Österreich

aktualisiert

[U] Schussattentat nahe dem Flughafen Wien

Zu einer Schießerei mit einem Verletzten ist es Montagnachmittag gegen 15:55 Uhr nahe dem Flughafen Wien gekommen. Erste Meldungen sprachen von einer "Schießerei auf dem Flughafen", dies wurde von der Polizei nicht bestätigt.

Mehrere Täter seien im Anschluss an den Vorfall nach Polizeiangaben mit einer dunklen Limousine über die Ostautobahn in Richtung Fischamend geflüchtet. Die Hintergründe des Zwischenfalls sind noch völlig unklar. Bei dem Opfer soll es sich um einen 49-jährige Mann  handeln.

Divergierende Angaben

Nach Austrian Wings Recherchen soll sich der Vorfall allerdings nicht direkt auf dem Gelände des Flughafens sondern noch auf der Flughafenautobahn auf Höhe Fischamend zugetragen haben. Zudem soll es sich um zwei Täter und lediglich einen Verletzten handeln. Das bestätigte die Exekutive mittlerweile.

Der Mann habe auf dem Pannenstreifen der A4 angehalten und war offenbar verfolgt worden. Aus dem anderen Wagen seien zwei maskierte Männer ausgestiegen hätten "Schöne Grüße von Deinem Freund" gesagt und ihm in den Oberschenkel geschossen. Danach seien sie geflüchtet. Der Angeschossene setzte anschließend seine Fahrt zum Flughafen Schwechat fort, die Täter flüchteten in einer dunklen Limousine.

Das Opfer sei von Sanitätern und dem Flughafennotarzt erstversorgt und anschließend schwer verletzt in ein Wiener Krankenhaus eingeliefert worden, wo es unter Polizeischutz steht.

Eine sofort eingeleitet Alarmfahndung wurde um 18 Uhr erfolglos abgebrochen. Jetzt ermittelt das Landeskriminalamt.

Auch einen Tag nach dem Anschlag waren die Täter (Stand 07:58 Uhr) noch nicht gefasst.

(red / Titelbild: Flughafen Wien, Symbolbild - Foto: PA / Austrian Wings Media Crew)