Egypt Air Airbus A320 SU-GCC crashed 19052016 Foto Thomas Ranner

Sprengstoffspuren an Wrack von Egypt Air A320 entdeckt?

Französische Ermittler haben an den Wrackteilen des vor vier Monaten auf dem Weg von Paris nach Kairo ins Mittelmeer gestürzten A320 von Egypt Air Sprengstoffspuren entdeckt. Das berichtet die französische Zeitung „Le Figaro“ unter Berufung auf nicht näher genannte „Insider“. Bei dem Absturz waren alle 66 Menschen an Bord ums Leben gekommen.
Weiterlesen 

Verunglückte Emirates Boeing 777-300ER Dubai 03082016 Foto Twitter Airport Werbcams

Zwischenbericht zu Emirates-Crash: Indizien für Pilotenfehler

Die „GeneralCcivil Aviation Authority“ der vereinigten arabischen Emirate hat ihren Zwischenbericht zum Absturz einer Boeing 777-300 (A6-EMW) am 3. August dieses Jahres veröffentlicht. Die eher vage gehaltene Publikation enthält laut von Austrian Wings konsultierten Fachleuten allerdings Indizien auf einen möglichen Pilotenfehler. Bei dem Unglück überlebten alle 300 Insassen des Zweistrahlers, ein Feuerwehrmann kam jedoch bei den Löscharbeiten ums Leben.
Weiterlesen 

Verunglückte Emirates Boeing 777-300ER Dubai 03082016 Foto Twitter Airport Werbcams

Emirates-Crash: Gerüchte um „verhafteten“ Piloten dementiert

Nach dem missglückten Go around einer Boeing 777-300 der Fluggesellschaft Emirates, bei der nur dank des vorbildlichen Einsatzes der Kabinenbesatzung keine Todesopfer unter den 300 Insassen zu beklagen waren, wird im Internet selbst in Pilotenfachforen darüber spekuliert, dass der Erste Offizier der Maschine „verhaftet“ worden sei. Austrian Wings fragte bei Emirates nach.
Weiterlesen 

Verunglückte Emirates Boeing 777-300ER Dubai 03082016 Foto Twitter Airport Werbcams

Emirates-Crash: Beide Piloten sehr erfahren

Die beiden Piloten der gestern in Dubai im Zuge eines missglückten Go around verunglückten Boeing 777-300 waren nach Angaben von Emirates sehr erfahren. Beide Flugzeugführer verfügen demnach über mehr als 7.000 Stunden Erfahrung.
Weiterlesen 

Verunglückte Emirates Boeing 777-300ER Dubai 03082016 Foto Twitter Airport Werbcams

Mit Video: Emirates Boeing 777-300 bei Go around in Dubai verunglückt

300 Menschen an Bord
Maschine bei Go around abgestürzt und in Flammen aufgegangen
Emirates: „Alle Passagiere und Besatzungsmitglieder in Sicherheit!“
Ein Feuerwehrmann starb bei Löscharbeiten

Eine aus Thiruvananthapuram kommende Boeing 777-300 (A6-EMW) der Fluggesellschaft Emirates ist bei einem Durchstartmanöver kurz vor der Landung auf dem Flughafen Dubai verunglückt und in Flammen aufgegangen. An Bord befanden sich 282 Passagiere und 18 Crewmitglieder, wie Emirates mitteilte. Die Airline selbst erklärte in einem Statement, dass alle Insassen wohlauf seien: „We can confirm that there are no fatalities among our passengers and crew. All passengers and crew are accounted for and safe“, heißt es auf der Facebook-Seite der Airline. Österreicher befanden sich laut Emirates keine an Bord. Allerdings starb bei den Löscharbeiten ein Feuerwehrmann, wie mittlerweile aus Dubai bestätigt wurde.
Weiterlesen 

Symbolbild Sujetbild Germanwings Foto Huber Austrian Wings Media Crew

Eltern von Germanwings/Lufthansa-Pilot Andreas Lubitz angezeigt

Rund 16 Monate nachdem der psychisch kranke Lufthansa-Konzernpilot Andreas Lubitz einen Airbus A320 von Germanwings absichtlich in den französischen Alpen zum Absturz brachte und damit neben sich selbst 149 Opfer tötete, hat der Vater eines der Opfer die Eltern von Andreas Lubitz angezeigt.
Weiterlesen