Österreich

Letzte AUA Boeing 737-600 zur Verschrottung überstellt

Austrian Airlines Boeing 737-600 - Foto: Austrian Wings Media Crew
Die OE-LNL in neutralisierten AUA-Farben - Foto: C. Jilli / Austrian Wings

Austrian Airlines haben heute ihre letzte von zwei Boeing 737-600 (Reg.: OE-LNL) zur Verschrottung nach St. Athan in Großbritannien überstellt.

Das Flugzeug wurde im Jahr 2000 an die Lauda Air ausgeliefert und war die erste in Österreich registrierte Boeing 737-600. Im Jahr 2003 vermietete Lauda Air die Maschine an die US-Navy, bei der sie in neutralisierten Lauda Air-Farben, mit der Registrierung N743NV, für Trainingszwecke eingesetzt wurde.

In diesen neutralisierten Farben kam die Maschine als N743NV bei der US-Navy zum Einsatz - Foto: Glenn Chatfield

Nach diesem sechsjährigen "Gastspiel" in den USA kehrte die Maschine im Oktober 2009 nach Wien zurück und wurde im Dezember 2009 in Austrian Airlines-Farben lackiert. Seitdem setzte die AUA die Maschine vor allem auf innereuropäischen Strecken ein.

Erst am 6. April wurde die erste Boeing 737-600 (OE-LNM) ebenfalls nach St. Athan überstellt. Inzwischen sind bereits Bilder der Maschine während der Verschrottung aufgetaucht.

Im Rahmen eines Umstrukturierungsprogramms innerhalb der Austrian Airlines Gruppe, bei dem innerhalb von drei Jahren 260 Millionen Euro eingespart werden sollen, gab die finanziell angeschlagene Airline im Jänner dieses Jahres die Ausflottung der gesamten Boeing 737 bekannt.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

AUA hat letzte 737-600 aus dem Flugplan genommen

Erste AUA 737 hat Wien verlassen

OE-LNM als erste 737 ausgeflottet

(red CJ)