ANA im ersten Quartal 2010 in den roten Zahlen

Die angeschlagene japanische All Nippon Airways hat am Freitag ihren Quartalsbericht für das erste Quartal 2010 vorgelegt.

Demzufolge konnte zwar der Umsatz von April bis Juni um 13,7 Prozent auf rund 2,72 Mrd. Euro gesteigert werden, der Verlust betrug dennoch umgerechnet rund 46 Millionen Euro.

Die Airline plant nun weitere Kostenreduktionen um das laufende Geschäftsjahr, welches mit März 2011 endet, doch noch mit schwarzen Zahlen abschließen zu können.

(red)

AUA mit 16,1 Prozent Passagierplus im Mai

Europaverkehr + 22,8 Prozent, Langstrecke + 11,1 Prozent, Charter -32,2 Prozent,

Die Austrian Airlines Group hat im Mai 2010 1,015 Millionen Passagiere befördert. Damit haben Austrian Airlines um 16,1 Prozent mehr Passagiere befördert als im Vergleichsmonat 2009.
Weiterlesen 

Flughafen Wien steigert Gewinn

Erhöhung des EBITDA um 4,8 Prozent auf Euro 43,7 Mio.,; Anstieg des EBIT um 9,0 Prozent auf Euro 27,4 Mio.; Anstieg des Periodenergebnisses um 7,6 Prozent auf Euro 18,9 Mio.; Anstieg der Passagieranzahl um 6,3 Prozent auf 3.892.051 Passagiere; Jänner bis März 3.892.051 Passagiere

In den ersten drei Monaten 2010 konnte die Flughafen-Wien-Gruppe Erlöse in Höhe von Euro 123,0 Mio. erwirtschaften, um 1,3 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode.

Weiterlesen 

Alitalia mit weniger Verlust im ersten Quartal 2010


Foto: P. Radosta / Austrian Wings (für eine größere Darstellung klicken SIe bitte auf das Bild)

Umsatz gestiegen

Die italienische Alitalia konnte im ersten Quartal 2010 eine Umsatzsteigerung von 515 auf 639 Mio. Euro im Vergleich zum Vergleichszeitraum des Vorjahres erzielen.
Weiterlesen 

Fraport – Rückgang im April durch Aschewolke

Der Ausbruch des Vulkans unter dem islän­dischen Eyjafjallajökull-Gletscher und seine über den europäischen Luftraum hinweg ziehende Aschewolke legten den Betrieb am Frankfurter Flugha­fen im April für fünf Tage lahm.
Weiterlesen 

AUA – Vulkanasche drückt auf Aprilzahlen

Passagierrückgang -5,2 Prozent
Auslastung gesunken

Die Austrian Airlines Group hat im April 2010 rund 770.700 Passagiere befördert. Aufgrund der Vulkanaschewolke über Europa und dem für einige Tage verhängten Flugverbot wurden um 5,2 Prozent weniger Passagiere befördert als im Vorjahresmonat.
Weiterlesen 

AUA mit -64,7 Mio. Euro Verlust im ersten Quartal 2010

Operatives Ergebnis beträgt minus 64,7 Millionen Euro
Effekte der Sanierung werden ab zweitem Quartal deutlich im Ergebnis wirksam
Verkehrsergebnis bereits spürbar besser als im Vorjahr

Austrian Airlines haben im ersten Quartal 2010 ein operatives Ergebnis von minus 64,7 Millionen Euro erzielt (2009: minus 64 Millionen Euro).
Weiterlesen