Betrachtung zur BFS


Nicht zu kleckern, sondern klotzen: das gilt auch für den Internetauftritt der Verkehrsfliegerschule – Screenshot der Homepage

Parallelen zur Titanic?

Irgendwie sind die Vorgänge rund um die Salzburger Flugschule BFS vielleicht geeignet, den einen oder anderen ein wenig an die Geschehnisse rund um den Untergang der legendären Titanic zu erinnern.

Ebenso wie bei dem bekannten Ozeandampfer, dessen Untergang zu den größten Katastrophen der Seefahrt zählt, ist auch im Falle der BFS der Crash nicht ausgeblieben. Zumindest vorläufig nicht.

Denn seitdem BFS am 11. Mai 2010 Insolvenz anmelden musste, wissen rund 120 Flugschüler nicht, wie es weitergeht.
Weiterlesen 

Erneut Flugzeugabsturz in Oberösterreich – 2 Verletzte


Diese Super Dimona, hier aufgenommen am Flugplatz Bad Vöslau, verunfallte heute kurz vor der Landung – Foto: Andreas Lötsch (für eine größere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild)

Nur zwei Tage nach dem tödlichen Absturz eines Ultraleichtflugzeuges im Bezirk Urfahr Umgebung (Austrian Wings berichtete), ist es heute erneut zu einem Flugunfall in Oberösterreich gekommen.
Weiterlesen 

Flugzeugabsturz in Oberösterreich – Pilot tot

Letzte Aktualisierung: 17. April 2010 / 04:53 Uhr


Die verunglückte Maschine am Flugplatz Wels – Foto: Anton Wildberger / Wildbergair.com

In Oberösterreich ist heute gegen 11:30 Uhr ein Ultraleichtflugzeug abgestürzt. Der 58jährige Pilot aus dem Bezirk Vöcklabruck kam dabei ums Leben.

Weiterlesen 

Cessna 150 in Oberösterreich abgestürzt – 2 Tote

Heute Früh stürzte gegen 09:20 Uhr ein einmotoriges Reise- und Schulflugzeug der Salzburger Flugschule BFS in Waldzell, Bezirk Ried im Innkreis, ab.


Die Unglücksmaschine, aufgenommen im Juni 2007 am Flugplatz Krems – Foto: Andreas Lötsch (für eine größere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild)

Dabei kamen die beiden Insassen, ein 21jähriger Flugschüler aus dem Bezirk Braunau und sein 38jähriger Fluglehrer aus Bayern, ums Leben.

Augenzeugen berichteten, die Cessna sei „kurz nach 9 Uhr verdammt tief“ über den Ortsteil Brackenberg geflogen. Anschließend habe der Pilot das Flugzeug „hochgezogen“, bevor es abgestürzt sei.


Einsatzkräfte konnten nur noch den Tod der beiden Piloten feststellen – Foto: M. Fesl / Picturenews.at

Obwohl mehrere Anrainer sofort zur Unfallstelle eilten, und auch die Rettungskräfte innerhalb kürzester Zeit vor Ort waren, kam für die beiden Piloten jede Hilfe zu spät.


Die Cessna 150 gilt als gutmütiges Schulflugzeug; Generationen von Piloten lernten auf ihr fliegen – Foto: M. Fesl / Picturenews.at

Die Maschine, eine 1964 gebaute Cessna 150E mit der Registrierung OE-CFT (c/n 15061097), war um 08:45 Uhr vom Flughafen Salzburg gestartet und sollte nach Suben in Oberösterreich fliegen.


Einsatzkräfte sichern die Unfallstelle – Foto: M. Fesl / Picturenews.at

Eine Flugunfalluntersuchungskommission hat die Arbeit aufgenommen.

Der Betreiber der verunglückten C 150, die Business Flight Salzburg, wurde 1995 gegründet und firmiert seit 1999 unter diesem Namen.

Die heute abgestürzte Cessna C 150E stieß im Jahr 2002 zur Flotte von BFS und war seither unter anderem zur Schulung eingesetzt.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

BFS meldet Insolvenz an
Flugzeug in der Steiermark vermisst
Oberösterreich – vier Verletzte bei Hubschrauberabsturz

Links:

BFS Flugschule

(red)

Wir bedanken uns bei Herrn M. Fesl für das zur Verfügung gestellte Fotomaterial – die Redaktion.