Österreich

aktualisiert

[U] AUA-Flug nach New York gestrichen

AUA-Sprecher: "Kurzfristige Krankmeldung"

Am 26. Januar musste die österreichische Lufthansa-Tochter Austrian Airlines ihren Flug OS 087 von Wien nach New York streichen. Dadurch fiel auch der Flug OS 088 (Ankunft am 27. Jänner in Wien) von New York nach Wien aus.

Nach Austrian Wings vorliegenden Informationen dürfte der Grund für die Flugstreichung Pilotenmangel gewesen sein. Erst gestern hatte der Bordbetriebsrat der AUA (Tyrolean) eine Betriebsversammlung sowie eine Pressekonferenz abgehalten und dabei auf Personalmangel hingewiesen.

Auch gegenüber unserer Redaktion haben Piloten und Flugbegleiter der AUA (Tyrolean) in der jüngsten Vergangenheit wiederholt von einem "akuten Personalmangel" gesprochen und davon, dass der Flugbetrieb nur durch zahlreiche Überstunden einigermaßen aufrecht zu erhalten sei. So würden den Besatzungen etwa sogar dienstfreie Tage "abgekauft", weil es zu wenig Personal gebe.

Ein AUA-Sprecher bestätigte gegenüber unserer Redaktion den Ausfall des Fluges: "Ja wir hatten leider eine kurzfristige Krankmeldung." Man sei allerdings "überzeugt dass diese nicht im Zusammenhang mit den Protestmaßnahmen des Betriebsrates einzuordnen" sei.

(red / Austrian Airlines Boeing 767-300ER, Symbolbild - Foto: Chris Jilli)