Österreich

Austrian Airlines Verkehrszahlen 2009

Verkehrsergebnis der Austrian Airlines Group für Jänner bis Dezember 2009: 9,9 Millionen Passagiere befördert, Anzahl der Passagiere ging durch Wirtschaftskrise im Vergleich zum Gesamtjahr 2008 um 10,2 Prozent zurück, Auslastung 2009 um 0,9 Prozentpunkte leicht unter Vorjahresniveau, Dezember 2009: Positive Entwicklung beim Passagieraufkommen

Die Austrian Airlines Group hat im Dezember 2009 eine durchschnittliche Auslastung der Flüge von 72,5 Prozent erreicht. Diese lag damit um 3,1 Prozentpunkte über dem Niveau des Vorjahresmonats. Austrian Airlines haben rund 703.300 Passagiere befördert. Das sind um 1,7 Prozent mehr als im Dezember 2008. Das Passagieraufkommen war somit leicht positiv, wenn auch diese Entwicklung einen Teil ihrer Ursache im krisenbedingt schwachen Vergleichsmonat Dezember 2008 hat. Die Austrian Airlines Vorstände Andreas Bierwirth und Peter Malanik: “Die Entwicklung beim Passagieraufkommen hat sich durch verschiedene Maßnahmen stabilisiert. Dennoch bleiben die Erträge stark unter Druck.“

Viertes Quartal: Rückgang von -1,3 Prozent

Im vierten Quartal haben Austrian Airlines knapp 2,4 Millionen Passagiere befördert. Das sind um 1,3 Prozent weniger Passagiere als im Vorjahresquartal. Die Auslastung (=Passagierfaktor) hat sich um 2 Prozentpunkte auf 74,6 Prozent verbessert. Vor allem in Westeuropa und auf der Langstrecke hat sich die Auslastung gut entwickelt.

Im Zeitraum Jänner bis Dezember 2009 lag die Passagierzahl mit rund 9,9 Millionen um 10,2 Prozent unter dem Vorjahreswert. Die Auslastung fiel um 0,9 Prozentpunkte unter das Vorjahresniveau und hält bei 74 Prozent.

Kurz- und Mittelstrecke

Im Dezember sind rund 607.200 Passagiere auf der Kurz- und Mittelstrecke mit Austrian Airlines geflogen. Das entspricht einem Wachstum gegenüber dem Vorjahresmonat von 2,9 Prozent. Die Auslastung ist mit einem Plus von 1,9 Prozentpunkten auf 64,5 Prozent gestiegen. In allen Verkehrssegmenten konnte die Auslastung gesteigert werden: In Osteuropa verbesserte sich die Auslastung um 2,3 Prozentpunkte auf 62,2 Prozent, in Westeuropa um 1,3 Prozentpunkte auf 67,0 Prozent. Wir haben das Angebot gemessen an den Angebotenen Sitzkilometern (ASK) um 1,3 Prozent zurück genommen, die Ausgelasteten Passagierkilometer (RPK) stiegen um 1,8 Prozent.

Im vierten Quartal haben Austrian Airlines mit etwa 2 Millionen Fluggästen um 1,6 Prozent mehr befördert als im Vorjahr. Die Auslastung lag bei 67,6 Prozent und ist somit um 2,3 Prozentpunkte gestiegen, sie konnte in allen Verkehrssegmenten gesteigert werden: Im Verkehrsgebiet Osteuropa verbesserte sich die Auslastung um 1,3 Prozentpunkte auf 65,2 Prozent, Westeuropa legte sie um 3,2 Prozentpunkte auf 70,3 Prozent zu. Wir haben die ASK um 1,1 Prozent zurück genommen, die RPK sind um 2,4 Prozent gestiegen.

Von Jänner bis Dezember sind etwa 8 Millionen Passagiere mit Austrian Airlines geflogen. Das sind um 7,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Auslastung lag mit 67,5 Prozent exakt auf dem Niveau des Vorjahres. In Osteuropa sank die Auslastung um 2,5 Prozentpunkte auf 65,2 Prozent. In Westeuropa stieg sie hingegen um 2,8 Prozentpunkte auf 70 Prozent. Wir haben die ASK um 3,6 Prozent zurück genommen. Die RPK sanken ebenfalls um 3,6 Prozent.

Langstrecke

Im Dezember sank die Zahl der Passagiere auf Langstrecke um 5,5 Prozent auf 72.500. Da wir die ASK um 9,8 Prozent reduziert haben, ist es uns gelungen, die Auslastung um 5,1 Prozentpunkte auf 84,6 Prozent zu steigern.

Im vierten Quartal haben wir mit 234.000 Passagieren um 12,2 Prozent weniger befördert als im Jahr zuvor. Wir haben das Angebot um 13,6 Prozent gekürzt und die Auslastung um 3,2 Prozentpunkte auf 84,7 Prozent gesteigert.

Im Zeitraum Jänner bis Dezember sind 971.200 Passagiere mit uns geflogen. Dies sind 19 Prozent weniger als im Vorjahr. Wir haben die ASK um 16,4 Prozent reduziert. Die Auslastung sank um 0,9 Prozentpunkte auf 81,1 Prozent.

Charter

Im Dezember lag die Zahl der Passagiere mit 23.600 um 5,5 Prozent unter dem Vorjahr. Im Chartergeschäft haben wir das Angebot im Dezember gemessen an den ASK deutlich gegenüber dem Vorjahr um 26,4 Prozent reduziert.

Im vierten Quartal sank die Passagierzahl um 21,2 Prozent auf 114.100. Die ASK haben wir um 29,3 Prozent gesenkt.

Vom Jänner bis Dezember sank die Zahl der Passagiere um 23 Prozent auf 974.900. Die ASK haben wir um 24,1 Prozent gesenkt.

Die Zahlen im Detail:

AUSTRIAN AIRLINES GROUP (Austrian + Austrian arrows + Lauda Air)

VERKEHRSLEISTUNG Dezember Jänner - Dezember Oktober - Dezember
2009 +/- % VJ 2009 +/- % VJ 2009 +/- % VJ
Ausgelastete Passagier-Km (RPK) Mio 1.186,0 -2,0 16.818,7 -12,3 3.946,8 -5,9
Linie 1.132,3 -1,0 14.976,3 -10,6 3.696,0 -3,8
Langstrecke 533,1 -4,0 7.069,2 -17,3 1.716,1 -10,2
Kurz-/Mittelstrecke 599,2 1,8 7.907,1 -3,6 1.979,8 2,4
- Focus East1   295,1 -2,4 4.044,6 -4,7 982,2 -2,1
- Restliches Europa2   304,1 6,1 3.862,5 -2,4 997,7 7,3
Charter 53,7 -19,0 1.842,3 -24,2 250,9 -28,7
Angebotene Sitz-Km (ASK) Mio 1.635,9 -6,2 22.717,4 -11,2 5.291,4 -8,5
Linie 1.558,5 -4,9 20.438,4 -9,5 4.953,4 -6,6
Langstrecke 630,1 -9,8 8.717,2 -16,4 2.026,0 -13,6
Kurz-/Mittelstrecke 928,4 -1,3 11.721,2 -3,6 2.927,4 -1,1
- Focus East1   474,3 -5,9 6.206,1 -1,0 1.507,5 -4,1
- Restliches Europa2   454,0 4,1 5.515,1 -6,4 1.419,9 2,4
Charter 77,4 -26,4 2.279,0 -24,1 338,0 -29,3
  Passagierfaktor % 72,5 3,1 P. 74,0 -0,9 P. 74,6 2,0 P.
Linie 72,7 2,9 P. 73,3 -0,9 P. 74,6 2,2 P.
Langstrecke 84,6 5,1 P. 81,1 -0,9 P. 84,7 3,2 P.
Kurz-/Mittelstrecke 64,5 1,9 P. 67,5 0,0 P. 67,6 2,3 P.
- Focus East1   62,2 2,3 P. 65,2 -2,5 P. 65,2 1,3 P.
- Restliches Europa2   67,0 1,3 P. 70,0 2,8 P. 70,3 3,2 P.
Charter 69,3 6,3 P. 80,8 -0,2 P. 74,2 0,6 P.
  Beförderte Passagiere 000 703,3 1,7 9.944,8 -10,2 2.364,3 -1,3
Linie 679,7 2,0 8.969,9 -8,6 2.250,2 0,0
Langstrecke 72,5 -5,5 971,2 -19,0 234,0 -12,2
Kurz-/Mittelstrecke 607,2 2,9 7.998,7 -7,1 2.016,2 1,6
- Focus East1   213,9 -2,2 3.002,3 -10,3 716,7 -5,3
- Restliches Europa2   393,2 5,9 4.996,5 -5,1 1.299,5 5,9
Charter 23,6 -5,5 974,9 -23,0 114,1 -21,2
Ausgelastete Tonnen-Km (RTK) Mio 147,8 -1,7 2.083,7 -13,2 500,3 -5,2
Linie 142,6 -0,9 1.905,7 -12,0 476,1 -3,5
Langstrecke 78,5 -4,4 1.066,3 -19,0 263,6 -9,6
Kurz-/Mittelstrecke 64,2 3,8 839,4 -1,2 212,5 5,3
- Focus East1   32,9 2,4 442,3 0,1 109,8 4,1
- Restliches Europa2   31,2 5,3 397,2 -2,6 102,6 6,5
Charter 5,2 -19,1 178,0 -24,1 24,2 -28,8
Angebotene Tonnen-Km (ATK) Mio 208,0 -5,8 2.865,4 -11,4 670,6 -8,5
Linie 200,1 -4,7 2.631,2 -10,2 636,2 -7,1
Langstrecke 97,4 -9,7 1.342,8 -16,5 312,7 -13,6
Kurz-/Mittelstrecke 102,7 0,4 1.288,4 -2,6 323,5 0,3
- Focus East1   54,2 -1,4 698,0 2,5 172,0 0,2
- Restliches Europa2   48,5 2,5 590,4 -8,0 151,5 0,3
Charter 8,0 -25,6 234,2 -23,4 34,4 -28,9
  Gewichtsladefaktor % 71,1 3,0 P. 72,7 -1,5 P. 74,6 2,6 P.
Linie 71,3 2,8 P. 72,4 -1,5 P. 74,8 2,7 P.
Langstrecke 80,6 4,5 P. 79,4 -2,5 P. 84,3 3,7 P.
Kurz-/Mittelstrecke 62,5 2,0 P. 65,2 0,9 P. 65,7 3,1 P.
- Focus East1   60,7 2,2 P. 63,4 -1,6 P. 63,8 2,4 P.
- Restliches Europa2   64,4 1,7 P. 67,3 3,7 P. 67,8 3,9 P.
Charter 65,0 5,2 P. 76,0 -0,7 P. 70,3 0,1 P.

1 CEE und Nahost          2 Inkl. Inland

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Austrian Airlines mit 11,4 Prozent Passagierplus im März 2010

AUA veröffentlicht Verkehrszahlen Jänner bis November 2009Austrian Wings Jahresrückblick 2009

Neue Dash 8-400 (OE-LGK) in Vollbetrieb

AUA: Mayrhuber fordert weitere Einsparungen

Links:

Austrian Airlines

red AW / Austrian Airlines