Österreich

aktualisiert

Fotostrecke: OE-LGQ gestern in Innsbruck eingetroffen

     

     

  • 17. Dash 8-Q400 landete gestern in Innsbruck-Kranebitten
  •  

     

  • Ausbau der Austrian Flotte auf Basis eines wet-lease Vertrages mit SWISS
  •  

     

Austrian Airlines heißt die dritte der insgesamt vier zusätzlichen Dash 8-Q400 in ihrer Flotte willkommen. Die Turboprop des kanadischen Herstellers Bombardier mit der Registrierung OE-LGQ landete gestern um 18:03 Uhram Flughafen Innsbruck-Kranebitten. Die Flotte der Austrian Airlines Group vergrößert sich mit der OE-LGQ auf 79 Flugzeuge, davon 17 Turboprop Maschinen des Typs Dash 8-Q400. Die kleine Expansion steht im Zusammenhang mit einem sogenannten wet-lease Vertrag mit der Konzernschwester SWISS. Die Dash-Wartung der Tyrolean Technik in Innsbruck wird nun verschiedene Umbauarbeiten an der Maschine durchführen und diese auf Austrian Airlines Standard bringen.

AUA Austrian Airlines OE-LGQ_2_Maxi Gruber

Dies ist auch notwendig, handelt es sich doch bei der Maschine um die c/n 4003, die 1998 gebaut wurde und damit eine der ältesten noch fliegenden Q400 ist. Allerdings spielt das Alter bei Verkehrsflugzeugen nur eine untergeordnete Rolle. Gut gewartet ist beispielsweise eine 20 Jahre alte Maschine genau so sicher, wie ein Flugzeug, das erst kürzlich die Werkshallen verlassen hat.

AUA Austrian Airlines OE-LGQ_3_Maxi Gruber

Die Dash 8-Q400 bietet Platz für 76 Passagiere und hat eine Reichweite von rund 1.600 Kilometern.

Im Internet kursierende Berichte, wonach die Maschine heute um 18 Uhr in Österreich eintrifft, sind falsch.

(red / AUA / Fotos: Die Maschine bei der Ankunft in Innsbruck - Fotos: Maxi Gruber via Christian Schöpf: Wir bedanken uns sehr herzlich!)