Österreich

Austrian Dash 8-300 in Innsbruck notgelandet

Letzte Aktualisierung: 21. Juni 2010 / 08:19 Uhr

Die Maschine nach der erfolgreichen Notlandung in Innsbruck - Foto: Daniel Liebl / Zeitungsfoto.at

Notlandung nach Triebwerksausfall
47 Personen an Bord
Großalarm für Feuerwehren & Rettungsdienst

Zu einer Notlandung kam es heute Früh am Flughafen Innsbruck. Eine Dash 8-300 der AUA Tochter "Tyrolean Airways", die unter dem Markennamen Austrian Arrows operiert, befand sich auf dem Weg von Innsbruck nach Mali Lošinj in Kroatien.

Flug OS 9725 startete gegen 06:00 Uhr in Innsbruck, doch schon wenige Minuten nach dem Start, die Maschine befand sich gerade bei Jenbach, traten Triebwerksprobleme auf. Wie der Flughafen Innsbruck gegenüber Austrian Wings mitteilte, erhielt er die Meldung über den Triebwerksausfall um 06:19 Uhr.

Vier Minuten später, um 06:23 Uhr wurde Großalarm für die Flughafen- und die Berufsfeuerwehr Innsbruck ausgelöst, ebenso für alle zehn freiwilligen Feuerwehren von Innsbruck und Völs. Zusätzlich wurde auch der Innsbrucker Rettungsdienst alarmiert.

Wie der Einsatzleiter der Innsbrucker Berfusfeuerwehr, Markus Wimmer, sagte, sei der Großalarm deshalb erfolgt, weil die Gefahr eines Absturzes auf die Stadt bestanden hätte, wäre das zweite Triebwerk auch noch ausgefallen.

Die Maschine mit der Registrierung OE-LTP (c/n 554) und dem Namen "Lienz" konnte um 06:35 Uhr jedoch sicher auf der Piste 08 des Innsbrucker Flughafens landen. Alle 47 Personen an Bord blieben unverletzt.

Wie Austrian Airlines Sprecher Michael Braun mitteilte, habe die Crew nach dem Start in Innsbruck eine Fehlermeldung über Probleme mit einem der beiden Triebwerke erhalten. Deshalb habe er das betroffene Triebwerk abgestellt, ein "Standardverfahren".

Laut AUA habe weder für die Passagiere noch für die Stadtbewohner von Innsbruck Gefahr bestanden.

Die alarmierten Rettungsdienste hatten glücklicherweise nichts zu tun - Fotos: Daniel Liebl / Zeitungsfoto.at

Die Ursache für das Triebwerksproblem wird nun von Technikern untersucht.

Die Dash 8-300 gilt als sehr zuverlässiger Typ. Die Austrian Airlines Gruppe betreibt gegenwärtig fünf dieser Flugzeuge.

Die Urlauber wurden mit einem Frühstück versorgt und starteten um 09:02 mit einer Ersatzmaschine an ihr Reiseziel geflogen. Es flogen alle Passagiere mit.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Fotostrecke "Tag der Offenen Türe" am Fliegerhorst Brumowski

Austrian - erste Bombardier Dash8 Q400 NextGen im Linieneinsatz

Links:

Austrian Airlines

(red)