Österreich, Videobeiträge

aktualisiert

Mit Video: Erstlandung China Southern Airlines in Wien

Fotos: Tobias Bosina

Neues Highlight im Langstreckenangebot ab Wien: Seit gestern Abend, 18. Juni 2019 verbindet China Southern Airlines, die größte Airline Asiens, dreimal wöchentlich Wien mit Ürümqi und Guangzhou in der Volksrepublik China. Zwei bedeutende Regionen in Nordwest- und Südchina sind damit erstmals ab Wien erreichbar. Eröffnet wurde die neue Flugverbindung gestern im Rahmen des Erstfluges von Flughafen Wien-Vorstand Julian Jäger, Norbert Kettner, Direktor des WienTourismus und Han Wensheng, COO von China Southern Airlines.

„China ist ein wichtiger Wachstumsmarkt für den Flughafen Wien und einer der bedeutendsten Handelspartner Österreichs. Seit Jahresbeginn ist das Passagieraufkommen von Wien in den Fernen Osten um 29% gestiegen. Mit China Southern Airlines begrüßen wir Asiens Top-Carrier und einen kräftigen Partner um diese Region noch besser zu erschließen. Mit Ürümqi im Nordwesten und Guangzhou im Süden sind gleich zwei bedeutende Metropolen in China erreichbar. Wien ist die erste Destination in Zentraleuropa im Streckennetz von China Southern Airlines und wir freuen uns sehr über den neuen Standortpartner“, begrüßt Mag. Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG, die neue China-Verbindung.

Video: P. Huber, T. Bosina

"China ist mittlerweile zum weltgrößten Reisemarkt herangewachsen. Wien kann dieses Potenzial dank exzellenter Flugverbindungen voll ausschöpfen und hat im Vorjahr bereits über eine halbe Million Nächtigungen aus China verzeichnet. Nach London und Paris ist der Großraum Wien das am drittstärksten besuchte Städteziel chinesischer Gäste in Europa, gut ein Drittel aller chinesischen Nächtigungen in Österreich entfällt auf Wien. Die neue Flugverbindung ist ein wichtiger Meilenstein in der Marktbearbeitung des WienTourismus – ich heiße China Southern Airlines herzlich willkommen in Wien!", erklärt Tourismusdirektor Norbert Kettner.

“Der erfolgreiche Start der Verbindung Guangzhou-Ürümqi-Wien ist ein mutiger und aufregender Schritt um China Southern zu einer internationalen, netzwerkorientierten Fluggesellschaft zu entwickeln.  Diese neue Route wird die Zusammenarbeit zwischen China und Österreich in den Bereichen Wirtschaft, Handel, Tourismus, Kultur und anderen Bereichen erheblich fördern. Sie wird auch die Konnektivität auf der Strecke verbessern und den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen China und den Nachbarländern Österreichs, einschließlich Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Italien, erleichtern. Alle unsere Bemühungen dienen dazu, den Austausch, die Entwicklung und den Wohlstand Chinas und Europas, der beiden größten Volkswirtschaften der Welt, voranzutreiben und werden einen wesentlichen Beitrag zur Belt and Road Initiative leisten“, sagte Han Wensheng, Chief Operating Officer von China Southern Airlines.

China Southern Airlines bedient von Wien aus gleich zwei Destinationen in China: Zunächst hebt die Airline nach Ürümqi ab, der Hauptstadt der autonomen Region Xinjiang Uygur im Nordwesten Chinas. Die Stadt liegt direkt an der historischen und auch geplanten „neuen“ Seidenstraße, die die Wirtschafts- und Produktionsstandorte Asiens mit Europa verbindet. Anschließend geht der Flug weiter in die bedeutende Industrie- und Handelsstadt Guangzhou, die auch als „Fabrik der Welt“ bezeichnet wird. Mit über zehn Millionen Einwohnern ist sie bedeutendste Metropole im Perlflussdelta, einer der größten zusammenhängenden Stadtlandschaften weltweit. Die Airline betreibt in Guangzhou ihre Basis, von wo aus Passagiere mit China Southern Airlines zahlreiche weitere Reiseziele bequem erreichen können. Übrigens: Das offizielle Symbol der Stadt Guangzhou ist der „Kapokbaum“, eine stilisierte, feuerrote Blüte des Asiatischen Baumes ziert auch das Logo von China Southern Airlines. 

Drei Mal wöchentlich im Dreamliner nach Ürümqi und Guangzhou
China Southern kommt ab Juni jeweils Dienstag, Donnerstag und Samstag in Wien an. Auf der neuen Verbindung kommt eine Boeing 787 Dreamliner zum Einsatz. Dieses Flugzeug zeichnet sich durch Geräumigkeit, eine - bezogen auf die Druckhöhe - geringe Kabinenhöhe, verbesserte Luftqualität und optimale Luftfeuchtigkeit aus und bietet Passagieren damit besonders hohen Reisekomfort, betont die Fluggesellschaft.

China Southern Airlines – Größte Fluglinie in Asien
Als größte Fluglinie Asiens und eine der größten weltweit (nach Flottenstärke) betreibt China Southern eine Flotte an 840 Flugzeugen der Marken Boeing und Airbus. Die chinesische Airline führt täglich mehr als 3000 Flüge zu 224 Destinationen in 40 Ländern durch und hat im Jahr 2018 140 Millionen Passagiere transportiert.

Fotoimpressionen:

(red)