International

LATAM mit Passagierminus im April

Die LATAM Airlines Group S. A. und ihre Tochterunternehmen gibt ihre vorläufigen monatlichen Verkehrszahlen für den April 2013 bekannt, berechnet im Vergleich zum April 2012.

Die Gesamt-Passagierzahlen sanken um 1,1 Prozent, während die Kapazität um 0,1 Prozent stieg. Entsprechend lag die Auslastung in diesem Monat mit 77,0 Prozent um 0,9 Punkte niedriger als im Vorjahr. Der internationale Passagierverkehr trug etwa 53 Prozent zum Gesamt-Passagierverkehr des Monats bei.

Der Inlands-Passagierverkehr in den spanischsprachigen Märkten (Chile, Argentinien, Peru, Ecuador und Kolumbien) wuchs um 12,3 Prozent, die Kapazität um 16,0 Prozent. Daher sank die Inlands-Auslastung um 2,5 Punkte auf den Wert von 74,6 Prozent.

Der Inlands-Passagierverkehr in Brasilien sank um 6,9 Prozent mit einer um 11,7 Prozent geringeren Kapazität. Daher stieg die Inlands-Auslastung in Brasilien um 3,8 Punkte auf 73,3 Prozent.

Der internationale Passagierverkehr sank um 0,6 Prozent, die Kapazität stieg um 5,0 Prozent. Entsprechend sank die internationale Auslastung für den Monat: um 4,5 Punkte auf 80,2 Prozent. Der internationale Verkehr umfasst den internationalen Betrieb von LAN und TAM auf regionalen und Langstreckenflügen.

Der Frachtverkehr der LATAM Airlines Group stieg um 10,0 Prozent, die Kapazität lag um 7,1 Prozent höher. Das führte zu einem Anstieg der Frachtauslastung um 1,6 Punkte auf 61,2 Prozent. Die höhere Frachtkapazität ist auf größere Frachtraum-Verfügbarkeiten in Passagiermaschinen zurückzuführen. Trotz einer verzögerten saisonalen Nachfrage wurde das Frachtaufkommen von einem größeren Volumen in einigen Märkten von und nach Südamerika getrieben.

Die LATAM Airlines Group S.A. ist der neue Name von LAN Airlines S.A., ein Ergebnis des Zusammenschlusses mit TAM S.A. Die LATAM Airlines Group S.A. umfasst nun LAN Airlines und ihre Tochtergesellschaften in Peru, Argentinien, Kolumbien und Ecuador wie auch LAN Cargo und ihre Tochtergesellschaften. Zudem gehören dazu TAM S.A. und ihre Tochtergesellschaften TAM Linhas Aéreas S.A., inklusive ihrer Geschäftseinheiten TAM Transportes Aéreos del Mercosur S.A., TAM Airlines (Paraguay) sowie Multiplus S.A.

Durch den Zusammenschluss entsteht eine der weltweit größten Airline-Gruppen hinsichtlich der Netzwerk-Verbindungen, die Passagierflüge zu 135 Destinationen in 22 Ländern sowie Frachtservices zu 144 Destinationen in 27 Ländern mit einer Flotte von insgesamt 316 Flugzeugen bietet. Insgesamt beschäftigt die Gruppe mehr als 53.000 Mitarbeiter.

(red / LATAM / Titelbild: TAM Boeing 777-300ER, Symbolbild - Foto: Chris Jilli)