Das ATRA Testflugzeug des DLR - Foto: DLR

DLR untersucht langsamere Anflüge

An der Grenze des Machbaren flog das DLR-Forschungsflugzeug ATRA im März 2015. In insgesamt vier Versuchsflügen wagten sich die Testpiloten mit dem umgebauten Passagierjet an den extremen Langsamflug heran. Das Ziel: Die tragende Luftströmung an den Flügeln und Klappensystemen in bisher unerreichter Genauigkeit zu vermessen. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) erforscht gemeinsam mit Airbus den Langsamflug bei Verkehrsflugzeugen. Die Erkenntnisse helfen, zukünftige Tragflächen leichter zu bauen und für langsamere und damit leisere Anflüge zu optimieren, erklärte das DLR in einer Aussendung.
Weiterlesen 

Landeanflug Cockpit Piste 16 Flughafen Wien Foto PA Austrian Wings Media Crew

VIE-Dialogforum untersucht Auswirkungen von gekurvten Anflügen

Im Dialogforum wurde vereinbart, gekurvte instrumentengestützte Anflüge am Flughafen Wien zu überprüfen. Untersucht wird, ob gekurvte Anflüge tatsächlich einen Beitrag leisten können, um Flugverkehrsbelastungen so gering wie möglich zu halten, teilte das Dialogforum nun mit.
Weiterlesen 

DFS erprobt „Reißverschlussverfahren“ bei Anflügen

Fluglotsen bei der Arbeit - Foto: Austro Control

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH erarbeitet derzeit zusammen mit ihren Partnern verschiedene Modelle zur Optimierung der Fluglärmsituation im Rhein-Main-Gebiet. Die DFS hatte bereits vor der Inbetriebnahme der Nordwestlandebahn angekündigt, nach einer gewissen Zeitspanne zu prüfen, ob und wie sich das An- und Abflugsystem des Frankfurter Flughafens im Sinne des Lärmschutzes verbessern lässt. Im Gespräch sind sowohl kurzfristige als auch mittel- und langfristige Lösungen. Dazu gehören auch die Aktivitäten, die in der Task Force Flugwegoptimierung des Forums Flughafen und Region (FFR) erarbeitet werden.
Weiterlesen