Flugbegleiter und Piloten der AUA / Tyrolean (Symbolbild) - Foto: AUA

Personalmangel: AUA sollen mindestens 100 Flugbegleiter fehlen

  • Crewmangel soll jeden zweiten Tag zu Flugausfall führen
  • AUA-Flugbegleiter mit befristeten Verträgen verdienen weniger als Zugbegleiter
  • Ein Sprecher: „Ja, es gibt Herausforderungen. Aber wir befördern pro Jahr mehr als 11 Millionen Passagiere mit einer Zuverlässigkeitsrate von fast 100 Prozent“
  • Piloten KV-Verhandlungen könnten noch im März beginnen

Dass die österreichische Lufthansa-Tochter AUA unter Personalmangel leidet ist bekannt, wie zuletzt auch Bordbetriebsrat Karl Minhard in einem Austrian Wings Videointerview bestätigte. Doch die Probleme könnten gravierender sein als bisher angenommen. Das behaupten jedenfalls Flugbegleiter gegenüber unserer Redaktion. AUA-Sprecher Peter Thier erklärte auf Anfrage lediglich, es gebe „Herausforderungen auf dem Sanierungsweg“, man wolle jedoch keine „personalplanerische Diskussion“ in der Öffentlichkeit führen.
Weiterlesen 

AUA will „unbequemen“ Betriebsrat kündigen

Foto: Austrian Wings Media Crew

Die österreichische Lufthansa-Tochter AUA will offenbar den konfliktfreudigen Bordbetriebsrat Wolfgang Hable kündigen. Das berichtet die Tageszeitung „Die Presse“ in ihrer heute erscheinenden Ausgabe unter Berufung auf Betriebsratskreise.
Weiterlesen 

Sitzung von AUA und Tyrolean Betriebsrat

Foto: Austrian Wings Media Crew

Voraussichtlich heute findet eine konstituierende Sitzung der AUA und Tyrolean Bordbetriebsräte statt. Dabei soll eine Einigung darüber erzielt werden, welcher Betriebsrat künftig die Belange des fliegenden AUA-Personals, das seit 1. Juli formal zur Belegschaft der AUA-Tochter Tyrolean gehört, vertritt. Geschäftsführung und Tyrolean Betriebsrat sind der Ansicht, dass dies Aufgabe der Tyrolean-Belegschaftsvertreter sei, AUA-Bordbetriebsratschef Karl Minhard ist nicht dieser Ansicht.
Weiterlesen 

SWISS-Piloten verweigern Dienst für AUA

Airbus A321 von SWISS in Zürich (Symbolbild) - Foto: Austrian Wings Media Crew
Airbus A321 von SWISS in Zürich (Symbolbild) – Foto: Austrian Wings Media Crew

Jene Piloten der Schweizer Lufthansa-Tochter SWISS, die temporär als Ersatz für die im Rahmen des Betriebsüberganges des AUA-Flugbetriebes auf die Tochter Tyrolean ausgeschiedenen AUA-Piloten einspringen sollten, verweigern dies nun. Das berichtet der „Standard“.
Weiterlesen 

AUA Vorstand lehnt KV-Vorschlag des Tyrolean Betriebsrates ab

Fokker 100 der AUA Tochter Tyrolean (Markenname Austrian arrows) auf dem Flughafen Wien - Foto: Austrian Wings Media Crew
Fokker 100 der AUA Tochter Tyrolean (Markenname Austrian arrows) auf dem Flughafen Wien – Foto: Austrian Wings Media Crew

Überraschend schnell hat der AUA-Vorstand den vom Betriebsrat der Tochter Tyrolean Airways eingebrachten Vorschlag für einen künftigen Konzern-Kollektivvertrag abgelehnt.
Weiterlesen 

Tyrolean Betriebsrat unterbreitet Vorschlag für Konzern KV

Fokker 100 der AUA Tochter Tyrolean (Markenname Austrian arrows) auf dem Flughafen Wien - Foto: Austrian Wings Media Crew
Fokker 100 der AUA Tochter Tyrolean (Markenname Austrian arrows) auf dem Flughafen Wien – Foto: Austrian Wings Media Crew

Der Betriebsrat der AUA-Tochter Tyrolean, der ab dem Betriebsübergang des AUA-Flugbetriebes auf Tyrolean mit 1. Juli Ansprechpartner für das gesamte fliegende Personal der AUA ist, bemüht sich weiter um eine konstruktive Lösung des schwelenden KV-Konflikts.
Weiterlesen 

Massiver Mangel an Langstreckenkapitänen: AUA holt teuer abgefertigte Piloten als Freelancer zurück

Foto: Austrian Wings Media Crew

AUA-Vorstand und Betriebsrat haben sich laut einem Bericht der Tageszeitung „Standard“ auf einen ungewöhnlichen Deal geeinigt. Weil aufgrund des Wegganges von 117 Piloten als Konsequenz aus dem Betriebsübergang auf die AUA-Tochter Tyrolean ein Pilotenmangel entstanden ist, sollen mehr als 40 der Piloten, die gekündigt haben, auf freiberuflicher Basis, als sogenannte Freelancer, zurückkehren.
Weiterlesen 

Insgesamt nur vier AUA Piloten zurückgekehrt

Foto: Austrian Wings Media Crew

Insgesamt vier AUA-Piloten, die von ihrem Sonderkündigungsrecht im Rahmen des Betriebsüberganges auf Tyrolean Gebrauch gemacht hatten, haben ihre Kündigung zurückgezogen und fliegen weiter für die heimische Airline.
Weiterlesen