AUA nimmt Teheran Flüge wieder auf

Foto: Austrian Wings Media Crew

Austrian Airlines wird ihre seit Mitte Juni 2012 eingestellten Flüge nach Teheran mit 22. August wieder aufnehmen. AUA-Sprecher Michael Braun bestätigte jetzt entsprechende unserer Redaktion vorliegende Informationen. Die Flüge waren eingestellt worden, weil der Iran die Betankung der Flugzeuge verweigert hatte.
Weiterlesen 

Großauftrag für Boeing von FedEx

Die erste 777 bei der Übergabe im September 2009 - Foto: FedEx
Die erste 777 bei der Übergabe im September 2009 – Foto: FedEx

Der US-Frachtflieger FedEx hat 27 Boeing 767 sowie zwei Boeing 777 Frachter im Wert von 5,3 Milliarden US-Dollar bestellt.
Weiterlesen 

FedEx vor Boeing 767-Bestellung

Der US-Frachtgigant FedEx hat Medienberichten zufolge die Verhandlungen mit Airbus über einen Nachfolger für seine in die Jahre gekommenen Frachter vom Typ A300 und A310 abgebrochen.
Weiterlesen 

Iran-Flüge als Geduldprobe

Dürfen nicht mehr in die EU fliegen: Boeing 747 (Bild) und A320 von Iran Air - Foto: R. Reiner / Austrian Wings
Dürfen nicht mehr in die EU fliegen: Boeing 747 (Bild) und A320 von Iran Air – Foto: R. Reiner / Austrian Wings

Tankstopps wegen Kerosinboykott
Einbußen für AUA und die Iran Air

Das Kundenzentrum der staatlichen Fluglinie Iran Air in der Vila-Straße in Teheran platzt in diesen Tagen aus allen Nähten. Mitten in der Hauptreisesaison wollen viele der rund 74 Millionen Perser ihre Familien im In- und Ausland besuchen oder bekommen Besuch von ihren Liebsten. Inlandsflüge sind durch den dürftigen und veralteten Flugzeugpark ohnehin wochenlang im Voraus ausverkauft.
Weiterlesen 

Kein Treibstoff in Teheran: AUA ändert Flugplan

Foto: Austrian Wings Media Crew

Reduktion von fünf auf drei wöchentliche Flüge
Tankstopp in Baku am Weg von Teheran nach Wien

Wie von Austrian Wings bereits berichtet, hat der Iran angekündigt, Flugzeuge europäischer Fluglinien nicht mehr zu betanken. Dies sei eine Reaktion auf die Sanktionen gegen das Land. Waren die Flüge der AUA davon zunächst nicht betroffen, so erhält jetzt auch die heimische Fluglinie offenbar kein Kerosin mehr in Teheran. Entsprechende Informationen liegen Austrian Wings vor.
Weiterlesen 

Iran Air wird nicht mehr in Wien betankt

Zuletzt aktualisiert: 26. März 2011 / 01:00 Uhr

Ein Airbus A300B4-605R der Iran Air – Foto: R. Reiner / Austrian Wings

Auf Drängen der USA betankt die OMV seit dem 23. März 2011 keine Flugzeuge der Iran Air mehr. Dies geht aus einem Bericht der „Wiener Zeitung“ vor. Die OMV war einer der letzten Ölmultis, die Iran Air in Europa noch mit Sprit versorgt hatten. Aufgrund von ernstzunehmenden Drohungen seitens der USA sah sich die OMV nun gezwungen, das Vertragsverhältnis mit Iran Air zu unterbrechen. „Der OMV könnte ein kompletter Bann jeglicher Aktivitäten in oder mit den USA drohen.“, so der US-Kongressabgeordnete Frank Pallone.
Weiterlesen