Punktlandung: Warum AF447 dennoch ein Rätsel bleibt

Rest von AF 447 auf dem Meeresgrund - Foto: BEA
Wrackteile des Airbus A330 auf dem Meeresgrund – Foto: BEA

Am vergangenen Donnerstag veröffentlichte die Unfalluntersuchungskommission ihren Abschlussbericht zum Absturz von Air France 447 im Jahr 2009 mit 228 Todesopfern. Austrian Wings Redakteur Nicolas Eschenbach analysiert, weshalb trotzdem noch Fragen zu diesem Unglück offen sind.
Weiterlesen 

Qatar Airways Chef kritisiert Airbus erneut

In seiner Rede auf der Arab Air Carriers Organization Konferenz in Abu Dhabi sagte der Vorstandschef der Qatar Airways, Akbar Al Baker, dass Airbus sich einen wesentlichen Teil des Frachtgeschäfts entgehen lasse, wenn es auch in Zukunft keine Umbaumöglichkeit für Passagierversionen des Airbus A330-200 in die Frachtvariante geben werde.
Weiterlesen 

Air Transat Airbus A330-200 Erstlandung in Wien


Air Transat Airbus A330-200 beim Start auf der Piste 29 in Wien – Foto: Max Hrusa

Auch dieses Jahr führt die kanadische Air Transat wieder Flüge zwischen Kanada (Montreal sowie Toronto) und der österreichischen Hauptstadt durch. Erstmalig kommt dabei ein Mix aus Airbus A310 und Airbus A330 zum Einsatz. Weiterlesen 

Specials der letzten Tage am Flughafen Wien

Turkish Airlines Airbus A330-300 - Foto: Chris Jilli
Turkish Airlines Airbus A330-300 – Foto: Chris Jilli

In den letzten Tagen durften sich die Wiener Spotter über das eine oder andere Special freuen.

Gleich mehrmals setzte Turkish Airlines größeres Fluggerät auf den Linienkursen ein, unter anderem einen erst halbes Jahr alten Airbus A330-300, der am Freitag, dem 15. April 2011 den Flughafen Wien besuchte. Am selben Tag landete auch die von Spottern begehrte goldene Boeing 737-400 der polnischen LOT.
Weiterlesen 

[U] Qantas A330 – Feuer im Cockpit

Letzte Aktualisierung: 23. März 2011 / 13:45 Uhr

Am 23. März bemerkte die Besatzung eines A330-200 (VH-EBL) der australischen Fluglinie Qantas Feuer im Cockpit. Die Piloten konnten die Flammen löschen und sicher im australischen Cairns landen.

Die Maschine befand sich als Flug QF-20 mit 147 Passagieren und 11 Besatzungsmitgliedern auf dem Weg von Manila nach Sydney, als es etwa 4 Stunden nach dem Start zu dem Zwischenfall kam. Die Cockpitbesatzung bemerkte Rauch und Flammen aus Frontscheiben-Heizelementen. Mittels Feuerlöscher konnten die Flammen rasch erstickt werden; die Maschine landete zirka zwei Stunden später auf Runway 15 in Cairns.

Die Fluggäste wurden zur Weiterbeförderung auf Inlandsflüge umgebucht.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Havarierter Qantas A380 soll bis Jahresende wieder fliegen
Nach Triebwerksexplosion: Gesamtes A380 Sicherheitskonzept auf dem Prüfstand
Qantas setzt A330 und Boeing 747 auf Inlandsstrecken ein

(red CVD / red Aig)