Symbolbild Sujetbild Flugverkehr Foto Huber Austrian Wings Media Crew

BARIG mit neuen Business Partnern

Das Board of Airline Representatives in Germany (BARIG) gewinnt neue Business Partner. Aktuell haben sich weitere branchennahe Unternehmen dem BARIG als Business Partner angeschlossen. Alle Unternehmen sind mit der Luftverkehrsindustrie verbunden und ermöglichen jetzt Kooperationen mit den rund 100 Mitglieds-Fluggesellschaften. So sind jetzt die Maritim Hotels, die Kanzlei Arnecke Sibeth, das Airliner Crew Service Center und ALS Akten- und Archivservice neue Partner.
Weiterlesen 

Sujetbild Symbolbild Boeing 737 Flugverkehr Luftverkehr - Foto: Christian Zeilinger / Austrian Wings Media Crew

65 Jahre BARIG

Die Botschaften hatten den gleichen Tenor: Der Luftverkehr ist ein zukunftweisender Wirtschaftszweig und der Standort Deutschland muss alles dransetzen, um sich für die Zukunft zu rüsten und richtig zu positionieren. Zur 65-Jahr-Feier des Board of Airline Representatives in Germany (BARIG) waren rund 250 hochrangige Vertreter aus dem Luftverkehr, von verwandten Industrien, aus Bundes- und Landespolitik nach Frankfurt am Main gekommen, um die Bedeutung von BARIG als starkem Branchenverband zu unterstreichen.
Weiterlesen 

Flughafen Frankfurt Terminal Passagiere Lufthansa Check-In Foto PA Austrian Wings Media Crew

BARIG äußert „Unverständnis“ über Verdi-Streik an Flughäfen

Das Board of Airline Representatives in Germany (BARIG) als die große internationale Luftverkehrsorganisation in Deutschland hat absolutes Unverständnis für die Streiks im Dienstleistungsgewerbe und im öffentlichen Dienst geäußert. In einer Stellungnahme hat BARIG heute klar gemacht, dass „der Luftverkehrsstandort Deutschland vor allem in Ausland weiter an Image verliert und Deutschland mit solchen Streikaktionen auf Dauer keinen Spitzenplatz im Weltluftverkehr erringen kann“, so der BARIG Generalsekretär Michael Hoppe.
Weiterlesen 

Boeing 747 Flugzeug mit Kondensstreifen Symbolbild Flugverkehr Luftverkehr Sujetbild Foto Huber Austrian Wings Media Crew

Neues Mitglied im BARIG Executive Committee

Das Board of Airline Representatives in Germany (BARIG) als die große internationale Luftverkehrsorganisation in Deutschland hat sein Executive Committee mit einem neuen Vertreter für die US-Airlines besetzt: Guido Dias Araujo, Regional Director Central Europe and Iberia von United Airlines, folgte jetzt Thorsten Lettnin, dessen Position im Executive Committe frei geworden war, nachdem er zum Managing Director Sales Continental Europe von United berufen wurde. Für die Airline-Belange Nordamerikas bringt neben Guido Araujo von United auch Thomas Brandt von Delta Air Lines sein Know-how in den Verband ein.
Weiterlesen 

Blick aus dem Fenster Boeing 787 Dreamliner LOT Flugverkehr LUftverkehr Verkehrsflugzeug Symbolbild Sujetbild Foto PA Austrian Wings Media Crew

BARIG warnt vor höheren Kosten für die Fluglinien

Angesicht derzeit laufender sowie weiterer, in Kürze beginnender Verhandlungen zu den Entgelten an den deutschen Flughäfen warnt der Airline-Verband BARIG (Board of Airline Representatives in Germany) erneut vor weiteren Kostensteigerungen für die Fluggesellschaften. Flughafen-Nutzungsgebühren, die Luftverkehrssteuer, Emissionsentgelte und die immer stärker zu Buche schlagenden Luftsicherheitsgebühren verursachen hohe Kosten, und machen damit das Fliegen in der Bundesrepublik zunehmend teuer und hemmen das Wachstum des Luftfahrtstandortes Deutschland. Denn feststeht: Der Luftverkehr in Deutschland fällt im globalen Vergleich zurück. Während weltweit der Luftverkehr laut IATA in den vergangenen zehn Jahren jährlich um durchschnittlich 5,6 Prozent wuchs (2014 sogar um 5,9 Prozent), hinkte das Aufkommen in Deutschland deutlich hinterher.
Weiterlesen 

Aerologic Boeing 777 Tobias Bosina

AeroLogic tritt BARIG bei

Das Board of Airline Representatives in Germany (BARIG), die gemeinsame Interessenvertretung von rund 100 nationalen und internationalen Fluggesellschaften in Deutschland, baut seine Expertise auch im Luftfrachtgeschäft aus: Der Verband, unter dessen Mitgliedern sich bereits rund ein Dutzend global tätiger Cargo-Airlines aus aller Welt befinden, wird zusätzlich durch die Fluggesellschaft AeroLogic gestärkt, die jetzt BARIG beigetreten ist. AeroLogic gehört zu den jungen Anbietern in der Luftfracht und betreibt heute eine moderne Flotte von acht werksneuen Boeing 777F, die 2009 und 2010 ausgeliefert wurden.
Weiterlesen 

Flughafen Frankfurt am Main Fraport Luftaufnahme_1 Foto PA Austrian Wings Media Crew

BARIG fordert raschen Bau des Terminals 3 am FRA

Der Airline-Verband BARIG e.V. (Board of Airline Representatives in Germany), die gemeinsame Interessenvertretung von rund 100 nationalen und internationalen Passagier- und Frachtfluggesellschaften in Deutschland, fordert den zügigen Baubeginn des geplanten Terminals 3 am Frankfurter Flughafen. „Die Fluggesellschaften brauchen Klarheit und Perspektive in Bezug auf die Weiterentwicklung Frankfurts als Weltflughafen. Die wichtige Drehscheibe des internationalen Luftverkehrs ist das Rückgrat der Luftverkehrswirtschaft und der Industrie, für die Region und für Deutschland, nicht zuletzt aufgrund seiner geographischen Lage im Herzen Europas“, sagte der BARIG-Vorsitzende Michael Hoppe am Rande einer Anhörung zum Terminal 3 des Frankfurter Flughafens im Hessischen Landtag.
Weiterlesen 

Cockpit REiseflug Symbolbild Sujetbild Flugverkehr Luftverkehr Kondensstreifen Zivilluftfahrt Foto PA Austrian Wings Media Crew

BARIG kritisiert geplante DFS-Gebührenerhöhung

Die geplante, drastische Erhöhung der Flugsicherungsgebühren um 30 Prozent ist für BARIG nach wie vor inakzeptabel. Der Airline-Verband, der in Deutschland rund 100 nationale und internationale Fluggesellschaften vertritt, appelliert nun an die Bundesregierung und die EU, regulierend einzugreifen. Denn die angedachte Gebührenerhöhung in Deutschland widerspricht den im Rahmen des ‚Single European Sky‘ (SES) festgelegten Kostensenkungszielen. Würden die vorliegenden Pläne umgesetzt, müssten die Fluggesellschaften ab 2015 jährlich Zusatzkosten von über 300 Millionen Euro schultern. Damit würde Deutschland der teuerste Flugsicherungsstandort in Europa.
Weiterlesen 

Foto: Austrian Wings Media Crew

EU setzt Emissionshandel aus, BARIG fordert einheitliche Lösung

Der Airline-Verband BARIG, die Interessenvertretung von rund 100 nationalen und internationalen Fluggesellschaften in Deutschland, sieht zur Aussetzung des EU-Emissionshandels im Luftverkehr bis zum Jahr 2020 keine Alternative. Die heute vom EU-Parlament auf den Weg gebrachte Änderung der Emissionshandelsrichtlinie ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung, geht jedoch nicht weit genug – weder inhaltlich noch zeitlich. Als Übergangslösung soll der Emissionshandel für internationale Flüge bis 2016 ausgesetzt werden, aber weiterhin für den innereuropäischen Luftverkehr gelten. Ein globales System, das BARIG seit langem fordert, kann jedoch erst ab 2020 greifen.
Weiterlesen 

Airbus A340 Verkehrsflugzeug Flugverkehr Luftverkehr Symbolbild Sujetbild Foto PA Austrian Wings Media Crew

BARIG kritisiert EU wegen Fluggastrechten

Der Airline-Verband BARIG e.V. appelliert, die europäische Fluggastrechteverordnung 261/2004 nochmals zu überarbeiten. „Der jetzt vom EU-Parlament verabschiedete Entwurf, der sich stark vom Vorschlag der EU-Kommission unterscheidet, könnte sich für Passagiere und Verbraucherschützer schnell als Pyrrhussieg entpuppen“, sagt BARIG Generalsekretär Michael Hoppe. „Würden die Vorschläge tatsächlich so umgesetzt, müssten die Fluggesellschaften ihre Ticketpreise zwangsläufig anheben. Daran können die Passagiere jedoch kaum Interesse haben und würden somit zum Opfer. Das EU-Parlament schadet den Passagieren mit diesem Entwurf langfristig.“
Weiterlesen