International

Etihad und Sanad unterzeichnen Vertrag

Etihad Airways, die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), und Sanad Aero Solutions GmbH (Sanad) haben ihre Zusammenarbeit mit einer 10-Jahres Sale-and-Lease Back Vereinbarung für die wichtigsten Ersatzteile der Fluggesellschaft ausgebaut.

Im Rahmen der Vereinbarung, die einen Wert von über 125 Mio. US-Dollar hat, wird Sanad, das Unternehmen der Mubadala Aerospace für Finanzierungs- und Leasinglösungen im Bereich der Ersatztriebwerke und Komponenten, von Etihad Airways regelmäßig auszutauschende und wichtige Ersatzteile kaufen und diese dann an die Fluggesellschaft zurückleasen.

Bei diesen Schlüsselkomponententeilen handelt es sich um Ersatzteile für die gesamte Flotte, sowohl für die Passagier- als auch für die Frachtflugzeuge von Etihad Airways. Die Vereinbarung stellt eine Erweiterung eines vergleichbaren Sale-and-Lease-Back-Vertrags zwischen den beiden Unternehmen von Ende 2011 dar, dessen Gegenstand die Finanzierung von elf Ersatztriebwerken war: fünf General Electric GE 90 und sechs Rolls Royce Trent 500.

James Hogan, President und Chief Executive Officer von Etihad Airways, sagte: "Diese neue Sale-and-Lease-Back-Vereinbarung ist für unsere Fluggesellschaft eine langfristige Finanzierungslösung für zahlreiche zentralen Ersatzteile. Gleichzeitig verringern wir auf lange Sicht das Restwertrisiko und ermöglichen wettbewerbsfähige Betriebskosten.

Der Vertrag schafft einen Mehrwert sowohl für Sanad als auch Etihad Airways und sorgt dafür, dass der erstklassige Ruf der Vereinigten Arabischen Emirate als exzellentes Luftfahrtzentrum weiter ausgebaut wird."

Troy Lambeth, Chief Executive Officer von Sanad, sagte: "Diese Vereinbarung ist ein neuer Meilenstein des Wachstumsprozesses von Sanad. Sie zeigt, dass wir fortwährend innovative und wettbewerbsfähige Finanzierungslösungen für eine wachsende Zahl von erstklassigen Fluggesellschaften anbieten. Wir freuen uns sehr, unsere Beziehung mit Etihad Airways durch diese bedeutsame Vereinbarung auszubauen."

Sanads Finanzierungstätigkeit für Etihad Airways ist ein zentraler Bestandteil der wachsenden Geschäftsbeziehung zwischen der Fluggesellschaft und dem MRO-Netz der Mubadala Aerospace, das auch Abu Dhabi Aircraft Technologies (ADAT) und SR Technics umfasst, die eine große Bandbreite von Komponenten- und Wartungs-Dienstleistungen für die Airbus- und Boeingflotte der Fluggesellschaft erbringen.

Seit der Gründung im Jahr 2010 ist das Portfolio von Sanad auf ein verwaltetes Vermögen von mehr als 650 Mio. US-Dollar gewachsen. Das Unternehmen unterstützt eine wachsende Zahl an führenden Fluggesellschaften, darunter Etihad Airways, Virgin Australia, Finnair und Air Berlin.

(red / Etihad / Titelbild: Etihad Airbus A330-200 - Foto: Chris Jilli)