LOT Polish Airlines Embraer E175 Retro SP-LIE_9 Foto PA Austrian Wings Media Crew

EU genehmigt Hilfe für LOT

Grünes Licht für die Zukunft: Die Staatshilfen im Jahr 2012 und der aktuelle Restrukturierungsplan für LOT Polish Airlines sind mit EU-Recht vereinbar. Das hat die EU-Kommission nun bekanntgegeben. Damit ist der Weg frei für die weitere Entwicklung des Unternehmens. Die heutige Entscheidung bedeutet das Ende des offiziellen Prüfungsverfahrens seitens der EU. Die vollständige Umsetzung des Restrukturierungsplans soll bis Oktober 2015 abgeschlossen sein, teilte die Fluglinie mit.
Weiterlesen 

Classic front row window view during sunrise

ADV begrüßt neue Beihilfe-Regelung der EU

Mit neuen Vorgaben regelt Brüssel, unter welchen Voraussetzungen Flughäfen eine Förderung der öffentlichen Hand erhalten können. Die neuen Beihilfe-Leitlinien werden voraussichtlich heute im Kabinett verabschiedet und umgehend in Kraft treten. Gegenüber den ersten Entwürfen der EU-Kommission sieht der Flughafenverband ADV deutliche Verbesserungen, wie er in einer Aussendung mitteilt.
Weiterlesen 

Michael O’Leary kritisiert EU

Boeing 737-800 von Ryanair (Symbolbild) - Foto: Austrian Wings Media Crew

Der für seine markigen Sprüche und fragwürdigen Ideen („WC-Gebühr an Bord von Flugzeugen“, etc.) bekannte Ryanair-Boss Michael O’Leary wirft der EU-Kommission jetzt einen „Rachefeldzug“ gegen Billigflieger vor. Hintergrund sind die Verfahren wegen staatlicher Beihilfen für Regionalflughäfen wie beispielsweise Frankfurt-Hahn.
Weiterlesen 

Flughafen Klagenfurt wegen Airline-Beihilfen im Visier der EU

Flughafen Klagenfurt - Foto: Franz Zussner
Flughafen Klagenfurt – Foto: Franz Zussner

Die EU-Wettbewerbshüter nehmen innerhalb der EU zahlreiche Flughäfen ins Visier, die mit Zuschüssen und sonstigen Vergünstigungen Billigflieger angelockt haben. In Österreich ist davon der Flughafen Klagenfurt betroffen.
Weiterlesen 

EU prüft Flughafen Hahn wegen Beihilfen

Die EU-Kommission hat ein Prüfverfahren gegen den Flughafen Frankfurt-Hahn eingeleitet. Sie bezweifelt nämlich die Rechtmäßigkeit staatlicher Beihilfen für den Ryanair-Hub und ist der Ansicht, „dass die Beihilfen dem Flughafen einen unlauteren Vorteil gegenüber seinen Wettbewerbern verschaffen könnten“.
Weiterlesen