International

USA: Autolenker rammt Rettungshelikopter

Zu einem kuriosen Zwischenfall kam es heute in den frühen Morgenstunden auf einer Schnellstraße im US-Bundesstaat Florida. Ein Fahrzeuglenker krachte in einen im Einsatz stehenden Rettungshelikopter.

Die Unfallstelle befand sich nahe des bekannten Themenpark-Resorts "Walt Disney World". Ein Fußgänger war gegen 2 Uhr Früh von einem Kraftfahrzeug niedergestoßen worden. Neben bodengebundenen Rettungskräften kam auch ein Hubschrauber vom Typ EC 135 P2 (Reg.: N135AN) des Betreibers Air Methods zum Einsatz.

Trotz mehrerer Absicherungen durch die Polizei durchbrach ein 20 Jahre alter Fahrzeuglenker die Absperrungen und kollidierte mit dem Helikopter, als die Rettungsteams in Begriff waren, den Patienten zu verladen. Christina Brodsly, Sprecherin von Air Methods, führt aus: "Der Lenker steht im Verdacht, durch Rauschmitteleinfluss fahruntüchtig gewesen zu sein. Wir sind froh, dass dieser Zwischenfall niemanden verletzt hat."

Laut Florida Highway Patrol wurde der Rettungshelikopter am Heck beschädigt.

Der verletzte Fußgänger wurde bodengebunden per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, der beschädigte Hubschrauber auf einem Anhänger abtransportiert.

 

Medical chopper towed after possible drunk driver hit it on US-192. Was on ground to pick up man hit by car @wesh pic.twitter.com/TTaz78kKKY

— Alex Villarreal (@AlexvWESH) 27. April 2016

 

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

(red Aig / Titelbild, Symbolfoto: Der heute beschädigte EC 135, hier bei einem früheren Einsatz - Foto: Brevard Post/Screenshot YouTube)