Juergen Heinrich Austro Engine Diamond

Neuer Geschäftsführer für Austro Engine

Nach dem Ausscheiden von Herrn Thomas Müller Ende Juli, hat nun Jürgen Heinrich die Position des Geschäftsführers bei der Austro Engine übernommen, wie Diamond Aircraft aus Wiener Neustadt mitteilte.
Weiterlesen 

Das Wankeltriebwerk AE50R - Foto: Diamond / Austro Engine

Austro Engine testet neues Wankeltriebwerk

Am 8. Januar 2013 wurde der AE80R, der 2,5 Jahre entwickelt wurde, erfolgreich auf dem Austro Engine Motorenprüfstand getestet. Der Motor wird 27 kg wiegen und 80 PS (58 Kw) stark sein.
Weiterlesen 

Austro Engine und Steyr Motors entwickeln gemeinsam 6-Zylinder-Flugmotor

Am 2. März 2011 unterzeichneten zwei österreichische Schlüsselunternehmen im Motorenbereich, Austro Engine und Steyr Motors, einen Rahmenvertrag für die Entwicklung eines 6-Zylinder-Flugmotors mit 280 PS. Basis dafür ist der Steyr Monoblockmotor M1, der sich schon weltweit in Marine- und Sonderfahrzeugen bewährt hat.
Weiterlesen 

EASA zertifiziert AE300 Motor für 100% Dauerleistung

Der AE300 im Dauerleistungstestflug in 4000 m Höhe - Foto: Diamond Aircraft
Der AE300 im Dauerleistungstestflug in 4000 m Höhe – Foto: Diamond Aircraft

Seit Anfang des Jahres ist der AE300 Turbodieselmotor der Firma Austro Engine für eine Dauerleistung von 100 % von der EASA (European Aviation Safety Agency) zugelassen.
Weiterlesen 

Austro Engine erhält die ANAC Zulassung für den AE300/Jet A1 Motor in Brasilien

Wie Diamond Arcraft am 03. Februar 2010 bekanntgab, hat die ANAC (Agencia Nacional de Aviacao Civil, Brasil) das Type – Certificate E00081 EN für den Austro Engine Motor AE300/Jet A1 ausgestellt.

Christian Dries, CEO Diamond Aircraft Industries, und Thomas Müller, Geschäftsführer Austro Engine, sehen diesen Meilenstein der Motorzulassung als Beginn einer erfolgreichen Zukunft für den Aufbau des Brasilianischen und Latein-Amerikanischen Marktes.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Austrian Wings Jahresrückblick 2009
SAFA setzt auf Diamond Flugzeuge
Diamond – FAA Zulassung für Austro Engine AE300 Motor

Links:

Diamond Aircraft

(red / Diamond Aircraft)

Diamond – FAA Zulassung für Austro Engine AE300 Motor

Die FAA hat das Type Certificate E00081 EN für den Austro Engine AE300 ausgestellt. Der mit Jet-A1-Treibstoff betriebene Turbo-Diesel Hubkolbenmotor mit 170 PS repräsentiert eine neue Generation von Flugmotoren. Der Motor bietet dem Piloten die Möglichkeit der komfortablen und bedienerfreundlichen Steuerung über die Single Lever Control. Dies wird durch das elektronische Motorenmanagement (EECU) umgesetzt; welches in Verbindung mit der eingesetzten Common Rail Technik auch für die ausgezeichneten Treibstoffseffizienz des Motors verantwortlich ist. Der Motor wurde von Austro Engine in Zusammenarbeit mit MB Technology GmbH, Bosch General Aviation Technology GmbH und HÖR Technologie entwickelt und weist die neuesten Technologien hinsichtlich Hochdruck Common Rail-Einspritzung auf. Dadurch ist der Treibstoffverbrauch noch effizienter als bei der ersten, ursprünglich von Diamond eingesetzten, Generation von Turbodiesel Motoren.


Hat nun auch die FAA Zulassung erhalten: AE300 Flugmotor von Austro Engine – Foto: Austro Engine

Durch die insgesamt mehr als 2.000.000 Flugstunden der bereits ausgelieferten Diesel-betriebenen Diamond Flugzeuge, ist Diamond der Flugzeughersteller mit der größten Erfahrung hinsichtlich Turbo-Diesel Hubkolbenmotoren in der Luftfahrt. Diese Erfahrung hat bei der Entwicklung des Austro Engine AE300 Motors einen wesentlichen Beitrag geleistet, besonders in Hinsicht auf die neuentwickelte EECU Motorsteuerung, die Auswahl eines konventionellen und bewährten Constant Speed Governor, der optimierten Installationsposition des Turboladers, welche einen ungehinderten Ölrückfluss jederzeit gewährleistet, sowie der Verwendung eines vibrationsdämpfenden Zweimassenschwungrades anstelle einer reibschlüssigen Kupplung. Des Weiteren verfügt der AE300 über einen robusten Motorkabelbaum, entsprechend der höchsten Luftfahrt Standards, inklusive Konnektoren, beruhend auf militärischen Standards. Der AE300 ist mit einem äußerst robusten und zuverlässigen Getriebe, einer 4-Punkt Installation und vielen weiteren Errungenschaften der letzten Jahre ausgerüstet, welche die Zuverlässigkeit und die Wartungsfreundlichkeit steigern und dadurch eine weitere Kostensenkung gewährleistet.

Der Motor produziert 170 PS und ist geeignet um in 11.8000 ft Luftdichtenhöhe 100 % Leistung zu bringen und bietet zugleich eine bedeutsam verbesserte Performance im Vergleich zu den früher installierten TAE 135 PS starken Motoren.

Die Kombination aus geringem Treibstoffverbrauch, Unabhängigkeit von bleihältigem Treibstoff und geringe Geräuschentwicklung macht den AE300 zum umweltfreundlichsten Hubkolbenmotor, der zurzeit erhältlich ist. Die weltweite Verfügbarkeit des Jet-A1-Treibstoffes macht den AE300 im Speziellen für strategische Anschaffungen und Märkte, in denen das AVGAS 100LL sehr teuer oder sehr eingeschränkt verfügbar ist, geeignet.

Die FAA Zertifizierung des AE300 festigt den Weg für die FAA Validierung der DA42 NG, welche für das 3. Quartal 2009 erwartet wird.

Die bereits ausgelieferten DA42 TDI Flugzeuge können mit dem neuen AE300 Motor nachgerüstet werden.
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Diamond & Austro Engine erhalten Zulassung für AE300

Links:

Diamond Aircraft
Austro Engine

red AW / Diamond Aircraft

DA42 mit Austro Engine Motor zugelassen


Treibt künftig die DA42 an – Austro Engine AE 300

Diamond Aircraft Industries hat am 12.03.2009 das EASA Zertifikat für die DA42 NG, angetrieben mit den 170 PS starken Austro Engine AE 300 Motoren, erhalten.

„Wir freuen uns die Auslieferung der DA42 mit unserem eigenen Motor jetzt beginnen zu können, und das in weniger als 11 Monaten nach der Insolvenz von TAE“, sagt Christian Dries, CEO von Diamond Aircraft Industries. „Die DA42 NG ist gegenüber der bisherigen DA42 in jeder Hinsicht attraktiver: bessere Performance, erhöhtes Abfluggewicht, effizienter im Verbrauch, mit dem Autopilot Garmin GFC700 ausgestattet und für das Garmin Synthetic Vision System vorbereitet.

Mehr als 40 Flugzeugzellen befinden sich in den einzelnen Stadien der Produktion, die erste DA42 NG wird in Kürze einem renommierten Kunden übergeben. Damit Kunden von den Verbesserungen profitieren, arbeiten wir für die bestehende Flugzeugflotte mit vollem Einsatz an der Zulassung zur Umrüstung auf Austro Engine Motoren.

In Kürze werden wir auch die Details zu einem Factory Free Scheduled Maintenance Programm bekannt geben. Parallel wird an der Zulassung für alle anderen Märkte weltweit gearbeitet.“

Mit mehr als 500 ausgelieferten Flugzeugen ist die DA42 das meistverkaufte zweimotorige Propellerflugzeug und beliebt bei Privatpiloten und kommerziellen Flugschulen. Die Kohlefaser-Struktur, das Enteisungssystem, Garmin G1000 und die durch Single Lever mit Jet A1 Treibstoff angetriebenen Turbodiesel Motoren machen die DA42 führend in der Technologie in der Allgemeinen Luftfahrt.

Die DA42 MPP Multi Purpose Plattform, eine spezielle Version der DA42, erreicht weltweit an immer größerer Popularität in den Bereichen Search and Rescue, Law Enforcement, Grenzüberwachung, Sicherheitsanwendungen, maritime Überwachung und der Akquisition hochauflösender digitaler Geodaten und Umweltmonitoring.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Diamond & Austro Engine erhalten Zulassung für AE 300 Flugmotor

Links:

Diamond Aircraft
Austro Engine

red AW / Diamond Aircraft

Diamond & Austro Engine erhalten Zulassung für AE 300 Dieselflugmotor

Diamond Aircraft Ind. und Austro Engine haben das Type Certificate von der EASA für den Turbodiesel Flugmotor E4 (AE300) erhalten.


Foto: Austro Engine

Laut Christian Dries, CEO der Diamond Aircraft Ind., und der Geschäftsführung der Austro Engine wurde nach 42 Monaten intensivster Entwicklungsarbeit und Projektkosten in Höhe von € 48 Mio. die Zulassung des E4 Motors erreicht: „Das Projekt gestaltete sich wesentlich komplizierter als erwartet. Nur durch den Einsatz aller Beteiligten, der europäischen und österreichischen Zulassungsbehörden, MB Tech, Bosch General Aviation Technologies und unserer Mitarbeiter, ist es uns gelungen, den Zertifizierungsprozess erfolgreich abzuschließen.“

Das Type Certificate stellt einen wesentlichen Meilenstein dar und sichert damit die Zukunft der Unternehmen.

Es sind bereits 27 DA42 mit AE 300 Motor in der Produktion befindlich, deren Zulassung ebenfalls kurz bevor steht. Folgen werden die DA40 und DA50. Aufgrund der hohen Nachfrage wird auch die MPP-Version der DA42 so schnell wie möglich zugelassen. Für die bereits bestehende Diamond Flotte wird eine Umrüstmöglichkeit auf AE300 Motoren angeboten.

Christian Dries, CEO von Diamond Aircraft Ind., und Thomas Müller, Geschäftsführer von Austro Engine, sehen insbesondere dadurch auch in schweren Zeiten eine gute Zukunft für die Unternehmen.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Diamond – FAA Zulassung für Austro Engine AE300 Motor

Links:

Diamond Aircraft
Austro Engine

red AW / Austro Engine