International

Kabinenluftprobleme an Bord von Condor Boeing 757

Am 28. März traten auf einem mit einer Boeing 757-300 (D-ABOL) durchgeführten Condor-Flug Probleme mit der Kabinenluft auf. Die Maschine konnte sicher in Düsseldorf landen.

Wie der "Aviation Herald" berichtet, ereignete sich der Zwischenfall auf Flug DE 5439 von Hurghada nach Stuttgart. An Bord befanden sich 245 Passagiere und 9 Besatzungsmitglieder.

Während des Reisefluges beklagten sich mehrere Passagiere über Kopf- und Ohrenschmerzen. Auch die Kabinenbesatzung bemerkte eine Verschlechterung der Luftqualität.

Nach der Landung in Stuttgart wurde die Boeing 757 daher eingehend untersucht. Ersten Ergebnissen zufolge dürfte ein Defekt an der Klimaanlage für eine mangelnde Ventilation der Kabinenluft gesorgt haben. Das Eindringen potentiell toxischer Öldämpfe in die Kabinenluft gilt in diesem Fall dagegen als unwahrscheinlich.

Kennen Sie schon unseren Newsletter? Hier können Sie sich rasch und unverbindlich dafür anmelden.

(red / Titelbild: Condor Boeing 757-300 im Landeanflug, Symbolbild - Foto: Chris Jilli)