Reportagen

"Formosa" Urlaub, made in Taiwan?

Nur gut 6.000 Österreicher haben im vergangenen Jahr als Touristen Taiwan besucht. Dem gegenüber stehen weit mehr als 150.000 taiwanesische Gäste, welche die Alpenrepublik für ihren Urlaub gewählt haben. Gemeinsam mit dem Taipei Wirtschafts- und Kulturbüro sowie dem Tourismusbüro des taiwanesischen Verkehrsministeriums setzt die private Fluglinie des Landes, EVA Air, welche in Kürze das 25-Jahre-Jubiläum ihrer Verbindung nach Wien feiert, daher auf verstärkte Marketingmaßnahmen. So sollen auch vermehrt Herr und Frau Österreicher für eine Reise in den ostasiatischen Staat begeistert werden können.

Und geboten wird in Zhōnghuá Mínguó, wie Taiwan landessprachlich genannt wird, jede Menge: Ob gebirgige Dreitausender für Abenteuersuchende, weitläufige Nationalparks zum Wandern und Radfahren oder erholsame Badestrände für gemütlich-entspannende Tage, die Insel hält für fast jeden Gusto etwas Passendes parat. Um sich hiervon zu überzeugen, lud EVA Air eine Gruppe renommierter österreichischer, slowenischer und kroatischer Branchenvertreter aus dem luftfahrt- sowie reisejournalistischen Bereich zu einer einwöchigen Erkundungstour ein.

Ein Fotoreisebericht von Gerald Aigner.

EVA Air verbindet Wien mit Taipeh vier Mal wöchentlich. Auf der Rotation macht die Boeing 777 kurzen Zwischenstopp in Bangkok, Thailand.
EVA Air verbindet Wien mit Taipeh vier Mal wöchentlich. Auf der Rotation macht die Boeing 777 kurzen Zwischenstopp in Bangkok, Thailand.
Seit 4. Oktober 2016 setzt die Airline die von vielen Fluggästen bereits sehnsüchtig erwartete Boeing 777 nach Wien ein. Damit steht neben einer Business- und Economy-Klasse auch ein Premium-Economy-Produkt zur Auswahl.
Seit 4. Oktober 2016 setzt die Airline die von vielen Fluggästen bereits sehnsüchtig erwartete Boeing 777 nach Wien ein. Damit steht neben einer Business- und Economy-Klasse auch ein Premium-Economy-Produkt zur Auswahl.
An Bord kann zwischen verschiedenen Menüs, die im Dampfgarer zubereitet werden, gewählt werden. Es stehen asiatische und europäische Spezialitäten bereit.
An Bord kann zwischen verschiedenen Menüs, die im Dampfgarer zubereitet werden, gewählt werden. Es stehen asiatische und europäische Spezialitäten bereit.
Das von EVA Air als "Elite Class" bezeichnete Premium-Economy-Produkt bietet Reisenden ein gewisses Komfortplus durch bequemere Sitze und nicht zuletzt mehr Abstand zum Vordermann - hier gut erkennbar bei ausgeklapptem Tischchen und zurückgeklappter Lehn
Das von EVA Air als "Elite Class" bezeichnete Premium-Economy-Produkt bietet Reisenden ein gewisses Komfortplus durch bequemere Sitze und nicht zuletzt mehr Abstand zum Vordermann - hier gut erkennbar bei ausgeklapptem Tischchen und zurückgeklappter Lehne des vorderen Sitzes.
An Bord wird auch eine Auswahl an Mixgetränken angeboten - unter anderem auch die Eigenkreation der Fluggesellschaft, der "Evergreen Cocktail".
An Bord wird auch eine Auswahl an Mixgetränken angeboten - unter anderem die Eigenkreation der Fluggesellschaft, der "Evergreen Cocktail".
Eine besonders vielseitige Auswahl an kulinarischen Gaumenfreuden ...
Eine besonders vielseitige Auswahl an kulinarischen Gaumenfreuden ...
... wird in der Business Class serviert.
... wird in der Business Class serviert.
Nicht nur in der Business Class (Bild) genießen die Fluggäste aufmerksame Betreuung.
Nicht nur in der Royal Laurel Class Class (Bild) genießen die Fluggäste aufmerksame Betreuung. (Foto: Daniela Wahl)
Bereits beim Frühstück kann aus einer asiatischen (Bild) oder europäischen Variante gewählt werden.
Bereits beim Frühstück kann aus einer asiatischen (Bild) oder europäischen Variante gewählt werden.
Platzmäßig ist die "Royal Laurel Class", das jüngste EVA Air Business Class-Produkt, großzügig dimensioniert - selbst wenn Doppelbelegungen wohl eher nicht als Verkaufsnovum aufgegriffen werden dürften. :-)
Platzmäßig ist die Royal Laurel Class, das jüngste EVA Air Business Class-Produkt, großzügig dimensioniert - selbst wenn Doppelbelegungen wohl eher nicht als Verkaufsnovum aufgegriffen werden dürften. :-)
Der Aufenthalt in Bangkok ist kurz, erlaubt aber beispielsweise einen Loungebesuch zur Erfrischung.
Der Aufenthalt beim Zwischenstopp Bangkok ist kurz, erlaubt aber beispielsweise einen Loungebesuch zur Erfrischung.
Am EVA Air Heimatflughafen Taipeh stehen mehrere EVA Air-Lounges zur Verfügung, hier etwa die "Infinity Lounge".
Am EVA Air Heimatflughafen Taipeh stehen mehrere EVA Air-Lounges zur Verfügung, hier etwa die "Infinity Lounge". (Foto: Martin Bruno Walther)
Apropos Erfrischung: Die EVA Air Lounge in Bangkok bietet auch die Möglichkeit an, eine Dusche zu nehmen.
Apropos Erfrischung: Die EVA Air Lounges bieten auch die Möglichkeit an, eine Dusche zu nehmen.
EVA Air zählt seit Jahren durchgehend zu den weltweit sichersten Fluggesellschaften. Zur Erhaltung dieses Standards müssen Cockpit- und Kabinencrews in Taiwan regelmäßig trainieren.
EVA Air zählt seit Jahren durchgehend zu den weltweit sichersten Fluggesellschaften. Zur Erhaltung dieses Standards trainieren Cockpit- und Kabinencrews regelmäßig in Taiwan.
Internationale Standards schreiben Simulatortrainings zwei Mal jährlich zwingend vor. EVA Air besitzt für jedes Muster ihrer Flotte einen eigenen Full Flight Simulator.
Internationale Standards schreiben Simulatortrainings zwei Mal jährlich zwingend vor. EVA Air besitzt für jedes Muster ihrer Flotte einen eigenen Full Flight Simulator.
Neben dem verpflichtenden Training können die Angestellten die Simulatoren auch während allfälliger Leerlaufzeiten freiwillig zum persönlichen Training kostenfrei nützen, betont man bei EVA Air.
Neben dem verpflichtenden Training können die Angestellten die Simulatoren auch während allfälliger Leerlaufzeiten freiwillig zum persönlichen Training kostenfrei nützen, betont man bei EVA Air.
Ausbildungsverantwortlicher Cpt. Hsun-Hung Chu erklärt das ausführliche Debriefing, also die Nachbesprechung im Anschluss an jeden Simulatorflug.
Ausbildungsverantwortlicher Cpt. Hsun-Hung Chu erklärt das ausführliche Debriefing, also die Nachbesprechung im Anschluss an jeden Simulatorflug.
Während des Trainings werden nicht nur die Abläufe im Cockpit via Kamera dokumentiert, sondern auch die Anzeigen sämtlicher Instrumente gespeichert. So kann beim Debriefing jeder Handlungsschritt genau analysiert und besprochen werden.
Während des Trainings werden nicht nur die Abläufe im Cockpit via Kamera dokumentiert, sondern auch die Anzeigen sämtlicher Instrumente gespeichert. So kann beim Debriefing jeder Handlungsschritt genau analysiert und besprochen werden.
Auch das Kabinenpersonal wird im hauseigenen Trainingszentrum aus- und fortgebildet, wie Crewtrainerin Li-Shiang Yang erklärt.
Auch das Kabinenpersonal wird im hauseigenen Trainingszentrum aus- und fortgebildet, wie Crewtrainerin Li-Shiang Yang erklärt.
Der voll bewegliche Kabinensimulator dient auf der linken Seite als Evakuierungstrainer mit voll funktionsfähiger Notrutsche ...
Der voll bewegliche Kabinensimulator dient auf der linken Seite als Evakuierungstrainer mit voll funktionsfähiger Notrutsche ...
... während auf der rechten Seite die Mitarbeiter für Ditching-Trainings buchstäblich ins Wasser gehen.
... während auf der rechten Seite die Mitarbeiter für Ditching-Trainings buchstäblich ins Wasser gehen.
Ebenfalls nicht minder aufwändig sind für alle Flugzeugtypen eigene Türsimulatoren konstruiert.
Ebenfalls nicht minder aufwändig sind für alle Flugzeugtypen eigene Türsimulatoren konstruiert.
Um auch damit eventuelle Notsituationen trainieren zu können, lassen sich alle erdenklichen "Außenszenarien" bildlich simulieren - ob, wie hier, eine Landung auf offenem Meer, Feuer, Rauch, ein gesunkenes Flugzeug oder das völlig unspektakuläre Andock
Um auch damit eventuelle Notsituationen trainieren zu können, lassen sich alle erdenklichen "Außenszenarien" bildlich simulieren - ob, wie hier, eine Landung auf offenem Meer, Feuer, Rauch, ein gesunkenes Flugzeug oder das völlig unspektakuläre Andocken an der Passagierbrücke.
Edward Ho, der EVA Air in Österreich vertritt, begleitete die Fachjournalisten.
Edward Ho, der EVA Air in Österreich vertritt, begleitete die Fachjournalisten.
Mit Spaß bei der Sache - EVA Air Crewmember gemeinsam mit dem Leiter der Austrian Wings Media Crew, Gerald Aigner
Mit Spaß bei der Sache - EVA Air Crewmember gemeinsam mit dem Leiter der Austrian Wings Media Crew, Gerald Aigner
Anflug auf die Insel Taiwan
Anflug auf die Insel Taiwan
Am Abend des Ankunftstages wurden die Journalisten von der Botschafterin zum Abendessen geladen.
Am Abend des Ankunftstages wurden die Journalisten von der Botschafterin zum Abendessen geladen.
Um die 10.000 buddhistische Tempel gibt es in Taiwan - sie unterscheiden sich signifikant in Größe und Gestaltung, laden jedoch jedermann zum Besuch ein.
Um die 10.000 buddhistische Tempel gibt es in Taiwan - sie unterscheiden sich signifikant in Größe und Gestaltung, laden jedoch jedermann zum Besuch ein.
Kulturschauplätze wie das Ylan-Museum geben interessante Einblicke in Geschichte und Entwicklung von Region und Land.
Kulturschauplätze wie das Ylan-Museum geben interessante Einblicke in Geschichte und Entwicklung von Region und Land.
Taiwan präsentiert sich einladend und gastfreundlich.
Taiwan präsentiert sich einladend, gastfreundlich und vor allem mit einem außergewöhnlich sauberen Erscheinungsbild.
Der Long Shan Tempel ist Anlaufstelle unzähliger buddhistischer Gläubiger und gehört zu den am aufwändigsten gestalteten Gebetsorten seiner Art.
Der Long Shan Tempel ist Anlaufstelle für unzählige buddhistische Gläubige und gehört zu den am aufwändigsten gestalteten Gebetsorten seiner Art.
Der "Taipei 101" erlaubt einen außergewöhnlichen Blick über die Stadt und bietet darüber hinaus exklusive Shopping- und Gastronomieangebote.
Der "Taipei 101" erlaubt einen außergewöhnlichen Blick über die Stadt und bietet darüber hinaus exklusive Shopping- und Gastronomieangebote.
Kulturinteressierte Besucher finden eine bunt gemischte Vielfalt, wie etwa Aufführungen der berühmten Peking-Oper, vor. Was musikalisch für westliche Ohren anfangs ungewohnt klingen mag, besticht jedoch vielfach mit atemberaubend artistischen Einlagen
Kulturinteressierte Besucher finden eine bunt gemischte Vielfalt, wie etwa Aufführungen der berühmten Peking-Oper vor. Was musikalisch für westliche Ohren anfangs ungewohnt klingen mag, besticht jedoch vielfach mit atemberaubend artistischen Einlagen und künstlerischen Darbietungen aus dem Tanz- und Kampfsportbereich.
Das Chiang Kai-shek Memorial und die regelmäßigen Wachablösen zählen zu Publikumsmagneten.
Das Chiang Kai-shek Memorial und die regelmäßigen Wachablösen zählen zu Publikumsmagneten.
Über 113 Quadratkilometer ist der Yangmingshan-Nationalpark, eine von zehn solcher Naturoasen Taiwans, groß. Nicht zuletzt Radfahrer schätzen derartige Regionen.
Über 113 Quadratkilometer ist der Yangmingshan-Nationalpark, eine von zehn solcher Naturoasen Taiwans, groß. Nicht zuletzt Radfahrer schätzen derartige Regionen.
Benachbarte Inseln locken mit kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten. Von Taipeh aus sind sie mit regionalen Fluggesellschaften, wie beispielsweise FAT (Far Eastern Air Transport) oder Uni Air, rasch erreichbar. Die Insel KinMen, nur wenige Kilo
Benachbarte Inseln locken mit kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten. Von Taipeh aus sind sie mit regionalen Fluggesellschaften, wie beispielsweise FAT (Far Eastern Air Transport) oder Uni Air, rasch erreichbar. Die Insel KinMen, nur wenige Kilometer vor dem chinesischen Festland gelegen, wird mehrfach täglich bedient. Ein One-Way-Flugticket mit limitierter Freigepäckmenge ist um etwa 70 Euro zu haben.

Fazit: Taiwan bietet eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten für einen abwechslungsreichen Urlaub. Vor allem während der europäischen Wintersaison ist die Insel ein durchwegs attraktives Reiseziel. Neben EVA Air wird Taiwan ab Wien auch durch China Airlines angeflogen.

(red Aig / Alle Fotos, wenn nicht anders angegeben: Austrian Wings Media Crew)