Laserpointer-Blendung eines Flugzeugpiloten - Foto: Screenshot, FAA/US-Air Force, Quelle: http://youtu.be/RtKSdy2KAW4

ACA fordert Konsequenzen nach Laserattacken

Nach zwei aufeinanderfolgenden Laserattacken auf Flugzeuge der AUA im Anflug auf den Airport Klagenfurt hat sich jetzt die Pilotenvereinigung ACA über eine APA-OTS-Aussendung zu Wort gemeldet.
Weiterlesen 

Gedenken Germanwings 9525

EASA und Vereinigung Cockpit loben „Vier-Augen-Prinzip“

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat die von vielen Fluggesellschaften als Reaktion auf den Germanwings-Absturz eingeführte Anwendung des „Vier-Augen-Prinzips“ im Cockpit begrüßt und fordert, dass die Airlines die Risiken neu bewerten, die damit verbunden sein können, wenn ein Crewmitglied das Cockpit verlässt.
Weiterlesen 

Cockpit Piloten Symbolbild Sujetbild Fisheye Foto PA Austrian Wings Media Crew

ACA fordert sichere Luftfahrt

Die österreichische Pilotenvereinigung ACA hat in einem an Bundeskanzler Werner Faymann, Vizekanzler Dr. Michael Spindelegger, Verkehrsministerin Doris Bures, Außenminister Sebastian Kurz, die Austro Control sowie sowie an die Geschäftsleitungen und Operationsabteilungen der Luftfahrtunternehmen AUA/Tyrolean, Fly NIKI und Tyrolean Jet Services eine „sichere Luftfahrt“ gefordert.
Weiterlesen 

Piloten im Airbus A320 Cockpit bei der Arbeit Symbolbild Sujetbild Foto PA Austrian Wings Media Crew

ACA: Sicherheitsmängel in der Luft bleiben

Nach dem gestrigen Votum des EU-Parlaments für einheitliche Arbeitszeiten überlegen Europas Pilotenvertreter, wie sie die Sicherheitslücken schließen können, die das neue Gesetz offen lässt. „Unsere oberste Verpflichtung ist es, die Sicherheit der Passagiere an Bord zu gewährleisten“, hält Capt. Siegfried Lenz, ACA Generalsekretär fest. „30% der österreichischen Piloten sind an Bord schon einmal eingeschlafen, weil die Einsatzzeiten keine Rücksicht darauf nehmen, was der menschliche Körper leisten kann. Leider lässt die Neuregelung noch immer zu, dass Piloten zu müde werden, um im Notfall sicher zu reagieren.“
Weiterlesen 

Piloten-Cockpit-Bombardier-Q400_2-Symbolbild-Sujetbild-Foto-PA-Austrian-Wings-Media-Crew

88 Prozent der Passagiere wegen müder Piloten besorgt

Bei einer aktuellen Umfrage des Marktforschungsunternehmens GfK Austria im Auftrag der Austrian Cockpit Association (ACA) zeigten sich 88% der Befragten darüber besorgt, dass ihr Pilot/ihre Pilotin schon 22h wach sein könnte, wenn er oder sie das Flugzeug landet. 66% äußerten sich „sehr besorgt“, 22% sind zumindest „etwas besorgt“. Ein EU Gesetz wird dies aber demnächst möglich machen, heißt es von Pilotenseite.
Weiterlesen