International

Boeing Dreamliner: Ermittler entdecken verdächtige Verkabelung

Japanische Ermittler haben in einer Boeing 787 Dreamliner von All Nippon Airways eine möglicherweise fehlerhafte Verkabelung entdeckt.

Das geht aus einem Bericht des Branchendienstes "Air Transport World" hervor.

Demnach sei der Stromkreis der überhitzten Hauptbatterie mit der zweiten Batterie, welche die APU versorgt, verkabelt gewesen. Laut JTSB-Behördenchef Norihiro Goto sei dies jedenfalls "ungewöhnlich".

Allerdings könne man, zumindest derzeit, keinen direkten Zusammenhang zwischen dieser Form der Verkabelung und den Kurzschlüssen, die in zwei Fällen zur Entzündung beziehungsweise Überhitzungen von Dreamliner-Batterien geführt hatten, herstellen.

Die Suche nach dem Fehler geht daher vor allen Dingen beim US-amerikanischen Flugzeughersteller Boeing intensiv weiter.

(red / Titelbild: ANA - All Nippon Airways Boeing 787-8 Dreamliner, Symbolbild - Foto: Chris Jilli)