Flugbegleiter und Piloten der AUA / Tyrolean (Symbolbild) - Foto: AUA

Personalmangel: AUA sollen mindestens 100 Flugbegleiter fehlen

  • Crewmangel soll jeden zweiten Tag zu Flugausfall führen
  • AUA-Flugbegleiter mit befristeten Verträgen verdienen weniger als Zugbegleiter
  • Ein Sprecher: „Ja, es gibt Herausforderungen. Aber wir befördern pro Jahr mehr als 11 Millionen Passagiere mit einer Zuverlässigkeitsrate von fast 100 Prozent“
  • Piloten KV-Verhandlungen könnten noch im März beginnen

Dass die österreichische Lufthansa-Tochter AUA unter Personalmangel leidet ist bekannt, wie zuletzt auch Bordbetriebsrat Karl Minhard in einem Austrian Wings Videointerview bestätigte. Doch die Probleme könnten gravierender sein als bisher angenommen. Das behaupten jedenfalls Flugbegleiter gegenüber unserer Redaktion. AUA-Sprecher Peter Thier erklärte auf Anfrage lediglich, es gebe „Herausforderungen auf dem Sanierungsweg“, man wolle jedoch keine „personalplanerische Diskussion“ in der Öffentlichkeit führen.
Weiterlesen 

AUA will „unbequemen“ Betriebsrat kündigen

Foto: Austrian Wings Media Crew

Die österreichische Lufthansa-Tochter AUA will offenbar den konfliktfreudigen Bordbetriebsrat Wolfgang Hable kündigen. Das berichtet die Tageszeitung „Die Presse“ in ihrer heute erscheinenden Ausgabe unter Berufung auf Betriebsratskreise.
Weiterlesen 

Schwarze Zahlen sind für AUA-Vorstand ein Muss

AUA-Vorstände Karsten Benz (links) und Jaan Albrecht - Foto: Austrian Wings Media Crew
AUA-Vorstände Karsten Benz (links) und Jaan Albrecht – Foto: Austrian Wings Media Crew

Derzeit kein weiteres Sparprogramm geplant

„Diese Firma muss schwarze Zahlen schreiben.“ Das sagte AUA-Chef Jaan Albrecht in einem aktuellen Interview mit der Zeitschrift „News“, in dem er auch die Umsetzung des beschlossenen Sparprogramms inklusive des Betriebsüberganges auf Tyrolean als „Muss“ bezeichnete: „Es geht um 6.000 Arbeitsplätze.“
Weiterlesen 

AUA verlängert Leasingvertrag für Lufthansa A340

Noch bis mindestens Ende August setzt die AUA auf der Strecke Wien - Dubai - Wien einen A340 der Konzernmutter Lufthansa ein - Foto: Austrian Wings Media Crew
Noch bis mindestens Ende August setzt die AUA auf der Strecke Wien – Dubai – Wien einen A340 der Konzernmutter Lufthansa ein – Foto: Austrian Wings Media Crew

Um den Engpass beim fliegenden Personal abzufedern, übernimmt die AUA-Konzernmutter Lufthansa bekanntermaßen seit 2. Juli die AUA-Verbindung Wien – Dubai – Wien. Zum Einsatz kommt der Airbus A340 mit dem Kennzeichen D-AIGM. Ursprünglich sollte der Leasingvertrag mit 31. Juli auslaufen. Austrian Wings erfuhr jedoch aus gut unterrichteten Kreisen, dass die AUA den A340 ihrer Konzernmutter voraussichtlich bis Ende August und vielleicht noch darüber hinaus für die Dubai Rotation einsetzen wird. AUA-Sprecher Michael Braun bestätigte dies nun gegenüber unserer Redaktion.
Weiterlesen 

Mexikanischer Botschafter fordert öffentliche Entschuldigung von Gewerkschafter

Der mexikanische Botschafter in Österreich, Alejandro Diaz, kritisiert in einem Schreiben an Gottfried Winkler, Vorsitzender der Sektion Verkehr der Gewerkschaft vida, dessen Aussagen zu AUA-Chef Jaan Albrecht. Winkler hatte Albrecht im Umgang mit den Mitarbeitern „mexikanische Methoden“ vorgeworfen, ohne diese näher zu spezifizieren.
Weiterlesen 

Gewerkschaft an AUA: „Der Bogen ist überspannt!“

Letzte Aktualisierung: 10. Juli 2012 / 09:43 Uhr (Link hinzugefügt)

„Den Bogen eindeutig überspannt“, habe nun der Vorstand der Lufthansa-Tochter AUA, indem dieser die gestern erfolgte konstituierende Sitzung des einheitlichen Betriebsrats von AUA- und Tyrolean-Belegschaft aus seiner Sicht für ungültig erklärt habe, ist Rudolf Kaske, Vorsitzender der Verkehrs- und Dienstleistungsgewerkschaft „vida“ erzürnt.
Weiterlesen 

Sitzung von AUA und Tyrolean Betriebsrat

Foto: Austrian Wings Media Crew

Voraussichtlich heute findet eine konstituierende Sitzung der AUA und Tyrolean Bordbetriebsräte statt. Dabei soll eine Einigung darüber erzielt werden, welcher Betriebsrat künftig die Belange des fliegenden AUA-Personals, das seit 1. Juli formal zur Belegschaft der AUA-Tochter Tyrolean gehört, vertritt. Geschäftsführung und Tyrolean Betriebsrat sind der Ansicht, dass dies Aufgabe der Tyrolean-Belegschaftsvertreter sei, AUA-Bordbetriebsratschef Karl Minhard ist nicht dieser Ansicht.
Weiterlesen 

[U] AUA-Flugbetrieb ist auf Tyrolean übergegangen

Letzte Aktualisierung: 1. Juli 2012 / 13:00 Uhr

Eine AUA-Flugbegleiterin hängt ihr blaues Halstuch zu Dienstende an den "Krawattenbaum" vor dem AUA-Hauptbüro; ab heute trägt sie eine modifizierte Uniformversion - Foto: Austrian Wings Media Crew
Eine AUA-Flugbegleiterin hängt ihr blaues Halstuch zu Dienstende an den „Krawattenbaum“ vor dem AUA-Hauptbüro; ab heute trägt sie eine modifizierte Uniformversion – Foto: Austrian Wings Media Crew

Seit exakt einer Stunde wird der gesamte Flugbetrieb von Austrian Airlines von der AUA-Tochter Tyrolean durchgeführt. Die Besatzungen der AUA (OS) und der Tyrolean (VO) haben dafür neue Uniform-Accessoires erhalten (Austrian Wings berichtete).
Weiterlesen