Boeing 787 Dreamliner von Ethiopian Airlines - Foto: Boeing

Beschädigte Ethiopian 787 wird repariert

Jene Boeing 787 Dreamliner von Ethiopian Airlines, die im Juli auf dem Flughafen London Heathrow in Brand geraten war (Austrian Wings berichtete), wird nun offenbar repariert. Wie die „Fug Revue“ berichtet, hätten Mitte Oktober Arbeiten begonnen „die auf eine bevorstehende Reparatur“ hindeuten.
Weiterlesen 

Grafik: Ethiopian Airlines

Dreamliner-Brand in London: Notsender im Fokus der Ermittler

Nach dem Brand einer Boeing 787 Dreamliner von Ethiopian Airlines auf dem Flughafen London Heathrow, ist nun der im Heck verbaut Notsender als möglicher Brandauslöser in den Fokus der Ermittler geraten, wie das „Wall Street Journal“ am Montag unter Berufung auf „mit der Sache vertraute Personen“ berichtete.
Weiterlesen 

Boeing 787 Dreamliner Brand Feuer brennend London Heathrow Screenshot Rokas Kaniusas

[U] Feuer an Bord von Ethiopian 787 in London

Am Flughafen London Heathrow kam es heute am Boden zu einem Zwischenfall mit einer Boeing 787 der Ethiopian Airlines (Reg.: ET-AOP). Dabei ist im hinteren Teil der betroffenen Maschine gegen 16:30 Uhr ein Feuer ausgebrochen.
Weiterlesen 

Fotoreportage „Rampagent am Flughafen Salzburg“

Ein Airbus der Germanwings auf der Abstellfläche am Flughafen Salzburg
Ein Airbus der Germanwings auf der Abstellfläche am Flughafen Salzburg

Der buchstäblich „richtig stressige“ Bereich rund ums Fliegen findet immer dann statt, wenn das Flugzeug am Boden steht. Damit alle Prozedere optimal ablaufen können, stehen zahlreiche Rampagents – auch Turnaroundcoordinator genannt – zur Verfügung und sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Pro Flugzeug ist ein Rampagent mit den Aufgaben betreut. Austrianwings befasste sich mit diesem Thema eingehend und versuchte, einen Blick hinter die Kulissen am Flughafen zu werfen. Weiterlesen