International

Emirates landet mit Airbus A380 in Berlin

Weltweit größtes Passagierflugzeug Hauptattraktion auf ILA 2010
Airline leitet FIFA Fussball-Weltmeisterschaft" Countdown ein

Premiere für Emirates in Berlin: Zum ersten Mal wird die internationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate in der deutschen Hauptstadt landen. Als weltweit größter Kunde für den Airbus A380 wird Emirates das neue Flaggschiff ihrer mittlerweile 147 Großraumflugzeuge umfassenden Flotte in Anwesenheit von Seiner Hoheit Sheikh Ahmed bin Saeed Al-Maktoum, Chairman und Chief Executive, Emirates Airline & Group auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA 2010 in Berlin ausstellen. Mit dem Auftritt auf dem Berliner Flughafen Schönefeld läutet die Airline auch ihren WM-Countdown ein. Emirates ist Offizieller Partner der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010", die am 11. Juni 2010 beginnt.

Der für seine großzügige Ausstattung bekannte Emirates Superjumbo wird direkt vom Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder auf das ILA Ausstellungsgelände nach Berlin-Schönefeld geflogen und dort als zehnter Emirates A380 Jet offiziell an die Airline übergeben. Dort wird das Flugzeug an den beiden ersten Messetagen, am 8. Juni und am 9. Juni 2010 zu sehen sein. Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin dauert bis zum 13. Juni 2010. Emirates hatte den ersten Airbus A380 bereits im Juni 2008 in Deutschland in Empfang genommen. Insgesamt hat Emirates 58 Jets dieses Typs mit einem Auftragsvolumen von rund 18,8 Milliarden US-Dollar bestellt.

Die Emirates A380 unterscheidet sich von anderen Flugzeugen der Baureihe durch ihre Privatsuiten in der First Class, zwei Spa-Duschen, die exklusive Bord-Lounge für First und Business Class Passagiere, eine neue Generation von Flachbettsesseln in der Business Class sowie das vielfach ausgezeichnete Entertainmentsystem ice mit über 1.200 Unterhaltungskanälen. Emirates hatte als erste Fluggesellschaft der Welt die A380 bestellt und dem Flugzeugbauer Airbus damit die Markteinführung des Großprojektes ermöglicht.

Seine Hoheit Sheikh Ahmed bin Saeed Al-Maktoum, Chairman und Chief Executive, Emirates Airline & Group: Die A380 ist ein hervorragendes Flugzeug und unsere Passagiere weltweit sind begeistert von dieser neuen Dimension des Fliegens. Wir freuen uns sehr, den Besuchern der ILA 2010 in Berlin zwei Tage lang unser neues Flaggschiff und unser ausgezeichnetes Kabinenprodukt zu präsentieren.

Mit unserer Präsenz auf der ILA in Berlin unterstreichen wir die Bedeutung der Luftfahrtmesse sowie unseren Wunsch, die Bundeshauptstadt künftig in unser weltweites Streckennetz aufzunehmen und so schnell wie möglich im Linienflugverkehr mit unserem internationalen Drehkreuz in Dubai zu verbinden. Mit der A380 betreiben wir ein Flugzeug, das in Deutschland teilweise montiert und weltweit als Botschafter europäischer Ingenieurleistung der Spitzenklasse eingesetzt wird. Gleichzeitig sind wir sehr stolz darauf, mit den von uns getätigten Investitionen in Höhe von mehreren Milliarden US-Dollar für bereits ausgelieferte und bestellte Airbus-Flugzeuge wesentlich zur Schaffung neuer Arbeitsplätze bei Airbus und in der gesamtdeutschen Wirtschaft beizutragen. Allein das A380-Programm sorgt direkt und indirekt für schätzungsweise 40.000 Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt, so Sheikh Ahmed weiter.

Emirates setzt die A380-Flotte aktuell im Linienflugverkehr von ihrem internationalen Drehkreuz in Dubai aus nach Auckland, Bangkok, Dschidda, London-Heathrow, Paris, Toronto, Seoul, Sydney ein. Weitere A380-Destinationen sind Peking (ab 1. August 2010) und Manchester (ab 1. September 2010). Ab 31. Oktober 2010 wird der Emirates Superjumbo auch wieder nach New York (JFK) fliegen.

Die Emirates Group beschäftigt 50.000 Mitarbeiter aus 150 Ländern und von jedem Kontinent. Als stark expandierende Fluggesellschaft sucht Emirates weltweit kontinuierlich nach motivierten neuen Mitarbeitern für Cockpit und Kabine. Auf der ILA 2010 kann man sich am 11. und 12. Juni 2010 im Rahmen des ILA Career Center am Emirates Stand in Halle 6 über die Karrieremöglichkeiten in einem sprichwörtlich globalen Unternehmen informieren.

Hinweis an die Redaktionen: Die Emirates A380 ist auf der ILA 2010 im Rahmen von Gruppenführungen zu besichtigen. Bitte melden Sie uns Ihr Interesse sowie Ihre individuellen Film-, Interview- und Bildanfragen vorab unter 089-17 91 90-31 oder an [email protected]

Die vielfach ausgezeichnete Fluggesellschaft Emirates fliegt seit über 20 Jahren ab Deutschland und bietet täglich jeweils zwei Nonstop-Verbindungen von Frankfurt, München und Düsseldorf sowie eine tägliche Nonstop-Verbindung von Hamburg zum internationalen Drehkreuz in Dubai an. Derzeit fliegt Emirates zu rund 100 Destinationen in 62 Ländern auf sechs Kontinenten. Passagieren der First und Business Class steht der kostenlose Emirates Chauffeur-Service an vielen internationalen Flugzielen zur Verfügung. Emirates betreibt eine der jüngsten Flotten weltweit, bestehend aus 147 Großraumflugzeugen. Emirates ist Offizieller Partner der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010".

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Live Foto- und Videoreportage A 380 Erstlandung in Österreich

Links:

Emirates

(red / W & P / Emirates)