Korea – Suche nach Asiana-Wrack dauert an

Boeing 747-400F der Asiana Cargo - Foto: P. Radosta / Austrian Wings
Die Unglücksmaschine HL7604 – Foto: P. Radosta / Austrian Wings

Gute eine Woche nach dem Absturz einer Boeing 747-400F der südkoreanischen Asiana Cargo (Austrian Wings berichtete) mit zwei Todesopfern, suchen die Einsatzkräfte nach wie vor das Wrack der verunglückten Maschine. Unwetter erschweren die Sucharbeiten.
Weiterlesen 

Verunglückter Asiana-Jumbo – noch keine Spur von den Leichen

An Bord der Unglücksmaschine, hier beim Anflug auf Wien am 16. Juli dieses Jahres, befanden sich zwei Piloten; ihre Leichen wurden noch nicht gefunden - Foto: P. Radosta / Austrian Wings
An Bord der Unglücksmaschine, hier beim Anflug auf Wien am 16. Juli dieses Jahres, befanden sich zwei Piloten; ihre Leichen wurden noch nicht gefunden – Foto: P. Radosta / Austrian Wings

Auch über Nacht wurde die Suche fortgesetzt, doch die Leichen der beiden Piloten des gestern abgestürzten Asiana-Frachtjumbos (Austrian Wings berichtete), konnten noch nicht geborgen werden.
Weiterlesen 

[U] Boeing 747-400F der Asiana vor Korea abgestürzt

Letzte Aktualisierung: 28. Juli 2011 / 12:08 Uhr

Crew meldete Feuer im Frachtraum
Beide Piloten vermutlich ums Leben gekommen

Eine Boeing 747-400F (Reg.: HL7604) Frachtmaschine der Asiana Airlines mit zwei Besatzungsmitgliedern an Bord, ist vor der sükoreanischen Küste ins Meer gestürzt. Wie Nachrichtenagenturen melden, seien Trümmerteile des Flugzeuges am frühen Donnerstagmorgen (Ortszeit) rund 100 Kilometer westlich der Insel Cheju angeschwemmt worden. Der Jumbo befand sich als Flug OZ-991 auf dem Weg von Seoul, Südkorea, nach Shanghai, Volksrepublik China.
Weiterlesen