International

Feiern für guten Zweck: Barrierefreies Fliegen für behinderte Kinder

Spendenaufruf bei weihnachtlichem Sonderflug im Airbus A320-Simulator +++ Veranstaltung soll helfen, behinderten Kindern sicheres und bequemes Fliegen zu ermöglichen +++ Punsch über den Wolken ist für einen Ticketpreis von € 15,- buchbar +++ Spenden herzlich willkommen und erbeten +++

Fliegerisch ausklingen lässt das Flugsicherheitsunternehmen ASN-Aircraft Safety Network das heurige Jahr mit einem Punsch über den Wolken und lädt gleichzeitig dazu ein, Gutes zu tun. Am Samstag, 7. Dezember 2013 um 15 Uhr startet der vorweihnachtliche Flug im Airbus A320 Kabinen-Simulator am Vienna Aviation Campus des Flughafen Wien und hebt mit seinen Passagieren zu einem fiktiven Zielort ab. Der Kabinen-Simulator ist vollbeweglich und erlaubt den Flug nahezu reell nachzustellen. Bordkarten für diesen exklusiven Flug sind für einen Ticketpreis von € 15,- unter office (at) a-s-n.at erhältlich.

Helfen, um anderen zu helfen

Was als Ausklang für flugaffine Menschen, Kunden und Partner von ASN angesetzt ist, hat einen tieferen und karitativen Sinn: Der Punsch über den Wolken soll ein Aufruf sein zum Spenden! Spenden damit behinderte Kindern in Zukunft barrierefrei, bequem und gleichzeitig sicher fliegen können. Alles was es dafür braucht, ist eine Erfindung aus Großbritannien: den „Travelchair“. Dieser speziell für behinderte Kinder entwickelte Sicherheitssitz kann das, was bisher eingesetzte Sitze nicht können. Der „Travelchair“ ist explizit für die Verwendung auf Flugzeugen zertifiziert und bietet behinderten Kindern Reisen mit größter Sicherheit und bestmöglichem Komfort. Allerdings hat der „Travelchair“ auch seinen Preis und kostet in der Anschaffung etwa 3.000 Euro.

ASN-Aircraft Safety Network wird nun einen „Travelchair“ kaufen und ein Mietservice für Eltern mit behinderten Kindern anbieten. Dazu braucht ASN-Aircraft Safety Network die finanzielle Unterstützung. Ein Großteil des Aufwands soll im Rahmen des „Punsch über den Wolken“ eingenommen werden, dessen Reinerlös der Anschaffung und dem Verleih des „Travelchair“ zugutekommt. „Kinder, die durch ihre Behinderung täglich enorme Herausforderungen bewältigen müssen, haben es mehr als verdient, unterstützt zu werden. Daher freue ich mich auf jeden zahlenden Gast und ganz besonders auf jene, die mehr geben möchten“, sagt Barbara Penick, Gründerin von ASN-Aircraft Safety Network und Initiatorin der Charityveranstaltung. Gleichzeitig hofft Barbara Pencik auf neue Kontakte zu Unternehmen, die für das Projekt, für mehr Sicherheit, sowie für barrierefreies Fliegen für Kinder spenden möchten.

Wer nicht mit ASN-Aircraft Safety Network am 7. Dezember 2013 abheben kann, sich aber dennoch am Projekt beteiligen möchte, kann das über folgendes Spendenkonto tun: Kontonummer 40-00.120.063, Bankleitzahl 32250, IBAN AT69 3225 0040 0012 0063, BIC RLNWATWWGTD.

Mehr Informationen auch unter bit.ly/Charity-Projekt.

(red / ASN / Titelbild: "Boarding" des Simulators, Symbolbild - Foto: Austrian Wings Media Crew)