Österreich, Videobeiträge

AUA präsentiert neue Langstrecken-Business Class

Austrian Airlines investiert über 90 Mio. € in den Umbau der Langstrecken-Flotte
Gesamte Langstrecken-Flotte erhält moderne Kabine
Mehr Sitzkomfort durch neue Economy-Sitze, bessere Unterhaltung durch neues Bord-Entertainment-System und Full-Flat-Sitze in der Business Class

Dienstag Vormittag fand in den ehemaligen Hofstallungen im Museumsquartier in Wien die Präsentation der neuen AUA-Langstrecken-Business-Class-Sitze statt. Gleichzeitig präsentierte der Vorstand des Unternehmens auch die neue Sitze für die Economy Class der Boeing 767 und 777 Flotte.

Austrian Wings sprach mit Karsten Benz und Jaan Albrecht über die neuen Sitze und den aktuellen (wirtschaftlichen) Kurs der AUA; auch die kolportierte "alte neue" Destination Chicago kam zur Sprache - Video: V-I-P.tv

Austrian Airlines rüstet die gesamte Langstrecken-Flotte um und baut eine neue, moderne Kabine ein: Alle zehn Langstrecken-Flugzeuge vom Typ Boeing 777 und 767 erhalten neue, moderne Economy-Sitze, ein neues Bord-Entertainment-System und neue Sitze in der Business Class, die sich zu völlig flachen Betten umwandeln lassen. Das gesamte Innendesign der Flugzeuge erhält eine neue Optik, da Austrian Airlines das Farbkonzept der Kabine überarbeitet. "Wir investieren über 90 Millionen Euro. Ich sehe das als wesentliche Investition in die Zukunft von Austrian Airlines", so Austrian Airlines CEO Jaan Albrecht. Mit der Langstrecke von Austrian Airlines sind jedes Jahr rund 1,1 Millionen Kunden auf 5.500 Flügen unterwegs.

Die neuen Business Class Sitze der AUA-Langstreckenflotte bieten zeitgemäßen Komfort - Foto: Austrian Wings Media Crew
Die neuen Business Class Sitze der AUA-Langstreckenflotte bieten zeitgemäßen Komfort - Foto: Austrian Wings Media Crew

"Die Umrüstung der Langstreckenflotte ist ein wesentlicher Meilenstein in einer ganzen Reihe von Maßnahmen zur Produkt- und Qualitätsverbesserung", ergänzt Austrian Airlines CCO Karsten Benz. Im Jahr 2011 hat Austrian Airlines auf den Mittelstrecken-Flugzeugen der Type Boeing und Airbus die neue Europa-Kabine eingebaut. Bis zum Ende des ersten Quartals 2013 werden alle Dash und Fokker-Kabinen ein Face-Lift erhalten. Auch diese bekommen Ledersitze und werden optisch dem Design der Mittelstrecken-Kabine angepasst. Eine weitere Produktneuerung war die Eröffnung des Austrian Star Alliance Terminals mit sechs neuen Lounges im Juni 2012, gefolgt von der Einführung des neuen Cateringkonzeptes mit den á la carte Menüs von DO&CO ebenfalls im Juni 2012 (Austrian Wings berichtete).

Der Umbau eines Langstrecken-Flugzeuges wird in etwa sechs Wochen pro Flugzeug in Anspruch nehmen. Das erste umgerüstete Flugzeug, die Boeing 767 mit der Registrierung OE-LAX, soll noch in diesem Jahr mit dem neuen Kabinendesign abheben. Die Umrüstung der gesamten Flotte wird im Winter 2012/2013 Flugzeug für Flugzeug stattfinden und im Frühjahr 2013 abgeschlossen sein.

Neuer Business Class Sitz – bequem wie ein Bett

Der neue Hightech-Sitz bietet dem Passagier viel Freiraum nach allen Seiten und lässt sich in ein flaches, fast 2 Meter langes Bett verwandeln. Mit einem Luftkissensystem ist es möglich, den Sitz- oder Liegekomfort individuell einzustellen, von weich bis straff.

Der Einzelsitz in der neuen Langstrecken-Business-Class wird auch "Thron" genannt - Foto: Austrian Wings Media Crew
Der Einzelsitz in der neuen Langstrecken-Business-Class wird auch "Thron" genannt - Foto: Austrian Wings Media Crew

Das System merkt sich die Einstellungen während des gesamten Fluges. Entspannung bietet die eingebaute Massagefunktion, die Passagiere ganz nach ihren Bedürfnissen aktivieren können. Drei verschiedene Sitzeinstellungen – Upright, Relax und Sleep – bringen sie per Knopfdruck in die gewünschte Position. Versenkbare Armlehnen verbreitern den Sitzkomfort von 51 cm (20 Inches) auf knapp 60 cm (24 Inches). Eine ausgeklügelte Sitzaufteilung ermöglicht in der Boeing 777 vier von fünf Fluggästen in einer Reihe den direkten Zugang zum Gang. In der Boeing 767 hat jeder Business Class Passagier direkten Gangzutritt.

Der neue Economy Class Sitz

Der neue, in Grau gehaltene, ergonomische Economy Sitz bietet eine Besonderheit: Wenn Passagiere die Lehne nach hinten neigen, bewegt sich die Sitzfläche automatisch ein Stück nach vorne und der Sitz rutscht in eine für den Reisenden angenehmere Position.

Auch die neuen Economy Class Langstrecken-Sitze werden mit Bildschirmen ausgestattet sein - Foto: Austrian Wings Media Crew
Auch die neuen Economy Class Langstrecken-Sitze werden mit Bildschirmen ausgestattet sein - Foto: Austrian Wings Media Crew

Der Sitz neigt sich um 6 Grad und der Abstand zum Vordersitz beträgt 79 cm (31 Inches). Die Anordnung und Aufteilung bleibt in der Economy Class wie gewohnt 3-4-3 in der Boeing 777 und 2-3-2 in der Boeing 767.

Neue Bordunterhaltung "state of the art"

Die neue Langstrecken-Kabine erhält ein neues Video & Audio on Demand-System, das Passagiere auf Wunsch starten oder stoppen können. Gleich ob Economy oder Business Class Flug: Die aktuellsten Kinofilme, Audio-Kanäle, Spiele, Informationen, Shopping und E-Reading Material garantieren nonstop Bordunterhaltung.

Neue Flachbildschirme in der Business Class sind 38 Zentimeter/15 Zoll und in der Economy Class 23 Zentimeter/9 Zoll groß. Passagiere können die Neigung des Bildschirms individuell einstellen, sodass sie immer zur persönlichen Sitzposition passt.

Ein breit gefächertes Unterhaltungssystem steht den Passagieren zur Verfügung - Foto: Austrian Wings Media Crew
Ein breit gefächertes Unterhaltungssystem steht den Passagieren zur Verfügung - Foto: Austrian Wings Media Crew

Die Bedienung erfolgt über neue, hochmoderne Touchscreens: Man tippt und streicht wie auf einem Tablet PC oder iPad.

Der Touchscreen in den neuen Business Class Sitzen - Foto: Austrian Wings Media Crew
Der Touchscreen in den neuen Business Class Sitzen - Foto: Austrian Wings Media Crew

Die intuitive Benutzeroberfläche ist in Deutsch und Englisch und im Hinblick auf das fernöstliche Streckennetz auch in Japanisch und Chinesisch verfügbar.

Neues Kabinendesign mit Österreich-Touch

"Einsteigen und Urlaub in Österreich machen." Das ist das Motto der neuen Austrian Langstrecken-Kabine. Die Austrian Farben Weiß, Rot und Hellblau, dominieren das Erscheinungsbild an Bord und wirken beruhigend. Die Sitze sind mit dezentem, grauem Stoff bezogen. Ein typisch österreichisches Motiv ist auf der Rückwand der Business Class Kabine zu sehen: Dieses zeigt das Bergmassiv der Hohen Tauern mit dem Großglockner.

First Class Service in der Business Class

Wie gewohnt wird es auch weiterhin den Koch an Bord und Menüs von DO & CO geben. Die „Flying Chefs“ bieten in der Business Class anspruchsvolle Menüs wie in einem feinen Restaurant an. Als Auftakt ein Gruß aus der Küche, gefolgt von Suppe und Vorspeisen vom Wagen sowie drei verschiedene Hauptgerichte. Das Menü wird von einer großen Auswahl an alkoholischen und alkoholfreien Getränken sowie frischem Gebäck begleitet. Dessert- und Käsevariationen schließen den Magen. Im Austrian Kaffeehaus über den Wolken wird Passagieren eine Auswahl an typischen österreichischen Kaffeespezialitäten wie Einspänner oder Melange angeboten. Für dieses Service hat Austrian Airlines wiederholt beim SKYTRAX World Airline Award die vorderen Plätze in der Kategorie „Best Business Catering“ erzielt.

Zwei verschiedene Menüs in der Economy Class

In der Economy Class wählen Passagiere aus zwei verschiedenen zwei-gängigen Menüs. Je nach Tageszeit stärken gibt es vor der Landung ein Frühstück oder einen Snack. Während des gesamten Fluges kostenlos Mineralwasser, Softdrinks, österreichischen Weine, Bier, Kaffee und Tee oder Spirituosen angeboten.

Das Austrian Langstrecken-Netz

Das Austrian Langstrecken-Netz umfasst die Destinationen New York, Washington und Toronto in Nord-Amerika, sowie Bangkok, Tokio, Malé, Delhi und Peking in Asien. "Die Langstrecken-Flüge sind ein wesentliches Geschäftsfeld der Austrian Airlines. Sie machen rund 43 Prozent des gesamten Flugangebots aus. Die Investition von über 90 Millionen Euro ist daher ein klares Bekenntnis zur Langstrecke der Austrian Airlines“, erklärt Austrian CEO Jaan Albrecht, der gleichzeitig die Aufnahme neuer Langstrecken in Aussicht stellte. Welche das sein könnten, wollte aber aber noch nicht verraten. Es müssten jedenfalls Ziele sein, die als Rotation innerhalb von 24 Stunden geflogen werden können, da man ansonsten ein zusätzliches Langstreckenflugzeug benötigen würde.

Austrian Wings war für seine Leser bei der heutigen Präsentation selbstverständlich vor Ort und präsentiert an dieser Stelle eine kleine Bildauswahl.

Artig verhüllt warteten die neuen C-Class Sitze auf ihre offizielle Präsentation - Foto: Austrian Wings Media Crew
Artig verhüllt warteten die neuen C-Class Sitze auf ihre offizielle Präsentation - Foto: Austrian Wings Media Crew
Die AUA-Vorstände Albrecht und Benz mit den neuen Sitzen - Foto: Austrian Wings Media Crew
Die AUA-Vorstände Albrecht und Benz mit den neuen Sitzen - Foto: Austrian Wings Media Crew
Die neue AUA-Langstrecken-Business-Class-Sitze verfügen über Touchscreens und lassen sich in ein zwei Meter langes Bett verwandeln - Foto: Austrian Wings Media Crew
Die neue AUA-Langstrecken-Business-Class-Sitze verfügen über Touchscreens und lassen sich in ein zwei Meter langes Bett verwandeln - Foto: Austrian Wings Media Crew
Die neuen Business Class Sitze verfügen über Strom- und USB-Anschlüsse - Foto: Austrian Wings Media Crew
Die neuen Business Class Sitze verfügen über Strom- und USB-Anschlüsse - Foto: Austrian Wings Media Crew
Am neuen Business Class Sitzt stehen dem Passagier eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung - Foto: Austrian Wings Media Crew
Am neuen Business Class Sitzt stehen dem Passagier eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung - Foto: Austrian Wings Media Crew
Über mangelnden persönlichen Freiraum können sich die Reisenden in der neuen Langstrecken-Business-Class der AUA wahrlich nicht beklagen - Foto: Austrian Wings Media Crew
Über mangelnden persönlichen Freiraum können sich die Reisenden in der neuen Langstrecken-Business-Class der AUA wahrlich nicht beklagen - Foto: Austrian Wings Media Crew
Von einigen Gästen zunächst gar nicht bemerkt, "versteckten" sich auch die neuen Economy-Class Sitze - Foto: Austrian Wings Media Crew
Von einigen Gästen zunächst gar nicht bemerkt, "versteckten" sich auch die neuen Economy-Class Sitze - Foto: Austrian Wings Media Crew
Der neue Economy-Class-Sitz für die Langstrecke wird enthüllt - Foto: Austrian Wings Media Crew
Der neue Economy-Class-Sitz für die Langstrecke wird enthüllt - Foto: Austrian Wings Media Crew
Die neuen Economy Class Sitze der AUA-Langstreckenflotte - Foto: Austrian Wings Media Crew
Die neuen Economy Class Sitze der AUA-Langstreckenflotte - Foto: Austrian Wings Media Crew
Auch Economy-Class Passagiere auf der Langstrecke verfügen künftig über ein hochmodernes Unterhaltungssystem - Foto: Austrian Wings Media Crew
Auch Economy-Class Passagiere auf der Langstrecke verfügen künftig über ein hochmodernes Unterhaltungssystem - Foto: Austrian Wings Media Crew
Austrian Airlines neue Business Class Präsentation

(red)

[update] 10. Oktober 2012 / 23:40 Uhr [/update]