AUA: Neues Fluggerät oder neue Planung?

AUA wird keine weitere Boeing 767 anschaffen - Foto: Bundesheer / Zinner
AUA wird keine weiteren Boeing 767 anschaffen – Foto: Bundesheer / Zinner

Wer den Austrian Airlines Flugplan der kommenden Monate genauer unter die Lupe genommen hat, erkennt: Die derzeitige Veröffentlichung verlangt entweder nach einer Neuplanung – oder einer Neuanschaffung in Form einer Boeing 767.
Weiterlesen 

Die Russen kommen – auf Ferien nach Österreich


Passagiere entsteigen einer IL 96 der Aeroflot am Flughafen Salzburg

Am Freitag, 7. Jänner fand bekanntlich das orthodoxe Weihnachtsfest der Russen statt. Christian Schöpf war an diesem Wochenende für Austrian Wings am Flughafen Salzburg um den Ansturm der Gäste aus dem Osten festzuhalten.
Weiterlesen 

Austrian 767 – Rauch in der Kabine


An Bord dieser Boeing 767 ereignete sich der Zwischenfall – Foto: R. Reiner / Austrian Wings (für eine größere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild)

Sichere Landung in Peking
Keine Verletzten

Am 13. Mai 2010 kam es einem Bericht des Onlinedienstes AV-Herald zufolge an Bord einer Austrian Boeing 767-300ER, OE-LAZ, die sich als Flug OS 064 von Peking nach Wien befand zu einem Feuer an Bord.
Weiterlesen 

Aeroflot A 330 Erstlandung in Salzburg


Erstmals in Salzburg zu Gast: Aeroflot Airbus A 330 – Foto: Franz Lackner (für eine größere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild)

Am 06. März 2010 landete erstmals ein Airbus A 330 der russischen Aeroflot am Flughafen der Mozartstadt.

Weiterlesen 

Zwischenfall mit Austrian 767 in Peking

Tailstrike; 182 Passagiere und 10 Crewmitglieder an Bord


Foto: Austrian Wings Media Crew

Am 29. Jänner 2010 kam es beim Start der Austrian Boeing 767-300ER, OE-LAZ (c/n 30331) zu einem Zwischenfall.

Beim Start bei schwierigen Windverhältnissen berührte ein Teil des Hecks den Asphalt, in der Fachsprache als „Tailstrike“ bezeichnet.

Ein entsprechendes Bild eines Spotters aus Peking tauchte in der Bilddatenbank Airliners.net auf und zeigt den Vorfall.

Wie Austrian Airlines sagte, habe es sich jedoch nicht um einen „richtigen“ Tailstrike gehandelt. Vielmehr sei lediglich der so genannte „Tail Skid Actuator“ betroffen gewesen, eine Sicherheitseinrichtung, die Beschädigungen am Rumpf vermeiden soll.

Dieses Sicherheitssystem wird automatisch mit dem Fahrwerk aktiviert, hieß es. Der Bodenkontakt sei verhältnismäßig „sanft“ ausgefallen, nicht einmal die Warnung im Cockpit sei aktiviert worden, berichtete die Unfalldatenbank „Aviation Herald“.

Deshalb hätten sich die Piloten entschlossen, den Flug nach Wien fortzusetzen. Dort habe eine gründliche Inspektion ergeben, dass kein Beschädigungen vorlagen, weshalb die Maschine für den nächsten Flug zwei Stunden später wieder freigegeben wurde.

Für die 182 Passagiere und 10 Besatzungsmitglieder habe keine Gefahr bestanden, verlautbarte Austrian Airlines.

Links:

Foto vom Vorfall auf Airliners.net
Austrian Airlines

(red)

Fotoreportage Winterspotten in Salzburg 2009/10

Rund um Weihnachten und Neujahr ist Salzburg das Eldorado für Flugzeugspotter aus Österreich und den angrenzenden Ausland. In dieser Zeit verwandelt sich der ansonsten eher beschauliche Flughafen der Mozartstadt zu einem geschäftigen Airport.


Dutzende Autos mit hunderten Spottern trotzten dem Wetter und ließen sich die vielen „Specials“ nicht entgehen – Foto: R. Reiner / Austrian Wings

Weiterlesen