International

Ein Jahr LATAM

Am vergangenen Wochenende jährte sich die Fusion von LAN und TAM Airlines, womit nach Angaben des Unternehmens selbst, "die größte und wichtigste Airline-Gruppe mit dem dichtesten Streckennetz in Südamerika entstanden ist" – die LATAM Airlines Group.

Im ersten Jahr des Zusammenschlusses haben LAN Airlines samt ihrer Tochtergesellschaften und TAM Airlines intensiv daran gearbeitet, den Reisenden und Luftfracht-Kunden beider Fluggesellschaften ein beispielloses Netz an Verbindungen nach, aus und innerhalb von Südamerika anzubieten. Die Strecken und Frequenzen wurden verbessert und die Transitzeiten verkürzt. Die LATAM Airlines Group bedient derzeit 135 Reiseziele in 22 Ländern und transportiert Fracht zu 144 Destinationen in 27 Ländern.

Die LATAM Airlines Group verfügt über eine Flotte von 318 Flugzeugen. "Um eine globale Spitzenposition einzunehmen, integriert die LATAM Airlines Group auch in Zukunft effiziente Flugzeuge mit neuesten Technologien: 32 Boeing 787 Dreamliner (drei wurden bereits erhalten), 12 Airbus A350 und 42 Airbus A320neo, die als ökologische Flugzeuge die CO2-Emissionen um 15 Prozent reduzieren", heißt es in einer Presseerklärung der Airline.

Die Gruppe empfing in diesem Jahr ihren ersten Airbus A320 mit Sharklets. Die an den Tragflächen installierten Bauteile erleichtern den Flugzeugstart, erzielen somit eine höhere Treibstoffeffizienz und senken die Emissionen von Kohlendioxid (CO2) um etwa 4 Prozent. Zwischen 2013 und 2017 erhalten LAN und TAM gemeinsam über 100 Flugzeuge mit dieser Technologie.

(red / LATAM / Titelbild: TAM Boeing 777-300ER, Symbolbild - Foto: Chris Jilli)