International

Claudia Sender neuer CEO von TAM

Claudia Sender, bisher Vizepräsidentin der "Brazil Domestic Business Unit" von TAM Airlines, zeichnet ab sofort verantwortlich als CEO der Fluggesellschaft. Marco Antonio Bologna, der diese Position seit Februar letzten Jahres zusätzlich zu seinem Posten des CEO der Holding besetzte, trennt beide Aufgabenbereiche wieder, damit die angehende Geschäftsführerin ihre Zeit gänzlich dem brasilianischen Passagiergeschäft widmen kann, teilte TAM in einer Presseerklärung mit.

Marco Antonio Bologna wird sich zukünftig vor allem auf den durch die Fusion mit LAN Airlines entstandenen Integrationsprozess, die institutionellen Beziehungen von TAM Airlines und der LATAM Airlines Group in Brasilien sowie auf die Vertretung des brasilianischen Managements innerhalb der LATAM Airlines Group konzentrieren.

"Die gegenwärtigen Herausforderungen aber auch Chancen im brasilianischen Flugverkehr im Allgemeinen und dem regionalen Flugverkehr im Besonderen, der Ausbau der Flughafenkapazitäten, die Dynamik des Wettbewerbs und bedeutende internationale Veranstaltungen, für die Brasilien in diesem und in den nächsten Jahren Gastgeber sein wird, erfordern einen starken Fokus auf das Tagesgeschäft des Unternehmens, für das ab sofort Claudia verantwortlich sein wird", sagt Bologna.

Claudia Sender trat dem Unternehmen am 15. Dezember 2011 bei. Nach einem Bachelor-Abschluss in Chemieingenieurwesen der Polytechnischen Schule an der Universität von São Paulo (USP), absolvierte sie den MBA der Harvard Business School. Anschließend verbrachte sie den Großteil ihrer beruflichen Laufbahn in der Konsumgüterindustrie in den Bereichen Marketing und strategische Planung.

"Claudia hat beeindruckende Ergebnisse im Bereich der Wertschöpfung erzielt und besitzt durch ihre vorherigen Positionen einen klaren Fokus auf die Verbraucher. Dies und vor allem die Resultate, die sie beim Managen des TAM-Geschäfts im brasilianischen Markt erreicht hat, sowie ihre Fähigkeit, Teams zu schulen und zu führen, qualifizieren sie in höchstem Maße für die leitende Position, in der sie Millionen von Passagieren zufriedenzustellen und weiterhin den Zugang zu Flugreisen für Verbraucher im weltweit drittgrößten inländischen Markt garantieren muss”, so Bologna, an den die neue CEO auch in Zukunft reporten wird.

Die Trennung der beiden Funktionen bei TAM wurde im Mai 2010 festgelegt, als Bologna zum CEO der Holding TAM SA (Muttergesellschaft von TAM Airlines, TAM Airlines in Paraguay und MultiPlus) ernannt wurde. Der CEO von TAM SA ist verantwortlich für die Bereiche Finanzen und Leitung, interne Rechnungsprüfung, Regeltreue hinsichtlich rechtlicher Rahmenbedingungen, institutionelle und politische Beziehungen sowie Betriebssicherheit. Er überwacht außerdem das Center für „Service Excellence“ und die internationalen Operationen im Rahmen der LATAM Airlines Group gemeinsam mit dem CEO von LAN.

Claudia Sender Ramirez, 38, trat TAM Airlines als Handels- und Marketing-Vizepräsidentin bei. Nach der Fusion mit LAN wurde sie zur Leiterin der Brazil Domestic Business Unit ernannt, inklusive der Verantwortung für die gesamte Kundenservice-Struktur. Vor ihrem Eintritt bei TAM war sie sieben Jahre lang als Marketing-Vizepräsidentin bei Whirlpool Lateinamerika und als Berater bei Bain & Company tätig, wo sie an Projekten für große Unternehmen in verschiedenen Branchen, inklusive TAM und andere Unternehmen der globalen Airline Industrie arbeitete.

Die Fluggesellschaft TAM Airlines bietet Direktflüge zu 42 Destinationen in Brasilien und zu 18 Destinationen in Europa, Lateinamerika und den USA. In Zusammenarbeit mit regionalen Airlines stehen weitere 50 brasilianische und 92 internationale Ziele, inklusive Asien, im Flugplan.

(red / TAM / Titelbild: TAM Boeing 777-300ER, Symbolbild - Foto: Chris Jilli)