International

Turkish Airlines neu nach Schardscha

Symbolbild Turkish Airlines - Foto: Huber / Austrian Wings Media Crew

Türkisches Star Alliance Mitglied auf Expansionskurs.

Schardscha ist die 307. Destination, mit der die globale Marke ihr ausgedehntes Flugnetz erweitert und nach Abu Dhabi und Dubai das dritte Flugziel von Turkish Airlines in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Zum Start des Erstfluges erklärte Turkish Airlines CMO Ahmet Olmuştur: “Mit dem Flughafen Istanbul beginnt eine neue Ära für die türkische Luft- und Tourismusbranche. Mit einer so monumentalen Einrichtung wie unserer Heimatbasis haben wir jetzt einen unübertroffenen Vorteil, um unsere Leistung beim Netzausbau weiter zu beschleunigen. Als Teil dieser Leistung freuen wir uns heute sehr, Schardscha als drittes Reiseziel in den Vereinigten Arabischen Emiraten nach Abu Dhabi und Dubai in das ständig wachsende Flugnetz von Turkish Airlines aufzunehmen.“

Aufholbedarf bei Flugsicherheit
Während das Bord- und Passagierservice von Turkish Airlines einhellig positiv bewertet wird, gibt es bei der Sicherheit deutlich Luft nach oben. Turkish Airlines geriet in der Vergangenheit immer wieder durch auffällig viele Un- und Zwischenfälle ins Kreuzfeuer der Kritik von Fachleuten. Teilweise ereigneten sich zwei Tailstrikes in einem Monat, mehrfach führten Pilotenfehler zu Unfällen mit Toten. Zuletzt im Jänner 2017, als ein für Turkish Airlines im Wetlease fliegender Boeing 747-Frachter einer anderen türkischen Fluggesellschaft verunglückte – Turkish Airlines wollte die nachfolgende Berichterstattung daraufhin zensurieren lassen. Erst kürzlich starteten Piloten eines A330 der Gesellschaft mit nicht korrekt verriegelten Cockpitfenstern, Austrian Wings berichtete.

(red / TK)