International

Etihad meldet Gewinnanstieg

Die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, Etihad Airways, gab heute einen Nettogewinn von 42 Mio. US-Dollar für das Geschäftsjahr 2012 bekannt - das entspricht einem Anstieg von 200 Prozent gegenüber 2011 (14 Mio. US-Dollar) für ein Jahr, das von erheblichen Steigerungen bei den Umsatzerlösen, Fluggastzahlen und der Kostenkontrolle geprägt war.

Der Umsatz wuchs um 17 Prozent auf 4,8 Mrd. US-Dollar (2011 4,1 Mrd. US-Dollar) bei einem Anstieg der Passagierzahlen um 23 Prozent auf 10,3 Mio. (2011 8,4 Mio). Auftrieb gaben die von Etihad Airways unterhaltenen Equity- und Codeshare-Partnerschaften, denen über 600 Mio. US-Dollar der Gesamtumsätze zu verdanken waren, wie das Unternehmen mitteilte.

Die Gewinne vor Zinsen und Steuern (EBIT) stiegen um 24 Prozent auf 170 Mio. US-Dollar (2011: 137 Mio. US-Dollar), während das EBITDAR (Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen, Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände und Leasingkosten) auf 753 Mio. US-Dollar (2011: 648 Mio. US-Dollar) anwuchs, das entspricht einer Marge von 16 Prozent.

Im Jahresverlauf überholte das Wachstum der Passagierkilometer (PKM) das Wachstum der angebotenen Sitzplatzkilometer (ASK) bereits im vierten Jahr in Folge. Die PKM-Kennziffer stieg um 23 Prozent auf 48 Mrd. (39 Mrd.), die ASK-Kennziffer um 20 Prozent auf 61 Mrd. (51 Mrd.), was zu einem eindrucksvollen Anstieg beim Sitzladefaktor von 2,4 Prozentpunkten auf 78,2 Prozent (75,8 Prozent) führte.

Die Equity- und die Codeshare-Partner führten dem Streckennetz von Etihad Airways mehr als 1,2 Millionen Fluggäste zu. airberlin, an der Etihad Airways mit 29,1 Prozent beteiligt ist, leistete mit weltweit 300.000 Passagieren und Umsatzerlösen von mehr als 130 Mio. US-Dollar für beide Fluggesellschaften einen besonders starken Beitrag.

Für das Jahr 2013 ist ein Wachstum der Flotte um 14 Flugzeuge geplant, einschließlich elf Passagier- und drei Frachtflugzeugen.

Es wurden neun Großraumflugzeuge (sechs Boeing 777-300ER Passagierflugzeuge, zwei Boeing 777 Frachtflugzeuge und ein Airbus 330 Frachtflugzeug) sowie fünf Standardrumpfflugzeuge (vier Airbus 320 und ein Airbus 321) bestellt, um den Wachstumsbedürfnissen von Etihad Airways gerecht zu werden. Zum Ende des Jahres 2012 beschäftigte das Unternehmen 10.656 Mitarbeiter aus 125 verschiedenen Ländern, was eine Steigerung von 18 Prozent zum Jahr 2011 (9.038) bedeutet.

(red / Etihad / Titelbild: Etihad Airbus A330-200 - Foto: Chris Jilli)