Finnair Pilotenstreik – weiterhin alle Flüge gestrichen

Finnair muss auch heute wegen des seit gestern andauernden Pilotenstreiks alle Flüge absagen. Wie die Fluggesellschaft mitteilte, sind wie schon am Montag etwa 200 Verbindungen im Inland sowie mit europäischen und außereuropäischen Flugplätzen betroffen.

Die Zahl betroffener Reisender steige damit auf etwa 32.000. Die Flugzeugführer der Finnair waren nach ergebnislosen Tarifverhandlungen zwischen ihrer Gewerkschaft und dem halbstaatlichen Unternehmen in einen unbefristeten Streik getreten.

Betroffene Passagiere erhalten unter den Telefonnummern +358 800 9 3466 oder +358 600 140 140 weitere Informationen. Zusätzlich können sich Fluggäste auch direkt auf einer eigenes eingerichteten Informationsseite der Finnair über den aktuellen Stand der Flugausfälle informieren.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Finnair – Pilotenstreik ab 16. November – alle Flüge gestrichen
Finnair mit Verlust im ersten Quartal 2009

Links:

Finnair
Infoseite zum Streik (Englisch)

red AW

Finnair – Pilotenstreik ab 16. November – alle Flüge gestrichen


Bleiben aufgrund des Streiks vorerst am Boden – Flugzeuge der Finnair

Heute treten 800 Piloten der finnischen Fluggesellschaft Finnair in einen unbefristeten Streik. Durch den Streik muss die Fluglinie alle 200 Flüge pro Tag einstellen. Betroffen seien rund 20.000 Passagiere pro Tag. Auch die Verbindung Helsiniki – Wien – Helsinki (Flugnummer AY 765/6 und AY 767/8) fallen bis auf weiteres aus. Lediglich einige Charterflügen würden normal durchgeführt, teilte das Unternehmen auf seiner Webseite mit.

Betroffene Passagiere erhalten unter den Telefonnummern +358 800 9 3466 oder +358 600 140 140 weitere Informationen. Zusätzlich können sich Fluggäste auch direkt auf einer eigenes eingerichteten Informationsseite der Finnair über den aktuellen Stand der Flugausfälle informieren.

Voraufgegangen waren dem Streik ergebnislose Tarifverhandlungen zwischen der Pilotengewerkschaft und Finnair, das verstärkt Personal aus selbstständigen Fluggesellschaften einsetzen will. Ein Termin für neue Verhandlungen steht noch nicht fest, wenngleich beide Seiten eine grundsätzliche Gesprächsbereitschaft signalisiert haben.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Finnair Pilotenstreik – weiterhin alle Flüge gestrichen
Finnair mit Verlust im ersten Quartal 2009

Links:

Finnair
Infoseite zum Streik (Englisch)

red AW