Österreich, Top Themen, Videobeiträge

Foto- und Videobericht vom Skylink-Probebetrieb

Letzte Aktualisierung: 13. Jänner 2012 / 13:50 Uhr

Seit 5. Jänner dieses Jahres läuft der Probebetrieb des neuen Terminals Skylink, der Anfang Juni den Betrieb aufnehmen soll, auf Hochtouren. Austrian Wings hat im Rahmen eines Medientages für seine Leser hinter die Kulissen geblickt und dabei festgestellt, dass die Testpassagiere vom Skylink durchwegs angetan sind.

Austrian Airlines Personal und Testpassagiere am Check-In-Schalter
Austrian Airlines Personal und Testpassagiere am Check-In-Schalter im Skylink
Videobericht der Austrian Wings Media Crew vom Skylink-Testbetrieb - Video: V-I-P.tv

An insgesamt 33 Tagen werden bis Ende April rund 3.200 Probanden alle Abläufe im neuen Terminal, dessen Gesamtkosten sich nach jüngsten Berechnungen auf etwa 770 Millionen Euro belaufen, simulieren. Dazu gehören das Check-In ebenso wie das Abschreiten der Wege zu den Gates und der Boardingvorgang selbst.

Der Skylink wird das Terminal für die Fluglinien der "Star Alliance" sein und folglich vornehmlich von Austrian Airlines genützt werden
Der Skylink wird das Terminal für die Fluglinien der "Star Alliance" sein und folglich vornehmlich von Austrian Airlines genützt werden.

Wie die Flughafenvorstände Julian Jäger und Günther Ofner mitteilten, seien pro Tag etwa 75 Testpassagiere im Skylink zugegen. Zudem werde es noch zwei Massentests mit jeweils 400 Personen, einen Test der Abläufe bei Nacht sowie Tage geben, an denen absichtlich Störungen simuliert werden sollen.

Flughafenvorstand Julian Jäger, AUA-Vorstand Peter Malanik und Flughafenvorstand Günther Ofner
Flughafenvorstand Julian Jäger, AUA-Vorstand Peter Malanik und Flughafenvorstand Günther Ofner

Nach Abschluss dieser Probeläufe habe man dann noch einen Monat Zeit für die Feinjustierung, so Ofner und Jäger im Gespräch. In der ersten Woche habe man 250 offene Punkte entdeckt, die behoben werden müssen. Dazu zählen falsch eingespeicherte Telefonnummern, defekte Touchscreens sowie das Fehlen von Informationsmonitoren. Diese würden ab März verfügbar sein, hieß es.

Fotostrecke:

Im Skylink werden den Reisenden 64 Check-In-Schalter zur Verfügung stehen
Im Skylink werden den Reisenden 64 Check-In-Schalter zur Verfügung stehen
Gepäck für den Testbetrieb
Gepäck für den Testbetrieb
Der Skylink präsentiert sich stylisch, modern, hell und freundlich
Der Skylink präsentiert sich stylisch, modern, hell und freundlich
Bei diesen Sitzplätzen handelt es sich um Plätze, die über Steckdosen verfügen. "Hier können Reisende ihre Laptops anschließen und sind durch die Trennwende vor neugierigen Blicken anderer Passagiere geschützt", erklärte ein Flughafensprecher gege
Bei diesen Sitzplätzen handelt es sich um Plätze, die über Steckdosen verfügen. "Hier können Reisende ihre Laptops anschließen und sind durch die Trennwende vor neugierigen Blicken anderer Passagiere geschützt", erklärte ein Flughafensprecher gegenüber Austrian Wings
Leerer Wartebereich beim Gate
Leerer Wartebereich beim Gate
Wie im richtigen Betrieb - zuerst heißt es anstehen beim Check-In Schalter ...
Wie im richtigen Betrieb - zuerst heißt es anstehen beim Check-In Schalter ...
... dann warten am Gate ...
... dann warten am Gate ...
... ehe endlich geboarded werden kann.
... ehe endlich geboarded werden kann.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Flughafen Wien: Sabotage im Skylink

Flughafen Wien: Konzernergebnis 2010 um 3,2% gestiegen (inkl. Videobericht zur Skylink-Baustellensituation vom 24. März 2010)

VIE-Vorstandsteam präsentiert sich auf Pressekonferenz (Austrian Wings Videobericht)

Skylinkbesichtigung – Pier und Besucherterrasse

(red / Aktueller Dienst / Austrian Wings Media Crew)