Österreich

aktualisiert

AUA erhält 747 statt 777

April, April!

Auch auf Austrian Wings hat der 1. April wieder zugeschlagen ...

Bereits im Jahr 2014 wird die österreichische Lufthansa-Tochter Austrian Airlines zwei Boeing 747-400 übernehmen. Dafür wird die Zahl der neu einzuflottenden Boeing 777 auf eine Maschine reduziert. Das erfuhr Austrian Wings aus mit der Angelegenheit befassten Kreisen.

Die beiden durch die Einflottung neuer Boeing 747-8I freigewordenen Boeing 747-400 Jumbos kommen von der Konzernmutter Lufthansa.

Nach Umrüstung von der bisherigen Dreiklassen-Konfiguration auf die neue AUA-Langstreckenkabine (Business / Economy) sollen die beiden Jets spätestens in der dritten Jahreshälfte 2014 im Langstreckennetz der AUA zum Einsatz kommen.

Bereits Montana Austria und Lauda Air hatten mit einer 747-Bestellung geliebäugelt, diese jedoch nie umgesetzt.

Somit wird die AUA die erste Fluglinie in der Geschichte Österreichs, die den Passagierverkehr mit 747 aufnimmt. Der Jungfernflug mit dem Jumbo in AUA-Farben soll auf der Strecke Wien - New York stattfinden.

(red AS / Titelbild: Lufthansa Boeing 747-400; bald werden zwei dieser Jets in AUA-Farben ab Wien operieren - Foto: Chris Jilli)