Österreich

Zehn Jahre Luftfahrtjournalismus mit Rückgrat

Vollen Schub gibt das Austrian Wings Team auch die kommenden zehn Jahre wieder - Foto: Austrian Wings Media Crew

Am 14. Jänner 2009 ging Austrian Wings online. Ein Rück- und Ausblick aus Anlass unseres zehnjährigen Jubiläums.

Kinder, wie die Zeit vergeht – so abgedroschen dieses Zitat auch klingt, so zutreffend ist es im Fall von Austrian Wings. Vor mittlerweile elf Jahren, im Frühjahr 2008, trafen sich auf dem Flughafen Wien und in Biedermannsdorf eine Handvoll luftfahrtbegeisterter junger Menschen mit einer Vision: Sie wollten ein wirklich unabhängiges, investigatives und kritisches Luftfahrtmedium schaffen, weil es so etwas in Österreich zu diesem Zeitpunkt ihrer Einschätzung nach einfach noch nicht gab. Nachdem das inhaltliche Konzept stand und - nach wochenlangem Köpferauchen – ein Name gefunden war, der gleichermaßen einen Bezug zur Luftfahrt und zu Österreich beinhaltete, gingen die Macher der ersten Stunde an die technische Umsetzung. Ein Server samt MySQL-Datenbank wurde angemietet, in Eigenregie setzten die Verantwortlichen das CMS Wordpress auf, kümmerten sich um Datenbankwartung, Updates und Sicherungen - nebst dem Erstellen von Content. Und auch hier zeigte sich schon von Beginn an die Weitsichtigkeit des damals noch kleinen Teams.

Als Starttermin war Anfang 2009 angepeilt, doch das neue Magazin sollte keineswegs leer oder gar mit einer unsäglichen "under construction"-Seite starten. Nein, vielmehr sollte bereits ein solides Fundament an Beiträgen vorhanden sein, um den Lesern gleich zum Start möglichst viele interessante Informationen bieten zu können.

Am 2. Mai 2008 ging - Austrian Wings war noch nicht öffentlich aufrufbar - mit "50 Jahre AUA" der erste Beitrag aller Zeiten online. Es folgten zahlreiche weitere Meldungen aus dem nationalen und internationalen Luftfahrtgeschehen, spannende Reportagen (die erste trug den Titel "Airbus – eine europäische Erfolgsgeschichte" und ging am 25. Juli 2008 online) sowie Kommentare zu verschiedensten aviatischen Themen. Erst am 14. Jänner 2009, also exakt heute vor zehn Jahren, wurde ein bereits "gut gefülltes" Luftfahrtmagazin namens Austrian Wings der Öffentlichkeit vorgestellt.

Von Beginn an war das Motto "Wer aufhört besser zu werden, hört auf, gut zu sein" und so war es nur konsequent, dass Austrian Wings in zahlreichen Bereichen neue Maßstäbe definiert hat: Von Beginn an, waren unsere Beiträge über RSS-Feed verfügbar, per Newsletter wurden Interessierte über Neuerungen versorgt. Ein knappes Jahr nach dem offiziellen Take Off führten wir dann als erstes österreichisches Luftfahrtmagazin eine Mediathek mit selbst produzierten Videobeiträgen ein. Auch auf Facebook und Twitter sind wir selbstverständlich ebenso vertreten wie in den Google News. Auf Facebook freuen wir uns aktuell übrigens über 12.135 Fans, die allesamt authentisch sind - denn wir verfolgen eine klare Linie: Wir beteiligen uns niemals am kommerziellen, quantitativen Generieren von Followern oder Reichweite. Wir kaufen keine "Likes" oder "Fans", sondern legen größten Wert darauf, dass hinter jedem Klick eine echte, an unseren Angeboten tatsächlich interessierte Person steht.

Auch andere Medien wurden im Laufe der Jahre auf das neue Fachmagazin und das hohe Niveau der Austrian Wings Beiträge aufmerksam. Heute pflegt unser Team viele freundschaftlich-kollegiale Kontakte innerhalb der Branche und regelmäßig werden Experten aus unseren Reihen von anderen Medien aus den Bereichen Print, TV oder Radio zu Luftfahrtthemen konsultiert. Die Tageszeitung "Die Presse" adelte unser Portal im Jahr 2014 in einem Bericht über Planespotter gar als "Zentralorgan der heimischen Luftfahrt-Aficionados", worüber sich das gesamte Team naturgemäß sehr gefreut hat - ist es doch eine Anerkennung der vielen Arbeitsstunden, die tagtäglich in dieses Projekt fließen.

In der Zwischenzeit stießen immer mehr Luftfahrtbegeisterte aus allen Bereichen der Branche zum Team, und auch die IT konnte dank der Unterstützung von Reelworx auf professionelle Beine gestellt werden, Wordpress blieb allerdings das CMS unserer Wahl - vorerst. Denn über die Jahre änderte sich auch das Verhalten unserer Leser. Mit dem Vormarsch des Smartphones griffen immer mehr Menschen von mobilen Endgeräten auf Austrian Wings zu. So fiel der Entschluss, unser Redaktonssystem von Wordpress auf TYPO3 umzustellen. Ende 2016 war es schließlich soweit, nachdem die Profis unseres IT-Partners Reelworx in jahrelanger Arbeit mehr als 45.000 Fotos und 24.000 bestehende Beiträge aus unseren Datenbanken in das neue System importiert hatten.

Ein Aufwand, der sich bezahlt gemacht hat. Seit zehn Jahren befinden sich unsere Zugriffszahlen ungebrochen im Steigflug. Mittlerweile zählen wir monatlich bis zu 300.000 "eindeutig identifizierte" Besucher und rund 1,2 Millionen Seitenaufrufe.

Die Interaktion mit unseren und die Meinung unserer Leser ist uns dabei ausgesprochen wichtig. Zum zehnten Jubiläum baten wir deshalb einige Entscheidungsträger aus der Branche sowie Journalistenkollegen und langjährige Wegbegleiter aus dem In- und Ausland, uns mitzuteilen, was sie an Austrian Wings schätzen beziehungsweise weshalb Austrian Wings zu ihrer bevorzugten Lektüre gehört:

"Im Zeitalter der 'fake news', der kommerziell abhängigen Touristik- und Luftfahrt-Medien, der als seriöse Nachricht getarnten Werbung, sucht man nach Informationsquellen, die einfach unabhängig berichten. Die auch kritische Worte zu Entwicklungen oder Entscheidungen in der Luftfahrt wiedergeben, ohne Rücksicht auf Reaktionen von Flugzeugherstellern oder Airlines. So gehört Austrian Wings bereits seit Jahren zur täglichen Pflichtlektüre, mit unkommentierten Informationen, kurz und präzise dargestellt. Und ich freue mich auf die nächsten zehn Jahre mit Austrian Wings."
Siegfried Niedek, 1. Vorsitzender Luftfahrt-Akademie Berlin

"Wir gratulieren Austrian Wings herzlich zum zehnjährigen Jubiläum und bedanken uns auf diesem Wege für die immer objektive und ausführliche Berichterstattung. Die Luftfahrt im generellen und die Hubschrauber-Sparte im Speziellen, faszinieren eine Vielzahl an Menschen. Egal welchen Alters, welcher Herkunft oder welcher gesellschaftlicher Stellung. Es ist sehr erfreulich, dass dieser Wissensdurst mit einem Fachmedium wie Austrian Wings mehr als gestillt wird."
Thomas Türtscher, Geschäftsführer Wucher Helicopter GmbH

"Es ist die extra Meile, die manchmal über den großen Erfolg entscheidet. Bei Austrian Wings weiß ich aus zahlreichen Gesprächen, dass man hier alles eine Spur genauer wissen will und bereit ist, diese Meile zu gehen, oder besser: zu fliegen. Das imponiert dem ganzen Team von PilotsEYE.tv. Alles Gute zum zehnjährigen Jubiläum und "gear up" für die nächste Dekade."
Thomas Aigner, Gründer PilotsEYE.tv

"Seit bereits zehn Jahren begleitet Austrian Wings aufmerksam die Entwicklungen in der Aviatik und damit auch den Flughafen Wien. Das Portal beleuchtet in spannenden Berichten eine Vielzahl an Themen und Trends in der nationalen und internationalen Luftfahrt. Mit viel Luftfahrtenthusiasmus ist Austrian Wings zu einem bedeutungsvollen Medium für kompetente Informationen rund ums Fliegen herangewachsen. Wir wünschen alles Gute und gratulieren zum Jubiläum."
Julian Jäger & Günther Ofner, Vorstände Flughafen Wien AG

"Die Luftfahrtbranche entwickelt sich rasant weiter und ist von Umbrüchen geprägt. Den Überblick zu behalten und aktuell informiert zu sein ist für uns als Luftverkehrsdienstleister daher besonders wichtig. Austrian Wings ist seit zehn Jahren eine zuverlässige Quelle für Informationen rund um die Fliegerei und aus unserer täglichen Arbeit nicht mehr wegzudenken. Wir gratulieren ganz herzlich zum Jubiläum und wünschen Austrian Wings alles Gute für die kommenden Jahre."
Norbert Draskovits, Direktor Flughafen Linz

"Wir leben in einer schnelllebigen Zeit. Zeitung, Zeitschriften, Websiteportale, Blogs und dergleichen kommen und verschwinden auch wieder sehr schnell von der Bildfläche. Gründe dafür gibt es viele; vor allem braucht man als Betreiber Liebe zum Medium, Durchhaltevermögen und viel Wissen, um interessant und informativ zu werden und zu bleiben. Dem Team von Austrian Wings ist das gelungen und deshalb möchte ich herzlich gratulieren."
Gerhard Widmann, Geschäftsführer Flughafen Graz

"Herzlichen Glückwunsch Austrian Wings! Immer direkt am Puls der Luftfahrt mit interessanten Hintergrundberichten, eine meiner ersten Lektüren jeden Morgen."
Marco Pernetta, Geschäftsführer Flughafen Innsbruck

"Austrian Wings hat inzwischen seinen fixen Platz in der in der österreichischen Luftfahrtszene eingenommen. Es gibt hierzulande  kein Großereignis, das nicht von den engagierten Foto- und Videoredakteuren begleitet wird. Und auch abseits davon ist die Redaktion stets top informiert. Ich wünsche Euch weiterhin viel Drive und alles Gute zu zehn Jahren Luftfahrtberichterstattung. Bleibt der Luftfahrt und der rot-weiß-roten Heckflosse bitte gewogen."
AUA-CEO Alexis von Hoensbroech

"Ich gratuliere Austrian Wings zum zehnten Jubiläum. Es ist für mich die fachlich kompetenteste Luftfahrtnachrichten-Plattform. All dies ist nur mit motivierten und höchst engagierten Fachexperten möglich, die ihre Begeisterung der Luftfahrt verschrieben haben. Ich freue mich schon auf weitere spannende und stets aktuelle Informationen aus erster Hand."
Werner Senn, Leiter österreichische Flugpolizei

"Als Geschäftsführer der Aviation Academy Austria schätze ich die unkomplizierte und professionelle Zusammenarbeit mit Austrian Wings. Die Reportagen, die sehr detailliert und gut recherchiert sind, kann ich als Pilot und luftfahrtbegeisterter Konsument von Austrian Wings sehr empfehlen. Dem Leser wird sofort klar, dass der Verfasser ein begeisterter Aviatiker sein muss. Für Anhänger der Luftfahrt in Österreich ist der Besuch der Hompage dieses Magazins ein absolutes 'Muss'. Austrian Wings ist nicht mehr aus der Berichterstattung im Aviationbereich wegzudenken."
Thomas Herrele, Geschäftsführer AAA

"Wir von Kronehit schätzen die Zusammenarbeit mit Austrian Wings sehr und sind sehr froh, auf die tolle Expertise Ihres Magazins zurückgreifen zu dürfen. Die Interviews und Beiträge mit Austrian Wings bereichern die Nachrichten von Kronehit außerordentlich. Gratulation zum zehnjährigen Jubiläum."
Michael-Werner Kronenfels, Chefredakteur Kronehit

"Neuigkeiten, Einblicke und Hintergrundberichte rund um die Luftfahrtbranche – national wie international – das ist Austrian Wings. Seit dem Take-off vor mittlerweile zehn Jahren sind die ausgewogenen und gut recherchierten Meldungen, Reportagen, Videoberichte und Bildstrecken eine verlässliche Informationsquelle für alle Luftfahrt-Aficionados. In diesem Sinne weiterhin guten Flug und viele Punktlandungen."
Cpt. Reinhard Kraxner, Geschäftsführer ÖAMTC-Flugrettung

"Zehn Jahre durchhalten kann man nur, wenn man für das eigene Projekt richtig brennt. Es braucht Durchhaltewillen, Engagement und Qualitätsbewusstsein. Das haben die Macher von Austrian Wings bewiesen. Wir gratulieren Ihnen und freuen uns auf weitere zehn Jahre gesunder Konkurrenz."
Laura Frommberg und Stefan Eiselin, Gründer aeroTELEGRAPH

"Der Luftfahrt-Berichterstatter auf nationaler und internationaler Ebene feiert sein zehnjähriges Bestehen. Die Austrian Cockpit Association ist dankbar, dass es mit Austrian Wings eine Plattform in Österreich gibt, die sachliche Luftfahrtinformation bereithält. Austrian Wings hat in den vergangenen Jahren unzählige News, die für die Pilotenschaft in Österreich wichtig waren, in die Welt getragen. ACA diente dabei oft als Quelle und diese Informationen haben damit ein größeres Publikum erfahren. Andererseits konnten wir unseren Horizont natürlich ebenfalls erweitern. Wir sagen Danke für die mediale Unterstützung unserer Arbeit als Pilotenverband und freuen uns auf weitere spannende zehn Jahre."
Capt. Isabel Doppelreiter, ACA Präsidentin

"Es ist mir eine besondere Freude, als Obmann des Vereines der Flughafenfreunde Wien, dem Team von Austrian Wings im Namen unserer Mitglieder zum zehnjährigen Bestandsjubiläum zu gratulieren. Bereits seit Jahren verbindet unsere beiden Institutionen eine enge Partnerschaft, die sich in zahlreichen Berichten über unsere Aktivitäten widerspiegelt. Austrian Wings liefert nicht nur täglich kostenlos alle wichtigen News zum Thema der Zivilluftfahrt in Österreich und auf der Welt, sondern bereichert das Wissen unserer Mitglieder mit seinen ausgezeichnet recherchierten Reportagen und Videobeiträgen. Besonders überrascht bin ich persönlich immer wieder über das umfangreiche Insiderwissen der Redaktionsmitarbeiter.Es ist schön zu sehen, dass eine Gruppe von Profijournalisten auch noch nach zehn Jahre so viel Motivation und Enthusiasmus in die tägliche redaktionelle Arbeit steckt."
Martin Dichler, Obmann der Flughafenfreunde Wien       

Mit Stand 13. Jänner 2019, 23:59 Uhr zählt Austrian Wings nicht weniger als 30.126 Beiträge. Davon entfallen 8.041 auf die Rubrik Österreich und 21.545 auf die Rubrik International. Dazu kommen 175 Punktlandungen (Kommentare) und 408 Reportagen.

Das bedeutet, dass auf Austrian Wings im Durchschnitt pro Tag insgesamt 8,1 Beiträge publiziert werden und etwa alle neun Tage eine neue Reportage veröffentlicht wird - eine wohl einzigartige Leistung, auf die das Team zu Recht stolz sein kann. Denn Austrian Wings wird von allen Profis (Journalisten, Fotografen, Videografen, Kameraleute, IT-Techniker, Redakteure, Piloten, Luftfahrzeugtechniker, Flugbegleiter …) in ausschließlich ehrenamtlicher Arbeit betrieben - eine wichtige Säule zur Sicherung der absoluten journalistischen Unabhängigkeit, und an diesem bewährten Konzept wird sich auch nichts ändern.

Für Sie, unsere Leser, werden wir jedenfalls weiterhin vollen Schub geben, um Ihren und unseren eigenen hohen Ansprüchen auch in Zukunft gerecht zu werden.

Gleichzeitig möchten wir diesen Jubiläumsbeitrag nutzen, um DANKE zu sagen. Wir danken allen Lesern für ihre Treue und wir danken allen Unterstützern. Wir sagen danke an diejenigen, die uns mit Informationen versorgen. Wir danken all jenen, die uns ihr Bildmaterial für unsere Beiträge zur Verfügung stellen. Und wir danken auch all jenen, die unsere Arbeit mit Textbeiträgen unterstützen. Sie alle zusammen sind Austrian Wings.

In diesem Sinne freuen wir uns auf weitere zehn spannende Jahre!

P. Huber im Namen der gesamten Chefredaktion