International

East Anglian Air Ambulance Flugretter erhalten königlichen Besuch

Königlichen Besuch erhielten die Flugretter von East Anglian Air Ambulance (EAAA) gestern anlässlich der Eröffnung ihres neuen Flugrettungszentrums am Airport Cambridge.

Zusammen mit ihrem Ehemann, Prinz Philip (95), besuchte die 90jährige britische Monarchin den neuen Helikopterstützpunkt am Egerton-Smith Centre, wo sie sich über die Arbeit der als Wohltätigkeitsorganisation organisierten Flugrettung informierte.

Ihr Enkelsohn, Prinz William, ist als Pilot bei EAAA beschäftigt und stellte Queen Elizabeth das Fluggerät, eine Maschine vom Typ Eurocopter H145, ausführlich vor.

[caption id="attachment_124313" align="alignnone" width="570"]

East Anglian Air Ambulance mit Queen Elizabeth II - Foto: EAAA
Königlicher Besuch anlässlich der neuen Stützpunkt-Eröffnung bei East Anglian Air Ambulance - Foto: EAAA
Königlicher Besuch anlässlich der neuen Stützpunkt-Eröffnung bei East Anglian Air Ambulance - Foto: EAAA[/caption]

"Es war wirklich ein wundervoller und denkwürdiger Tag - einer, den unsere Mitarbeiter, Freiwilligen und Patienten sehr zu schätzen wissen", so Major General Sir William Cubitt, EAAA-Chairman.

(red Aig / Titelbild: Rettungspilot Prinz William stellt seinen königlichen Großeltern den Rettungshelikopter vor - Foto: East Anglian Air Ambulance)