International

Emirates gibt Kooperation mit Qantas bekannt

Die australische Wettbewerbsbehörde Australian Competition and Consumer Commission (ACCC) hat der geplanten Partnerschaft zwischen Emirates und Qantas vorläufig zugestimmt – eine Entscheidung, die von Emirates begrüßt wird. Die Partnerschaft bedarf noch der endgültigen Genehmigung durch die ACCC, deren finale Entscheidung im März 2013 erwartet wird. "Die vorläufige Zustimmung ermöglicht es Emirates und Qantas, die notwendigen Vorbereitungen für die Partnerschaft zu treffen. So können wir Kunden von Anfang an ein einheitliches Reiseerlebnis bieten", sagt Tim Clark, President Emirates Airline, und ergänzt: "Die Partnerschaft zwischen Emirates und Qantas bietet Fluggästen Zugang zu den jeweiligen Streckennetzen und dem Angebot beider Fluggesellschaften. Dazu gehört auch das A380-Erlebnis."

Tim Clark fügt weiter hinzu: "Die Entscheidung kommt zwei Wochen nach der Abfertigung des ersten Flugzeuges vom Concourse A in Dubai. Concourse A ist das weltweit einzige, ausschließlich für den A380-Betrieb gebaute Terminal und das 'Zuhause der Emirates A380'. Qantas-Passagiere, die mit der A380 von Australien über das internationale Drehkreuz in Dubai fliegen, kommen im Concourse A in den unvergleichbaren Genuss von Komfort und einer Vielzahl an Einrichtungen, wie Restaurants oder Lounges. Im Anschluss fliegen sie in unserem schnell wachsenden Streckennetz weiter nach Europa oder zu Destinationen im Nahen Osten und Afrika."

Ticketpreise für das gemeinsame Angebot werden im Anschluss an Preisverhandlungen in den nächsten Wochen erwartet. Die Tarife gelten für Flüge im gemeinsamen Streckennetz nach April 2013. Das Angebot bedarf der endgültigen Zustimmung durch Aufsichtsbehörden, darunter auch die ACCC.

(red / Emirates / Titelbild: Emirates Boeing 777-200LR - Foto: C. Jilli / Austrian Wings)