Airbus A319 von Air Serbia am Flughafen Belgrad - Foto: Christian Zeilinger

NIKI und Air Serbia fliegen im Codeshare

Air Serbia, die nationale Fluggesellschaft der Republik Serbien, und NIKI, ein Tochterunternehmen der Air Berlin, bieten ihren Fluggästen durch die Unterzeichnung eines Codeshare-Abkommens neue Reiseoptionen in Europa, wie es in einer Presseerklärung heißt.
Weiterlesen 

Symbolbild Sujetbild Air Serbia Foto Huber Austrian Wings Media Crew

Air Serbia neu am Flughafen Hamburg

Mit Air Serbia ist ab sofort eine neue Fluggesellschaft am Hamburg Airport vertreten. Die Flüge nach Belgrad werden viermal wöchentlich jeweils montags, dienstags, mittwochs und freitags durchgeführt. Die Abflugszeiten in Hamburg sind am Montag und Mittwoch um 10:30 Uhr, Dienstag und Freitag um 20:50 Uhr, so der Airport in einer Aussendung.

„Wir freuen uns, mit Air Serbia eine neue Fluggesellschaft am Hamburg Airport zu begrüßen. Belgrad ist ein Flugziel, das längere Zeit nicht direkt ab Hamburg angeboten wurde. Damit steigern wir die Vielfalt in unserem Streckennetz weiter und stärken unser umfangreiches Angebot nach Osteuropa“, sagt Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport.

Kennen Sie schon unseren Newsletter? Hier können Sie sich rasch und unverbindlich dafür anmelden.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

(red / Flughafen Hamburg / Titelbild: Symbolbild Air Serbia – Foto: Austrian Wings Media Crew)

Airbus A319 von Air Serbia am Flughafen Belgrad - Foto: Christian Zeilinger

Air Serbia will auf Einkaufstour gehen

Der serbische Flagcarrier Air Serbia (vormals JAT) plant offenbar eine Shoppingtour. Wie der serbische Premierminister Aleksandar Vucic laut lokalen Medienberichten erklärte, wolle Air Serbia bei anderen Fluglinien am Balkan einsteigen.
Weiterlesen