Lufthansa Piloten – Bewegung im Tarifstreit


Foto: Gerhard Klammerberger / Austrian Wings

Wie die Deutsche Presse Agentur berichtet, sei im „festgefahrenen Tarifstreit mit den Piloten der Deutschen Lufthansa eine Einigung zum Greifen nahe“.

Weiterlesen 

Lufthansa – Streik der Piloten rückt wieder näher


Könnten ab nächster Woche streikbedingt wieder am Boden bleiben: Flugzeuge der Lufthansa – Foto: G. Klammerberger / Austrian Wings

Im weiterhin schwelenden Tarifstreit zwischen der Lufthansa und der Pilotenvereinigung „COCKPIT“ könnte es zu einer Eskalation kommen. So sei die Pilotengewerkschaft zu Ostern nicht auf die Forderung, der Lufthansa, ihre Streikdrohung vor allfälligen Schlichtungsgesprächen zurückzunehmen, eingegangen.

Laut bisherigem Stand wollen die Lufthansa Piloten ab Dienstag, 13. April, 00:00 Uhr bis 16. April, 23:59 Uhr streiken.
Weiterlesen 

Lufthansa – neuer Pilotenstreik steht bevor


Wenn es nicht bald zu einer Einigung zwischen Piloten und Lufthansa kommt, könnten die Lufthansa-Maschinen schon bald wieder am Boden stehen – Foto: Max Hrusa

Einem Bericht des ORF-Online zufolge, hat die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit die Verhandlungen mit der Lufthansa für gescheitert erklärt.

Weiterlesen 

Lufthansa Tarifkonflikt – keine Annäherung zwischen Konzern und Piloten

Verhandlungen laufen

Im Tarifkonflikt bei der deutschen Lufthansa gibt es noch keine Annäherung zwischen Piloten und Unternehmensführung. Derzeit laufen die Gespräche, allerdings sei über den Verlauf Stillschweigen vereinbart worden, teilte die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit mit.

Die rund 4.500 Lufthansa Piloten fordern höhere Gehälter, verbesserte Arbeitsbedingungen und eine Garantie, dass bei Lufthansa keine Stellen zugunsten billiger operierender Töchter abgebaut werden. Im Gegenzug für diese Garantie wäre man sogar zu einer „Nullrunde“ bereit.

Der Tarifkonflikt hatte Ende Februar zu einem Streik der Lufthansa Piloten geführt, welcher bis mindestens 08. März – zu Verhandlungszwecken – ausgesetzt wurde. Sollte es zu keiner Einigung kommen, wäre die Vereinigung Cockpit „sehr schnell in der Lage, einen entsprechenden Streikbeschluss herbeizuführen“, sagte der Sprecher der Pilotengewerkschaft, Jörg Handwerg.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Lufthansa Pilotenstreik ausgesetzt

Links:

Lufthansa
Vereinigung Cockpit

(red)

Lufthansa Pilotenstreik – Sonderflugplan wird kurzfristig aufgestockt


Bis Freitag soll sich der Flugbetrieb bei Lufthansa wieder normalisiert haben – Foto: Franz Lackner

Gestern bereits 400 zusätzliche Flüge – Spätestens ab Freitag wieder normaler Flugbetrieb – Kostenfreie Umbuchung möglich

Lufthansa erweitert kontinuierlich den aktuellen Sonderflugplan. So wird das Flugangebot heute mit Flügen im innereuropäischen und interkontinentalen Verkehr ergänzt. Neben anderen Verbindungen wurden bereits die Flüge von Frankfurt nach Singapur und São Paulo aufgenommen. Außerdem flog Lufthansa heute wieder die wichtigen innerdeutschen Strecken wie beispielsweise zwischen Frankfurt und Berlin oder zwischen München und Hamburg.

Für Mittwoch, 24. Februar, sind weitere, umfangreiche Ergänzungen des Sonderflugplans vorgesehen. Statt der 1.000 veröffentlichten Flüge sollen voraussichtlich bereits rund 1.400 Flüge angeboten werden. Der normale Flugplan sieht rund 1.800 Flüge täglich vor.  Weitere Ergänzungen für Donnerstag, 25. Februar, sind in Vorbereitung. Lufthansa gehe davon aus, dass sich spätestens ab Freitag der Flugbetrieb wieder völlig normalisiert haben wird, teilte das Unternehmen.

Fluggäste, die aufgrund der streikbedingt gestrichenen Flüge (22. bis 25. Februar 2010) bereits auf alternative Flugverbindungen umgebucht wurden, können entweder an ihrer geänderten Buchung festhalten oder sich kostenfrei auf einen der wieder eingerichteten Lufthansa-Flüge auf Wunsch umbuchen lassen. Lufthansa bietet Ihren Kunden aus Deutschland hierfür weiterhin die kostenlose Telefonnummer 0 800 8 50 60 70 an.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Lufthansa sagt Flugbegleitern Verhandlungen zu
Lufthansa Pilotenstreik ausgesetzt

Links:

Lufthansa

(red / Lufthansa)

Lufthansa sagt Flugbegleitern Verhandlungen zu

Warnstreik damit vom Tisch

Bereits kurz nach der Ankündigung von möglichen Warnstreiks durch die Flugbegleitergewerkschaft UFO, hat die Lufthansa ihre Verhandlungsbereitschaft über einen neuen Tarifvertrag für die rund 16.000 Flugbegleiter bekundet.

Bereits kommenden Monat will die Lufthansa in die Verhandlungen mit der Gewerkschaft eintreten. Damit seien Warnstreiks hinfällig, hieß es von der Gewerkschaft UFO.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Lufthansa droht auch Streik der Flugbegleiter

Links:

Lufthansa
Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO)

(red)

Lufthansa Pilotenstreik ausgesetzt

Hoffentlich bald wieder in der Luft
Werden voraussichtlich ab morgen wieder abheben: Maschinen der Lufthansa – Foto: G. Klammerberger / Austrian Wings

Ab Dienstag sollen die Lufthansa Maschinen wieder regelmäßig fliegen.

Laut neuesten Berichten aus den deutschen Medien, sollen ab Dienstag sämtliche Lufthansaflüge wieder nach Plan durchgeführt werden. Durch den Streik sind heute 800 Flüge ausgefallen.

Nach einer Verhandlung vor dem Arbeitsgericht Frankfurt am Main haben sich das Unternehmen und die Vereinigung Cockpit darauf geeinigt, dass die Piloten ihren Streik bis mindestens 08. März 2010 aussetzen.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Streik abgewendet – Lufthansa und Vereinigung Cockpit einigen sich

Links:

Lufthansa
Vereinigung Cockpit

(red / GK)