International

US-Fluglinie für Haustiere startet im Juli

Pet-Airways verbindet US-Metropolen miteinander

(pte) - Eine Fluglinie, in der Hunde und Katzen nicht im Gepäckabteil mitreisen müssen, sondern in speziellen Boxen in der Kabine, startet am 14. Juli ihren Dienst. Die Fluglinie arbeitet unter dem Namen Pet-Airways www.petairways.com und startet von Teterboro - einem kleinen Flughafen außerhalb New Yorks - nach Washington, Chicago, Denver und Los Angeles. So hat es die Unternehmensgründerin Alysa Binder jedenfalls vor.

"Pet Airways wurde dafür gegründet, auch Haustiere sicher und komfortabel zu transportieren zu können", meint Binder, die das Business mit ihrem Ehemann Dan Wiesel führt. Die Idee zur Gründung der Airline kann den beiden als sie ihren Terrier Zoe durch die USA transportieren wollten. "Derzeit werden Tiere wie Gepäck behandelt und landen in Boxen im Frachtraum", erklären die Unternehmensgründer. Das verursache bei vielen Haustieren immensen Stress, der sogar zum Tod führen könne. "Eine Alternative gab es bisher aber noch nicht", erläutern Binder und Wiesel ihren Schritt zur Gründung von Pet Airways.

Die Kosten für einen einfachen Flug werden 149 Dollar betragen. Geflogen wird mit einem umgebauten Turbo-Prop-Flugzeug des Typs Beech 1900. Statt der 19 Sitze befinden sich Regale in der Kabine. Dort werden Zwinger für insgesamt 50 Katzen und Hunde verstaut. Zwei Piloten und ein Tier-Steward - ein so genannter Pet-Attendant - sorgen für den reibungslosen Ablauf des Fluges. Auch für die Haustiere gelten die Check-In-Zeiten bis maximal zwei Stunden vor dem Abflug. Frühestens 72 Stunden vor dem Flug ist das Einchecken möglich.

"Wir sind auch glücklich darüber, unseren tierischen Passagieren vor dem Abflug einen Aufenthalt in der PAWS-Lounge zu ermöglichen", wirbt die Fluggesellschaft auf ihrer Website. Schließlich wirbt man auch dafür, die erste Airline zu sein, die Tiere in der Hauptkabine und nicht im Laderaum transportiert. Zugeschnitten auf die Bedürfnisse der "Pawsengers" - wie die Passagiere bei Pet Airways genannt werden, ist auch die Überwachung der Ausscheidung der mitgeführten Tiere. Man kümmere sich darum, dass die Tiere rechtzeitig dem Ruf der Natur folgen können, so die Airline. Tierhalter können übrigens die Reiseroute ihres Vierbeiners Online nachvollziehen. "Der Pet-Tracker zeigt ganz genau an, wo sich ihr liebes Tier gerade befindet." (Ende)

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Pet Airways gestartet

red AW / Presstext Austria