Österreich, Top Themen, Videobeiträge

Österreichs jüngste Hubschrauberpilotin hebt ab

Marlene Floimair aus dem Bezirk Wels-Land (Oberösterreich) ist eine wahre Überfliegerin. Schon als Kind wusste sie genau, was sie möchte - und den Traum, Hubschrauberpilotin zu werden, hat sie sich nun erfüllt. Austrian Wings begleitete die junge Pilotin auf einem ihrer ersten eigenverantwortlichen Passagierflüge.

Mit der Linzenz zum In-die-Luft-Gehen: Marlene Floimair - Foto: Austrian Wings Media Crew
Mit der Lizenz zum In-die-Luft-Gehen: Marlene Floimair - Foto: Austrian Wings Media Crew

Während viele Gleichaltrige sich regelmäßig aufs Moped schwingen, bringt Marlene den Rotor "ihres" Hughes 300 auf Touren. Bereits vor zwei Jahren hat sie den Flugschülerausweis erhalten und verbrachte fortan den Großteil ihrer Freizeit am Flugplatz, "um möglichst viel zu lernen", wie sie sagt. Nach intensiver theoretischer und praktischer Ausbildung absolvierte sie im Jahr 2010 mit 16 Jahren bravourös die Prüfung zur Helikopter-Privatpilotin (Austrian Wings berichtete). Nun, pünktlich zu ihrem 17. Geburtstag, durfte sie das heißersehnte Dokument, ihre Lizenz, übernehmen. Ab sofort ist sie also berechtigt, eigenverantwortlich und mit Fluggästen an Bord abzuheben.

Ein Team von Austrian Wings zählte zu ihren ersten Passagieren.

Chefin im Cockpit: Marlene Floimair (17) - Video: Austrian Wings Media Crew

Was für viele von Marlenes Schulkameraden "einfach cool" wirkt, ist mit einem Höchstmaß an Verantwortung verbunden. Und dieser ist sich die hübsche Oberösterreicherin absolut bewusst. Sicherheit und Aufmerksamkeit sind das A und O in der Luftfahrt, und da gibt es für den Teenager keinerlei Kompromisse. Nicht umsonst ist die Luftfahrt nach wie vor die sicherste Art zu reisen. Das hat sie auch ihren Eltern unmissverständlich klar gemacht - ein Mopedschein etwa kam für Marlene nicht in Frage. "Das war ihr einfach zu gefährlich", verriet ihr Vater im Austrian Wings-Gespräch.

Marlene Floimair pilotierte die Austrian Wings-Crew - Foto: Austrian Wings Media Crew
Marlene Floimair pilotierte die Austrian Wings-Crew

Etappenziel: die Hubschrauber-Weltmeisterschaft 2012

Schon für die nahe Zukunft hegt Marlene große Pläne. Zusammen mit einer Co-Pilotin würde sie im kommenden Jahr gerne bei den Hubschrauber-Weltmeisterschaften in Russland an den Start gehen. Dafür trainiert sie schon jetzt intensiv, um bei den geforderten Präzisions- und Navigationsflügen ihr Talent und Können unter Beweis stellen zu können. Allerdings: "Das kostet natürlich alles eine Menge Geld", räumt die junge Pilotin ein. Sponsoren, die Österreichs talentiertes Nachwuchs-Aushängeschild fördern möchten, sind gerne gesehen.

Wer Marlenes Ambitionen also tatkräftig unterstützen möchte, braucht einfach nur die Austrian Wings-Redaktion zu kontaktieren. Wir leiten entsprechende Zuschriften sehr gerne weiter!

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Videointerview: Österreichs jüngste Hubschrauberpilotin

Jüngste Hubschrauberpilotin Österreichs ist erst 16 Jahre alt

(red Aig)