Birgenair Boeing 757-200 TC-GEN crashed 06021996 Foto Lutz Schönfeld Planeboys via Wikipedia

Katastrophales Versagen der Crew: Der Absturz von Birgenair 301 vor 20 Jahren

Heute vor exakt 20 Jahren stürzte eine Boeing 757-200 der türkischen Fluggesellschaft Birgenair kurz nach dem Start in der Dominikanischen Republik ins Meer und riss alle 189 Menschen an Bord mit in den Tod. 167 der Passagiere waren Deutsche, womit das Unglück jenes in der Geschichte der Luftfahrt mit den meisten deutschen Opfern überhaupt ist. Ursache war neben einem kleinen technischen Problem vor allem ein Totalversagen der dreiköpfigen Cockpitcrew, die mehrere Fehlentscheidungen hintereinander traf und jedwede Anwendung von CRM vermissen ließ. Austrian Wings blickt zurück auf ein – im Gegensatz zu anderen Tragödien – absolut vermeidbares Unglück.
Weiterlesen 

Pan Am 747-121 Clipper Maid of the Seas N739PA - Foto: Alastair T. Gardiner (many thanks!)

Neue Verdächtige im Fall Lockerbie identifiziert

Fast 27 Jahre nach dem Absturz einer Boeing 747-121 der US-amerikanischen Fluggesellschaft Pan Am über Lockerbie mit insgesamt 270 Todesopfern, haben das FBI und die schottische Exekutive nach eigenen Angaben zwei neue Verdächtige identifiziert.
Weiterlesen 

Pan Am 747-121 Clipper Maid of the Seas N739PA - Foto: Alastair T. Gardiner (many thanks!)

Opfer-Vater fordert neue Untersuchung in Causa Lockerbie

In wenigen Tagen jährt sich die Tragödie von Lockerbie zum 26. Mal. Beim Absturz des Pan Am Jumbos über der schottischen Ortschaft im Jahr 1988 kamen insgesamt 270 Menschen ums Leben. Bis heute sind die Hintergründe weit davon entfernt, abschließend aufgeklärt zu sein, Austrian Wings berichtet seit Jahren ausführlich über diesen Kriminalfall.
Weiterlesen 

Pan Am 747-121 Clipper Maid of the Seas N739PA - Foto: Alastair T. Gardiner (many thanks!)

TV-Tipp, heute 22 Uhr: Das Rätsel von Lockerbie

Heute, 22 Uhr auf ARTE: Dokumentation über Pan Am Flug 103

Das Bombenattentat auf die Passagiermaschine der amerikanischen Luftfahrtgesellschaft Pan Am über dem schottischen Dorf Lockerbie am 21. Dezember 1988 gibt nach 25 Jahren immer noch Rätsel auf. Als einziger verurteilt wurde der libysche Geheimagent Abdelbasset Megrahi. Doch auch dieses Urteil ist mittlerweile umstritten, wie Austrian Wings bereits vor einigen Jahren berichtete.
Weiterlesen 

Pan Am 747-121 Clipper Maid of the Seas N739PA - Foto: Alastair T. Gardiner (many thanks!)

Neue Ermittlungen 25 Jahre nach der Tragödie von Lockerbie

Jetzt neue Ermittlungen durch schottischen Generalstaatsantwalt in dieser Causa

Auf den Tag genau vor 25 Jahren explodierte an Bord der Boeing 747-121, N739PA, die sich als Flug PA 103 auf dem Weg von London Heathrow nach New York JFK befand, über der schottischen Ortschaft Lockerbie eine Bombe im vorderen Frachtraum. Heute finden deshalb auf dem US-Nationalfriedhof in Arlington sowie in der Westminster Abbey von London und in Lockerbie Gedenkfeiern statt.
Weiterlesen 

Pan Am 747-121 Clipper Maid of the Seas N739PA - Foto: Alastair T. Gardiner (many thanks!)

Videodokumentation: „Lockerbie Case closed“

Am 21. Dezember 1988 stürzte eine Boeing 747-121 der US-Fluggesellschaft Pan Am über der schottischen Ortschaft Lockerbie ab, nachdem an Bord eine Bombe explodiert war. Insgesamt starben an diesem Abend drei Tage vor Weihnachten 270 Menschen.
Weiterlesen 

Die Unglücksmaschine 4X-AXG, aufgenommen auf dem Flughafen Amsterdam Schiphol im Juni 1991 - Foto: Anders Nilsson

El Al 1862: Mysteriöser Flug in den Tod

Am 4. Oktober 1992 ereignete sich eines der schlimmsten Flugzeugunglücke in der Geschichte Europas. Wenige Minuten nach dem Start in Amsterdam stürzte eine voll beladene Boeing 747-200F der El Al Cargo in eine Wohnsiedlung. In dem Flammeninferno starben mindestens 43 Menschen, zahlreiche weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Hunderte Anwohner und Angehörige der Rettungskräfte litten in der Folge unter mysteriösen gesundheitlichen Beschwerden – bis heute. Austrian Wings blickt zurück auf die tragischen Ereignisse jenes Sonntags im Oktober vor 20 Jahren, die in den Niederlanden zum Politskandal wurden und bis zu einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss führten.
Weiterlesen 

Verurteilter Lockerbie-Attentäter El Megrahi ist tot


Die Unglücksmaschine von Lockerbie, “Maid of the Seas”, in London Heathrow, aufgenommen am 01. Januar 1988, 11 Monate und 20 Tage vor dem Absturz – Foto: Alastair T. Gardiner (many thanks for the permission to to use this picture!)

Der mutmaßliche Lockerbie-Attentäter Abdel Bassit Ali Mohammed el-Megrahi ist offenbar tot. Wie libysche Medien unter Berufung auf den Bruder des wegen des Anschlags auf einen Pan Am Jumbo im Jahr 1988 Verurteilten berichten, sei Megrahi am Sonntagnachmittag in Tripolis im Alter von 60 Jahren an den Folgen seiner Krebserkrankung gestorben.
Weiterlesen