Air Berlin Airbus A320 - Foto: Austrian Wings Media Crew

Zu optimistische Prognose – Air Berlin muss Bilanz korrigieren

Verlust in 2011 höher als angenommen

Air Berlin, die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft, schreibt nach eigenen Angaben wieder schwarze Zahlen. Die Air Berlin PLC hat im vergangenen Jahr das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) deutlich auf EUR 70,2 Mio. und damit um EUR 317,2 Mio. gegenüber dem Vorjahr verbessert. Dieses Ergebnis ist jedoch auch so genannten „Einmaleffekten“ zu verdanken, wie CEO Wolfgang Prock-Schauer einräumen musste.
Weiterlesen 

11 Jahre nach 9/11: Klage gegen Airlines anhängig

UA Flug 175 beim Einschlag in das World Trade Center - Foto: Wikimedia Commons
UA Flug 175 beim Einschlag in das World Trade Center – Foto: Wikimedia Commons

Der Eigentümer des am 11. September 2001 eingestürzten World Trade Centers hat Klage gegen American Airlines und United auf 2,8 Milliarden US-Dollar eingebracht. Das New Yorker Gericht lässt die Klage zu.
Weiterlesen 

Virgin Australia mit Gewinn

Virgin Australia meldet einen Gewinn von 22,8 Millionen australischen Dollar, nach einem Verlust von 67,8 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum.
Weiterlesen 

Fraport revidiert Gewinnprognose

Umsatzplus von acht Prozent / Weiteres Wachstum bei Passagieren, Umsatz und operativem Ergebnis für 2012 erwartet

Die Verkehrs- und Geschäftsbilanz der Fraport AG für 2011 ist erneut von deutlichem Wachstum geprägt. Der Flughafen Frankfurt wartete im zurückliegenden Jahr mit einem neuen Passagierrekord auf. Die Zahl von 56,44 Millionen Fluggästen lag um 6,5 Prozent über dem Ergebnis des Vorjahres. Zum Erfolg des Fraport-Konzerns trugen auch wieder die Auslandsflughäfen bei. Dies führte bei der Fraport-Gruppe im Gesamtjahr 2011 zu einem Passagierergebnis von 96,63 Millionen Fluggästen und damit zu einer Steigerung um 9,1 Prozent.
Weiterlesen 

Mehr Passagiere bei weniger Flugbewegungen am Flughafen Salzburg

Wirtschaftskrise, Wetterkapriolen, hohe Kerosinpreise, Kriege, politische Umstürze und Luftverkehrssteuern weisen im internationalen Flugverkehr einen eindeutigen Trend auf: Flugrouten werden ausgedünnt oder sogar gestrichen, Flugzeuge werden still gelegt, Fluggesellschaften müssen sich neu orientieren und den Flugbetrieb noch kosteneffizienter betreiben. Auch der Druck auf die Flughäfen wird dadurch deutlich stärker.

„Umso erfreulicher ist es, in diesen schwierigen Zeiten ein gutes Ergebnis offenlegen zu können. In Salzburg geht der Trend eindeutig zu größeren Flugzeugen. Weniger Flugbewegungen bedeuten nicht gleichzeitig schlechtere Wirtschaftszahlen. Die Erträge aus dem Flugverkehr werden im Wesentlichen durch die Entwicklung der Summe des Höchstabfluggewichtes der gelandeten Luftfahrzeuge bestimmt. Dieses MTOW stieg im Berichtsjahr 2011 um 6 % auf 551.323 Tonnen, ein durchaus respektables Ergebnis“, sagen heute, Freitag, die beiden Flughafen-Geschäftsführer Ing. Roland Hermann und Mag. Karl-Heinz Bohl zu den aktuellen Verkehrszahlen 2011. Weiterlesen 

Embraer mit weniger Auslieferungen

Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer hat im letzten Quartal 2011 insgesamt 82 Maschinen ausgeliefert, um 10 weniger als im Vergleichszeitraum 2010. Darunter befanden sich 32 Verkehrs- und 50 Executive-Flugzeuge.
Weiterlesen 

Swoodoo gibt meist gesuchte Flugziele 2011 bekannt

Bangkok und London konkurrieren offensichtlich um den ersten Platz: Das wird aus dem regelmäßigen Jahres-Ranking der meist gesuchten Flugziele bei swoodoo ersichtlich. Die britische Hauptstadt hatte Bangkok 2010 vom ersten Platz auf Rang sechs verwiesen. Dieses Jahr ergibt sich exakt das umgekehrte Bild mit der thailändischen Hauptstadt auf Nummer eins und der Metropole an der Themse auf Platz sechs. Insgesamt schneiden wieder die deutschen Städte am besten ab. Sie machen mit sechs von zehn Platzierungen im Ranking den Löwenteil aus. Ein stabiler zweiter Platz geht erneut an Palma de Mallorca. Weiterlesen 

Oman Air erhält Qualitätsauszeichnung in Frankfurt


Die REISE & PREISE Auszeichnung als „Beste Airline der Welt 2011“ wurde Nicky Samarasinghe, dem Deutschland Direktor von Oman Air in der vergangenen Woche feierlich von Oliver Kühn, dem Verlagsleiter des Magazins REISE & PREISE, im Oman Air Stadtbüro in Frankfurt überreicht.

Oman Air ist im Jahr 2011 die beste Airline der Welt. Zu diesem Ergebnis kam eine Umfrage der Zeitschrift REISE & PREISE. Oman Air, die nationale Fluggesellschaft des Sultanats Oman, erzielte mit 5,31 von sechs möglichen Punkten die höchste Empfehlungsrate und belegte damit den ersten Platz. Neben dem Titel „Beste Airline 2011“ wurde Oman Air zusätzlich auch der Titel „Beste Economy Class weltweit“ verliehen. Für das Ergebnis wurden insgesamt 9.300 Urteile von Lesern zugrunde gelegt. Die Umfrageteilnehmer attestierten Oman Air unter anderem den höchsten Sitzkomfort, den umfangreichsten Bordservice und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Diese Auszeichnung ist nur eine von vielen internationalen Preisen, die Oman Air in diesem Jahr überreicht wurden. Erst im Juni wurde die Fluggesellschaft mit dem Titel „Bester Business Class Sitz“ von Skytrax ausgezeichnet. Weiterlesen