International

Lufthansa Cargo setzt auf SATCOM

SATCOM ist das Schlagwort, das derzeit bei Lufthansa Cargo die Runde macht. Dahinter verbirgt sich ein Satellitenkommunikations-System, das die Frachtflugzeuge des Logistikspezialisten der Lufthansa Group noch effizienter fliegen lässt. Im Juli hat Lufthansa Cargo die Ausstattung aller 18 Maschinen ihrer MD-11-Flotte vollständig abgeschlossen. Der Einbau startete im Sommer 2012 und ist ein Gewinn für die Umwelt, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung erklärte.

Dank des neu installierten Systems kann Lufthansa Cargo auf zahlreichen Strecken direktere Flugrouten nehmen. Ein Beispiel: Die mit SATCOM mögliche Routenverkürzung von Hongkong und Guangzhou in China ins Kasachische Almaty spart jährlich rund 2000 Tonnen Treibstoff und 6300 Tonnen CO2. Das entlastet die Kostenseite und zahlt auf die Umweltziele der Lufthansa Group ein: Bis 2020 wollen die Fluggesellschaften des Konzerns die spezifischen Emissionen um ein Viertel gegenüber 2006 senken.

Wenn Lufthansa Cargo Ende des Jahres die ersten zwei von fünf bestellten Frachtflugzeugen des Typs Boeing 777F erhält, sind weitere Erfolge in puncto Treibstoffeffizienz in greifbarer Nähe: Denn dieser Flugzeugtyp gilt als das modernste, effizienteste und leiseste Flugzeug seiner Klasse. Und SATCOM kommt dort selbstverständlich auch zum Einsatz, frohlockt die Tochter des Kranichs.

(red / Lufthansa Cargo / Titelbild: Lufthansa Cargo MD-11, Symbolbild - Foto: C. Jilli / Austrian Wings)