Österreich

AUA-Personalvertreter: "Betriebsübergang ist Fehlplanung!"

Der Bordbetriebsrat der AUA, Karl Minhard, erklärte am Freitag gegenüber dem ORF-Mittagsjournal, dass der Übergang des AUA-Flugbetriebes auf die günstigere Tochter Tyrolean eine "Fehlplanung" gewesen sei. Wie berichtet, verließen infolge dessen mehr als 100 Piloten und 200 Flugbegleiter das Unternehmen.

Wörtlich sagte Minhard: "Wir leiden unter einer Fehlplanung und zu wenig Personal." Gleichzeitig drückte er seine Sorge aus, dass der Betriebsübergang "auf lange Sicht mehr kosten wird, auch wenn das Unternehmen bemüht ist, hier Einsparungen darzustellen".

AUA-Vorstand Jaan Albrecht dagegen verteidigt diesen Schritt nach wie vor als "alternativlos".

(red / Titelbild: Bombardier Q400 - Foto: Chris Jilli )