Österreich

AUA meldet 1,8 Prozent Passagierplus für 2012

Gesamtjahr 2012: Vier Flugzeuge weniger, trotzdem Passagierzahl um 1,8 Prozent gesteigert
Dezember 2012: 2,4 Prozent mehr Passagiere, positiver Trend bei Auslastung ungebrochen

Die Austrian Airlines Group hat im Gesamtjahr 2012 die Passagierzahl gegenüber dem Vorjahr um 1,8 Prozent auf 11,5 Millionen gesteigert. Die Auslastung (=Passagierfaktor) verbesserte sich um 3,8 Prozentpunkte auf 77,5 Prozent. Die Kapazität (ASK) wurde
um vier Prozent zurückgenommen, gleichzeitig sind die Passagierkilometer (RPK) um 0,9 Prozent gestiegen.

In der isolierten Betrachtung des Monats Dezember 2012 beförderte Austrian Airlines über 811.000 Passagiere. Die Zahl der Passagiere stieg um 2,4 Prozent gegenüber Dezember 2011 obwohl das Angebot (in ASK) um 6,8 Prozent reduziert wurde. Austrian Airlines hatte im Dezember vier Flugzeuge weniger im Einsatz als im Jahr davor. Die Auslastung der Flüge konnte auf 76,3 Prozent verbessert werden. Sie lag im Dezember um 4,2 Prozentpunkte deutlich über dem Vorjahresmonat.

Karsten Benz, Chief Commercial Officer von Austrian Airlines: "Wir haben im Jahr 2012 die Kapazität durch die Ausflottung von vier Flugzeugen gezielt reduziert und trotzdem ist es uns gelungen, mehr Passagiere zu befördern. Damit konnten wir Produktivität, Auslastung und Wirtschaftlichkeit steigern.“

Europa

Im Zeitraum Jänner bis Dezember 2012 sind in Europa mehr als 9,2 Millionen Passagiere mit Austrian Airlines geflogen. Das entspricht einem Plus von 2,9 Prozent. Die Auslastung ist um 3,7 Prozentpunkte auf 75,3 Prozent gestiegen.

Im Dezember 2012 sind 676.100 Passagiere in Europa mit Austrian Airlines geflogen. Das sind trotz der Reduktion des Angebots um 3,7 Prozent, um 3,5 Prozent mehr Passagiere als im Vorjahr. Die Auslastung ist um 6,0 Prozentpunkte auf 75,9 Prozent gestiegen.

Interkontinental

Im Zeitraum Jänner bis Dezember 2012 hat Austrian Airlines über 1,6 Millionen Passagiere auf Interkontinental-Flügen befördert. Das sind um 1,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Auslastung ist um 4,1 Prozentpunkte auf 79,4 Prozent gestiegen.

Im Dezember 2012 war das Angebot der Interkontinental-Flüge auf Grund der technischen Standzeiten für die Umrüstung der Langstrecken-Flugzeuge um 10,2 Prozent geringer als im Vorjahr. Die Zahl der Passagiere ist nur um 4,9 Prozent auf 120.200 gesunken. Die Auslastung lag daher mit 77,1 Prozent um 3,0 Prozentpunkte über dem Niveau des Vorjahres.

Charter

Im Zeitraum Jänner bis Dezember 2012 hat Austrian Airlines im Chartergeschäft über 610.900 Passagiere befördert. Das waren um 5,7 Prozent weniger Passagiere als im Vorjahr. Die Auslastung stieg um 2,3 Prozentpunkte auf 78,7 Prozent.

Im Dezember 2012 lag die Zahl der Passagiere mit 14.900 um 14,1 Prozent über dem Vorjahr. Die Auslastung ist um 1,3 Prozentpunkte auf 68,1 Prozent gestiegen.

(red / AUA / Titelbild: Austrian Airlines (AUA) Airbus A319 (OE-LDC) - Foto: Chris Jilli)